Asia-Gemüse aus dem Kugelgrill

Gemüse gehört zu vielen Gerichten als Beilage einfach dazu. So auch zu unserer Entenbrust "Asia" vom Rost, die wir in der vergangenen Woche zubereitet haben. Daher wollen wir euch heute die Gemüsebeilage vorstellen, die nicht nur zu Entenbrust, sondern auch zu vielen anderen asiatischen Grillgerichten passt. Bei diesem Gemüse handelt es sich um eine asiatisch inspirierte Gemüse-Beilage aus dem Kugelgrill. Alles, was ihr für dieses schnelle Gemüse benötigt, sind ein Kugelgrill und eine gusseiserne Pfanne oder ein Grillwok ohne Löcher.

Foto - Asia-Gemüse aus dem Kugelgrill

Das fertige Asia-Gemüse aus dem Kugelgrill

Damit ihr dieses leckere Gemüse selbst einmal zubereiten könnt, haben wir das Rezept für diese Beilage für euch aufgeschrieben.

Rezept "Asia-Gemüse aus dem Kugelgrill"Asia-Gemüse aus dem Kugelgrill

  • Ergibt: 4 Portionen
  • Vorbereitungszeit: 15 Minuten
  • Zubereitungszeit: 15 bis 20 Minuten

Zutaten

  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • 1 rote Zwiebel
  • 4 kleine Möhrchen
  • 1 kleine Zucchini
  • 1 rote Paprika
  • ½ Chinakohl
  • 175 g Mungobohnenkeimlinge
  • 175 g Bambussprossen
  • 50 g Cashewkerne, geröstet und gesalzen

Sauce

  • 3 EL Reiswein oder Sherry
  • 3 EL helle Sojasauce
  • 1 TL Ingwer, gemahlen
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 TL Speisestärke
  • 1 EL Tomatenmark

Zubereitung

  1. Die Zwiebel pellen und in feine halbe Ringe schneiden. Die Karotten schälen, in feine Scheiben schneiden, die Zucchini längs halbieren und in feine Scheiben schneiden. Paprika waschen, entkernen und in Streifen schneiden, den Chinakohl in feine Streifen schneiden. Die Cashewkerne grob hacken. Den Knoblauch für die Sauce abziehen und fein hacken oder zerdrücken.
  2. In einer kleinen Schüssel den Reiswein mit der Sojasauce, dem Ingwer, dem Knoblauch, der Speisestärke und dem Tomatenmark gut verrühren.
  3. Einen Grill zum direkten Grillen vorbereiten und auf hohe Temperatur vorheizen. In einer großen gusseisernen Pfanne oder einem Wok das Sonnenblumenöl erhitzen und die Zwiebelringe darin ca. 3 Minuten andünsten. Dann die Möhren, Zucchini und Paprika dazugeben und unter ständigem Rühren weitere 5 Minuten anbraten. Die Bohnenkeimlinge und Bambussprossen abtropfen lassen und zusammen mit dem Chinakohl mit in die Pfanne geben. Das Gemüse dann weitere 2 bis 3 Minuten garen, bis der Kohl zusammenfällt. Anschließend die Cashewkerne darüberstreuen, die Sauce über das Gemüse geben und unter ständigem Rühren noch 2 bis 3 Minuten köcheln lassen. Sofort servieren.

 

Bilderstrecke

Wie immer haben wir für euch die Bilder der Zubereitung in einer Bilderstrecke zusammengefasst.

(Klick auf´s Bild zum Vergrößern!)

Hinweise

  • Dieses Gemüse kann natürlich auch in der heimischen Küche zubereitet werden.
  • Wer es gerne scharf mag, kann diese Beilage natürlich auch mit Chili würzen.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Nachgrillen und guten Appetit! Wir freuen uns auf eure Kommentare, Fragen und Anregungen.

Gut Glut!
Du willst nichts mehr verpassen?
Dann trage dich jetzt in unsere VIP-Liste ein! Du erhältst dann bei jeden neuen Beitrag eine kurze E-Mail von uns. Natürlich kannst du dich auch jederzeit wieder abmelden!
Ich stimme zu, dass meine Daten an MailChimp übertragen werden. ( Mehr Informationen )
Wir respektieren Ihre Privatsphäre


Schreibe einen Kommentar