BBQ Chicken Wraps “Hawaii”

Wraps, besonders Chicken Wraps, sind auf Partys immer wieder ein echter Knaller.  Dabei kannst du sie in Windeseile zubereiten und deine Gäste können sich nach Lust und Laune bedienen. Eine besonders leckere Wrap-Variante sind dabei Wraps mit einer Füllung aus Hähnchenfleisch, Ananas und Salat. Richtig toll wird das Ganze dann, wenn man noch Barbecue-Sauce dazu gibt. Heute haben wir genau so ein Rezept für dich.

Foto - BBQ-Chicken Wraps "Hawaii" - die Füllung
Die Tortillas werden mit den Zutaten belegt.

Ob du nun selbstgemachte oder gekaufte Tortillas nimmst, bleibt natürlich dir überlassen. Der Einfachheit halber haben wir dieses Mal einfach fertige Weizentortillas aus dem Supermarkt verwendet. So waren wir innerhalb von 20 Minuten fix und fertig und konnten essen. Wenn du Interesse an einem Rezept für selbstgemachte Tortillas hast, kannst du uns natürlich gern einen Kommentar hinterlassen.

Foto - BBQ-Chicken Wraps "Hawaii"
Die fertigen BBQ-Chicken Wraps "Hawaii"
Rezeptfoto - BBQ-Chicken Wraps "Hawaii"
Drucken

Rezept „BBQ-Chicken Wraps Hawaii“

Gang Fingerfood
Zubereitungsart Braten
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 10 Minuten
Gesamtzeit 20 Minuten
Portionen 6 Wraps

Zutaten

  • 6 große Weizentortillas
  • 2 Hähnchenbrüste ohne Haut und Knochen
  • 1 EL Olivenöl
  • Salz und Pfeffer
  • 125 ml Barbecue-Sauce
  • 50 g Tasse Mozzarella gerieben
  • 120 g Ananas in Stücken
  • ¼ rote oder weiße Zwiebel
  • 1 Romanesco-Salat

Zubereitung

  1. Die Hähnchenbrüste waschen, trocken tupfen und in mundgerechte Stücke schneiden. In einer Pfanne das Öl erwärmen und die Hähnchenstücke darin braten bis sie rundum goldbraun und gar sind. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die Pfanne vom Herd nehmen und die Barbecue-Sauce hinein geben. Alles gut miteinander mischen, sodass das gesamte Fleisch mit der Barbecue-Sauce bedeckt ist.
  2. Den Romanesco waschen, trocken schütteln und klein schneiden. Die Zwiebel pellen und in kleine Würfel schneiden. Tortillas kurz erwärmen, auf einen großen Teller legen und mit etwas Romanesco belegen. Einen Löffel Barbecue-Hähnchen darauf verteilen. Die Ananasstücke, Zwiebelwürfel und den Mozzarella dazugeben und die Tortillas wie einen Burrito aufrollen. Alles mit einem Zahnstocher fixieren und servieren.

Hinweise

  • Ob du Weizen- oder Maistortillas für die Chicken-Wraps verwendest, bleibt deinem eigenen Geschmack überlassen. Beide Varianten funktionieren hier sehr gut.
  • Statt Romanesco kannst du natürlichen deinen Lieblingssalat, z.B. Rucola oder Eisbergsalat, verwenden.
  • Wenn einer deiner Gäste keine Ananas mag (gibt es eigentlich solche Leute wirklich?), kannst du stattdessen auch Mandarinen aus der Dose verwenden.
  • Soll der Käse geschmolzen sein, kannst du die fertigen Wraps auch kurz in den Grill, Backofen oder die Mikrowelle geben.

Magst du auch so gern Wraps, wie wir? Dann solltest du unsere BBQ-Chicken Wraps “Hawaii” unbedingt mal ausprobieren! Schreib uns doch mal, wie dir das Rezept gefallen hat. Gern darfst du auch dein Lieblingsrezept für Wraps aus deinem Blog hier verlinken! Wir freuen uns auf deine Kommentare!

Gut Glut!
Du willst nichts mehr verpassen?
Dann trage dich jetzt in unseren Newsletter ein! Du wirst keinen unserer Artikel mehr verpassen. Erfahre früher, als jeder andere von neuen Rezepten, Downloads und vielem mehr!
Unser Newsletter und alle Inhalte sind garantiert kostenfrei!



Kommentare

  • Martin 29 / 08 / 2016 Antworten

    Damit begeistere ich bestimmt auch die Kinder.

    • Oliver 29 / 08 / 2016 Antworten

      Ganz bestimmt. Kinder stehen ja generell auf solche leckeren Kombinationen.

  • Regina 21 / 10 / 2016 Antworten

    Die Warps sehen mega lecker aus !! die werde ich mal für uns machen . Einen schönen Blog habt Ihr . Liebe Grüße Regina

Schreibe einen Kommentar