Apfel-Schweineburger mit Apfel-Estragon-Krautsalat

Burger sind beliebt bei Jung und Alt und gehören oft zu einer Grillparty dazu. Auch wenn Hamburger eigentlich immer aus Rindfleisch bestehen, gibt es doch einige leckere Ausnahmen. Wir haben in “Weber’s Grillbibel” wieder einmal ein interessantes Rezept von Jamie Purviance gefunden, das wir unbedingt einmal ausprobieren wollten. Natürlich haben wir auch gleich noch ein wenig daran herum gebastelt und heraus kamen diese leckeren Apfel-Schweineburger.

Bild - Ein Apfel-Schweineburger mit Apfel-Estragon-KrautsalatDer fertige Apfel-Schweineburger mit Apfel-Estragon-Krautsalat

Diese Burger sind eine leckere und schnelle Alternative zu den üblichen Hamburgern aus Rindfleisch.

Rezept für Apfel-Schweineburger

  • Ergibt: 12 Stück
  • Vorbereitungszeit: 15 Minuten zuzüglich Buns und Salat
  • Grillzeit: 15 Minuten

Zutaten

Patties

  • 1500 g Schweinehackfleisch
  • 12 EL Apfelmus
  • 3 TL grobes Meersalz
  • 2 TL mittelscharfe Chilisauce
  • ½ TL Chipotle-Pulver

außerdem

Zubereitung

  1. In einer großen Schüssel die Zutaten für die Patties gut vermengen und daraus 8 gleich große, ca. 2 cm dicke Patties formen. In die Mitte jedes Patties mit dem Daumen oder einem Teelöffel eine ca. 2,5 cm breite Vertiefung drücken.
  2. Den Grill für mittlere, direkte Hitze vorbereiten. Den Grillrost mit einer Bürste reinigen und gut einölen. Die Patties dann direkt bei geschlossenem Deckel 12 bis 15 Minuten grillen. Zwischenzeitlich einmal wenden, sobald sich die Patties leicht vom Rost lösen lassen.
  3. Während der letzten Minute die Burgerbuns mit den Schnittflächen nach unten mit auf den Rost legen und kurz antoasten. Die Unterseite der Burgerbuns mit Barbecuesauce bestreichen, mit Krautsalat und mit je einem Patty belegen. Die Schnittfläche der Oberseite der Buns mit Chilisauce bestreichen und auf die Patties legen. Warm servieren.
  • Zubereitungsart: direktes Grillen
  • Gang: Hauptgericht
  • Schwierigkeitsgrad: einfach

 

Bilderstrecke

Die Bilder der Zubereitung findet ihr in der nachfolgenden Bilderstrecke.

(Klick auf´s Bild zum Vergrößern)

Hinweise

Die Patties sind durch das Apfelmus sehr locker, daher muss man beim Grillen ein wenig aufpassen, da sie leicht zerfallen. Ein gut geölter Gussrost ist hier ideal.

Auch dieses Rezept findet ihr wieder, wie gewohnt, als druckerfreundliche Version in unserer Rezeptdatenbank und natürlich auch in unserem Forum.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Nachgrillen und freuen uns auf eure Kommentare, Fragen und Anregungen zu diesem Rezept.

Gut Glut!
Du willst nichts mehr verpassen?
Dann trage dich jetzt in unsere VIP-Liste ein! Du erhältst dann bei jeden neuen Beitrag eine kurze E-Mail von uns. Natürlich kannst du dich auch jederzeit wieder abmelden!
Ich stimme zu, dass meine Daten an MailChimp übertragen werden. ( Mehr Informationen )
Wir respektieren Ihre Privatsphäre


Schreibe einen Kommentar