Der goldene Oktober lässt die Chilis reifen

Nachdem wir jetzt mehrere Tage hintereinander Sonnenschein hatten, haben wir heute mal wieder die Kamera mit in die Gewächshäuser genommen. Die dabei entstandenen Bilder wollen wir euch natürlich nicht vorenthalten. Geerntet haben wir auch wieder ein wenig. Heute waren es wieder 834g Chilis. Nicht überragend, aber für Oktober, wo viele Chilizüchter die Saison schon beendet haben, auch nicht schlecht.

In der Erde grünt und gedeiht es immer noch prächtig

In den Töpfen sieht es nicht mehr so toll aus: eine Broome Pepper musste entsorgt werden.

Die Jalapeño Conchos reifen jetzt ordentlich ab

Tief im Unterholz reifen die Lemon Drop

Die Chilis aus dem Land der Kängurus – Broome Pepper

Kein schöner Anblick: Habanero Big Sun (Topfpflanze) kurz vor ihrem Ende

So muss eine Big Sun aussehen! In der Erde kein Anzeichen von Schwäche.

Überall hängen noch unreife Früchte

Der Nachschub an White Bullet ist immer noch gesichert

Da kommt noch was bei den Bhut Jolokia

Unsere Gemüsepaprika wachsen auch noch. Im Hintergrund: Marconis. Angeblich werden die nur 1m hoch…

Die Marconi tragen noch ordentlich

Das sind aber keine Chilis?! Nein, unsere Kidneybohnen beim Trocknen.

Wer sagt hier, die Saison geht zu ende? Es blüht doch noch!

Auch an den anderen Pflanzen in der Erde: Blüten.

Unsere heutige kleine Ernte

Wir hoffen ja immer noch, dass das Wetter gut bleibt, auch wenn die Wetterfrösche etwas anderes sagen. Da hängt noch jede Menge an den Pflanzen. Vielleicht sollte man einfach mal ein paar Wetterfrösche dem heiligen Habanero opfern?

Gut Glut!
Du willst nichts mehr verpassen?
Dann trage dich jetzt in unsere VIP-Liste ein! Du erhältst dann bei jeden neuen Beitrag eine kurze E-Mail von uns. Natürlich kannst du dich auch jederzeit wieder abmelden!
Ich stimme zu, dass meine Daten an MailChimp übertragen werden. ( Mehr Informationen )
Wir respektieren Ihre Privatsphäre


Schreibe einen Kommentar