Eierlikör-Torte mit Marshmallow-Fondant

Eine selbst gemachte Torte ist immer ein Ideales Mitbringsel wenn man zum Kaffee oder Geburtstag eingeladen ist. Es muss aber nicht immer eine gekaufte Torte vom Konditor sein. Die Herstellung so einer leckeren Torte mit einem Überzug aus Fondant ist gar nicht so schwer wie man denkt. Damit ihr selber einmal bei euren Gästen mit einer solchen Torte punkten könnt, stellen wir euch hier ein Rezept für eine Eierlikör-Torte mit Marshmallow-Fondant vor.

Eierlikör-Torte mit Marshmallow-Fondant

Eierlikör-Torte mit Marshmallow-Fondant

Rezept “Eierlikör-Torte mit Marshmallow-Fondant”Rezeptfoto - Eierlikoertorte

  • Vorbereitungszeit: ca. 3 Stunden
  • Wartezeit: 24 Stunden
  • Backzeit: ca. 45 Minuten

Zutaten

Marshmallow-Fondant

  • ca. 750 g Puderzucker
  • 450 g weiße Marshmallows
  • 3 EL Wasser
  • ein wenig Rapsöl

Tortenboden

  • 5 Eier
  • 250 g Puderzucker
  • 2 Pck. Vanillezucker
  • 250 ml Rapsöl
  • 250 ml Eierlikör
  • 125 g Mehl Type 405
  • 125 g Kartoffelmehl
  • 1 Pck. Backpulver

Buttercreme

  • 70 g weiche Butter
  • 250 g Puderzucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Fläschchen Vanillearoma

außerdem

  • Aprikosenmarmelade
  • Schokoladen-Blätter zum Verzieren
  • Dressier-Zucker zum Verzieren

Zubereitung

Der Fondant

  1. Die Marshmallows werden mit dem Wasser in eine eingefetteten Metallschüssel gegeben und über einem Wasserbad geschmolzen. Während dieser Zeit wird die Arbeitsfläche mit etwas Öl eingefettet und die Hälfte des Puderzuckers darauf gesiebt. Die geschmolzenen Marshmallows werden auf die vorbereitete Arbeitsfläche gegeben und mit eingefetteten Händen mit dem Puderzucker verknetet. Wenn der Puderzucker eingearbeitet ist, wird der restliche Puderzucker dazugegeben.
  2. Der fertige Fondant wird mit etwas Rapsöl ganz dünn benetzt, luftdicht in Frischhaltefolie eingewickelt und für 24 Stunden zum Ruhen in den Kühlschrank gestellt, bevor er weiterverarbeitet werden kann.
  3. Wenn nicht der ganze Fondant verarbeitet wird, kann er einige Wochen im Kühlschrank gelagert werden. Dabei muss er immer luftdicht verpackt sein. Wird er dann gebraucht, sollte er rechtzeitig aus dem Kühlschrank genommen werden, da er durch die Kälte sehr fest wird. Bei Raumtemperatur und die Wärme der Hände wird der Fondant wieder weich. Man kann den Fondant auch für einige Monate einfrieren.
  4. Wenn der Fondant zu klebrig ist, gibt man einfach etwas mehr Puderzucker dazu. Sollte der Fondant zu trocken sein, gibt man etwas Wasser dazu. Der Fondant lässt sich mit Lebensmittelfarben (in Pastenform) beliebig einfärben.

Die Torte

  1. Das Mehl und das Kartoffelmehl werden mit dem Backpulver und dem Vanillezucker vermischt. Die Eier werden in eine Rührschüssel gegeben und mit dem Puderzucker verknetet. Danach werden abwechselnd das Öl, der Eierlikör und das Mehl-Backpulver-Gemisch dazu gegeben. Wenn alles gut mit einander verrührt ist, kommt der Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Springform und wird im vorgeheizten Backofen bei 175 °C für 45 Minuten gebackenen. Danach wird mit einem Holzstäbchen nachgesehen ob der Kuchen durchgebacken ist. Wenn der Kuchen fertig ist, sollte er gründlich auskühlen bevor er weiter verarbeitet wird.
  2. Für die Buttercreme wird die weiche Butter mit dem Puderzucker, dem Salz und dem Vanillearoma cremig gerührt.
  3. Damit der Kuchen eine glatte Oberfläche für den Fondant bekommt, wird der Kuchen gedreht, sodass der Boden nach oben zeigt. Danach wird der Kuchen einmal waagerecht in der Mitte geteilt. Die Buttercreme wird auf dem Boden verteilt. Danach wird die Aprikosenmarmelade auf der Buttercreme verteilt und der zweite Boden darauf gelegt.
  4. Für die Fondantdecke wird der Fondant sorgfältig durchgeknetet und dann auf einer mit Puderzucker bestäubten Arbeitsfläche ausgerollt. Die Fondantdecke sollte so groß sein, dass rund herum ausreichend Überstand vorhanden ist.
  5. Nun wird der ausgerollte Fondant vorsichtig angehoben und über den Kuchen gelegt. Der Fondant wird mit den Händen vorsichtig glatt gestrichen, an den Seiten angedrückt und der Überschuss entfernt. Dann kann die Torte verziert werden.

 

Bilderstrecke

Natürlich haben wir die Zubereitung von dieser leckeren Torte in Bildern für euch festgehalten.

(Klick auf´s Bild zum Vergrößern!)

Hinweise

  • Wer den Fondant nicht selber herstellen möchte, kann ihn sich auch im Internet bei diversen Online-Shops bestellen.
  • Ihr könnt natürlich auch anstatt einer Eierlikör-Torte z.B. einfach eine Schoko-Torte mit dem Fondant überziehen.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Nachbacken und guten Appetit. Schreibt uns doch einfach einmal, welche Torte ihr gerne zubereitet.

Gut Glut!
Du willst nichts mehr verpassen?
Dann trage dich jetzt in unsere VIP-Liste ein! Du erhältst dann bei jeden neuen Beitrag eine kurze E-Mail von uns. Natürlich kannst du dich auch jederzeit wieder abmelden!
Ich stimme zu, dass meine Daten an MailChimp übertragen werden. ( Mehr Informationen )
Wir respektieren Ihre Privatsphäre


Schreibe einen Kommentar