Indirekt gegrillt werden größere Stücke Fleisch (Braten) und/oder Geflügel,Fisch am Stück. Diese Methode eignet sich also für jedes Grillgut, das beim direkten Grillen außen bereits verbrannt, innen aber noch roh wäre. Die Temperatur liegt bei ca. 150 bis 180°C, die Garzeit entspricht der Garzeit, die diese Gerichte auch im Backofen benötigen würden.

BBQen oder smoken wird bei Temperaturen zwischen 90 und 120°C über einen langen Zeitraum durchgeführt. Dabei darf der Garraum nie zu heiß werden, da sonst der Fleischsaft im Gewebe anfängt zu kochen, mit der Folge, dass das Fleisch zäh wird. Der ganze Vorgang nennt sich auch Low&Slow (niedrige Temperatur und sehr langsame Garung). Man bewirkt durch diese Garmethode zusätzlich eine Fleischreifung, mit der Folge, dass das Fleisch noch zarter wird.
Kommt zusätzlich Rauch von ausgewählten Harthölzern (z.B. Hickory, Buche usw.) hinzu, spricht man vom Smoken. Das dient dazu, dem Grillgut noch eine rauchige Geschmacksnote zu verleihen. BBQen und smoken kann man praktisch alle Arten von Braten und ganze Geflügel.

siehe auch:

Fire Eaters BBQ Wiki – Smoken

Fire Eaters BBQ Wiki – Was ist Barbecue?