Chilisaison 2011 – Die Samen sind gelegt

Chilisaison 2011 - Die Samen sind gelegt

Nachdem wir gestern unsere Chili- und Paprikasamen in Kamillentee eingeweicht haben, wurde sie heute in Perlit gelegt.

Dazu wurden das Perlit zunächst mit kochendem Wasser ausgewaschen. So können wir sicher gehen, dass es wirklich steril ist und die Keimlinge laufen nicht Gefahr, irgendwelche Pilz- oder Viruskrankheiten zu bekommen.

Nachdem das Perlit gewaschen war, musste es abkühlen und abtrocknen. Daher sollte man diese Arbeit schon einige Tage im Voraus erledigt haben. Optimal ist es, wenn das Perlit richtig trocken ist und zur Aussaat mit einer Sprühflasche angefeuchtet wird. Es sollte feucht, aber nicht nass sein.

Wenn das Perlit im Anzucht-Gewächshaus angefeuchtet ist, wird es leicht mit einem kleinen Brettchen oder ähnlichem angedrückt und geebnet. Dann werden mit einem Röhrchen oder Stift ca. 5mm tiefe Rillen hinein gedrückt. Dort hinein werden dann die vorgequollenen Samen gelegt und mit Perlit bedeckt. Anschließend wieder leicht andrücken.

Rocotosamen im Perlit

Rocotosamen im Perlit

Um später noch zu wissen, wo welche Sorte ausgesät wurde, haben sich kleine Klebeetiketten bewährt, die an den Rand der Anzuchtschale geklebt werden.

Nachdem alle Samen im Perlit sind, wird das Ganze noch einmal leicht angefeuchtet und die Anzucht-Gewächshäuser werden verschlossen. Diese kommen nun an einen warmen Ort. Wir halten dabei eine Temperatur von 25 bis 28°C in den Anzucht-Gewächshäusern ein, um optimale Keimbedingungen zu erzeugen.

Die geschlossenen Anzucht-Gewächshäuser

Die geschlossenen Anzucht-Gewächshäuser

Jetzt heißt es abwarten und regelmäßig die Feuchtigkeit des Perlits zu kontrollieren. In ca. 1 Woche sollten sich die ersten Pflänzchen zeigen.

In den nächsten Tagen werden dann auch noch Physalis und Zwiebeln ausgesät. In den kommenden Wochen kommen dann nach und nach auch andere Gemüsesorten dazu. Wir werden natürlich darüber berichten.

Gut Glut!
Du willst nichts mehr verpassen?
Dann trage dich jetzt in unsere VIP-Liste ein! Du erhältst dann bei jeden neuen Beitrag eine kurze E-Mail von uns. Natürlich kannst du dich auch jederzeit wieder abmelden!
Ich stimme zu, dass meine Daten an MailChimp übertragen werden. ( Mehr Informationen )
Wir respektieren Ihre Privatsphäre


Kommentare

  • sweetchili 03 / 01 / 2011 Antworten

    Ich wünsche eine hohe Keimrate und viel Erfolg bei eurer Saison.

  • Triple-M 03 / 01 / 2011 Antworten

    Cool, die Chili-Blogbeiträge lesen sich richtig klasse! Ich wünsche Euch auch viel Glück und Erfolg bei der Zucht! Wahnsinn, sooo viele Sorten!

  • Col Pain 03 / 01 / 2011 Antworten

    Vielen Dank euch beiden.

    Irgendwie werden es von Jahr zu Jahr mehr Sorten bei uns. Aber es lohnt sich auch. Chili ist ja nicht gleich Chili. Es gibt nicht nur Unterschiede bei der Schärfe, sondern auch beim Aroma.

    Das ist auch das Problem mit vielen Rezepten in denen einfach nur lapidar z.B. “1 rote Chilischote” angegeben ist. Welche Sorte nimmt man denn da am Besten? 😉

    Gruß Col

Schreibe einen Kommentar