Chili – das Ende unserer Saison 2011

Mit einer Ernte von 1968 Gramm Chili und 929 Gramm Paprika ging heute unsere Chilisaison 2011 zu Ende. Eigentlich wollten wir unsere Pflanzen noch bis zum Ende des Monats stehen lassen. Aber das Wetter der letzten Tage ließ uns keine Wahl, als die Saison zu beenden. Es war kalt und tagsüber neblig, sodass die Pflanzen zu stark geschädigt wurden und keine reifen Chilis mehr produzieren konnten. So nutzen wir heute das gute Wetter, um die Pflanzen ein letztes Mal abzuernten und anschließend auf den Kompost zu bringen.

Kastanienbäume im Spätherbst

Die Kastanien vor unserem Garten leuchten in der Herbstsonne

Das die Nächte frostig waren, konnten wir gut am Wasserfass vor unseren Gewächshäusern sehen. Selbst nach dem Mittag befand sich noch eine ½ cm starke Eisschicht darauf. Bei solchen Temperaturen gedeiht natürlich keine Chili mehr. Da es laut wetter.com auch nicht mehr wärmer werden soll, gingen wir daran, die Chili- und Paprikapflanzen aus den Gewächshäuser zu holen.

Eine dünne Eisschicht in einem Wasserfass

Eis im Wasserfass – für Chili wird es zu kalt

Das Ende für Chili und Paprika

Um die letzten Früchte der Saison zu ernten, schnitten wir die Pflanzen einfach über dem Boden ab und ernteten die Beeren dann ab. Wir mussten ja keine Vorsicht mehr walten lassen. Sämtliche grünen Beeren, mit Ausnahme der Jalapeños wurden dabei gleich mit kompostiert. Grüne Jalapeños können noch eingelegt werden, aber für die anderen Sorten haben wir im unreifen Zustand keine Verwendung.

Ein Zweig mit grünen Chilis

Solche Zweige voller grüner Beeren wurden kompostiert

Insgesamt sind so geschätze 15 Kilogramm unreifer Chilis und 8 Kilogramm unreifer Paprika auf dem Kompost gelandet.

Die letzte Ernte 2011

Unsere letzte Ernte war noch einmal recht zufriedenstellend. Auch wenn das Wetter in diesem Jahr den Chilizüchtern in Deutschland nicht wohlgesonnen war, können wir doch auf eine recht erfolgreiche Saison zurückblicken. Trotz des schlechten Wetters im Sommer konnten wir ein recht gute Gesamtmenge von 36,225 Kilogramm Chili und 22,864 Kilogramm Paprika verbuchen.

Eine Chiliernte zum Saisonende

Die letzte Chiliernte 2011

Bilderstrecke

Natürlich haben wir noch mehr Bilder im Garten und den Gewächshäusern gemacht. Diese Bilder haben wir für euch in der folgenden Bilderstrecke zusammengefasst.

(Klick auf´s Bild zum Vergrößern!)

Arbeiten zum Saisonende

Ein paar abschließende Arbeiten müssen wir in den nächsten Tagen noch erledigen, bevor wir uns voll der Saison 2012 widmen können. Die Bewässerungsanlage muss demontiert und durchgespült werden, bevor sie für den Winter eingelagert wird. In den Gewächshäusern stehen noch die Reste der Stämmchen, denn die Wurzeln ließen sich beim besten Willen nicht herausziehen. Wir werden sie also demnächst ausgraben müssen. Dabei können wir auch gleich die Erde umgraben und eventuell ein paar Karren Kompost in die Gewächshäuser bringen.

Die letzte Ernte will ebenfalls noch verarbeitet werden. Auch diese Früchte werden wir trocknen und anschließend zu Pulver mahlen.

Natürlich geht die Arbeit im Garten auch nach dem Saisonende noch weiter. Wir haben noch Grünkohl und Rosenkohl im Freiland zu stehen. Auch die Produktion von Schinken, Speck und Wurst findet im Garten statt. Dort befindet sich ja auch unser neuer Räucherschrank, der am Montag mit einem Kammschinken eingeweiht wird. Wir werden natürlich in den nächsten Tagen darüber berichten.

Gut Glut!
Du willst nichts mehr verpassen?
Dann trage dich jetzt in unsere VIP-Liste ein! Du erhältst dann bei jeden neuen Beitrag eine kurze E-Mail von uns. Natürlich kannst du dich auch jederzeit wieder abmelden!
Ich stimme zu, dass meine Daten an MailChimp übertragen werden. ( Mehr Informationen )
Wir respektieren Ihre Privatsphäre


Schreibe einen Kommentar