Erste Novemberernte und Paprikapflanzplan

Obwohl das Wetter, typisch für den November, kühl und feucht ist, konnten wir wieder eine kleine Ernte verbuchen. Neben 1447 g Chilis fanden auch 242 g Paprika den Weg in die Erntekörbchen. Nicht schlecht für Anfang November. Den Pflanzen geht es, den Umständen entsprechend, noch recht gut. Lediglich einige C. chinense haben ein paar Blätter eingebüßt. Aber die Pflanzen blühen noch immer und die Beeren reifen nach und nach ab. Sogar den Thai-Chilis im Freiland geht es noch immer recht gut.

Eine kleine Chiliernte vom November 2011

Die erste November-Ernte 2011

Paprikapflanzplan für die Saison 2012

Nachdem wir euch vor einiger Zeit schon den Pflanzplan für unsere Chilis in der nächsten Saison vorgestellt haben, möchten wir uns heute die Pläne für die beiden anderen Gewächshäuser vorstellen.

Im kommenden Jahr werden wir 48 Pflanzen, verteilt auf 8 Sorten anbauen. Dabei werden wir einige Pflanzen auch in unserem dritten Gewächshaus einquartieren.

Ein Pflanzplan für ein Paprikagewächshaus

Pflanzplan für das Paprikagewächshaus

Das größere, der beiden für Paprika vorgesehenen Gewächshäuser wird ausschließlich mit Paprika bepflanzt. In das kleinere Gewächshaus kommen dazu noch Salatgurken, sowie einige Kräuter und Gemüse. Daher steht und darin nur beschränkter Platz zur Verfügung. Dennoch sollte dieser Platz ausreichen, um unseren Bedarf an Paprika zur Pulver- und Lescóherstellung zu decken.

Pflanzplan für ein Gewächshaus in Mischkultur

Der Pflanzplan für unser gemischtes Gewächshaus

Da die Keimprobe der Alma Paprika, die wir aus unserem Ungarnurlaub mitgebracht hatten, erfolgreich war, werden wir davon auch einige Pflanzen anbauen. Wahrscheinlich werden wir auch versuchen, davon sortenreines Saatgut zu gewinnen, um unseren Bedarf in den nächsten Jahren zu decken.

SorteAnzahl
Alma Paprika6
Beaver Dam6
Boldog
6
California Wonder, red
4
Edes Füszer
6
Füszer Csípös
6
Hatvani erös8
Golden Marconi
6
Gesamt48

Was gibt es sonst noch?

Einige Zeit können wir die Chilis und Paprika sicher noch in den Gewächshäusern halten, bevor es endgültig zu kalt wird. Es hängen ja auch noch zahlreiche Früchte an den Pflanzen, die nach und nach abreifen. Mal schauen, wie viel wir noch ernten können.

Unsere Kidneybohnen wurden mittlerweile auch ausgepalt. Obwohl die Anbaubedingungen in diesem Jahr durch das schlechte Wetter im Sommer nicht optimal waren, sind wir mit dem Ergebnis doch recht zufrieden. Wir konnten immerhin 2634 g trocknene Bohnen vakuumieren. Das reicht für viele Portionen Chili con Carne.

Die Keimprobe der aus Ungarn mitgebrachten Tomaten verlief ebenfalls sehr erfolgreich, sodass wir sie im nächsten Jahr ebenfalls anbauen werden. Auch hier werden wir wohl versuchen, sortenreines Saatgut zu gewinnen.

Gut Glut!
Du willst nichts mehr verpassen?
Dann trage dich jetzt in unsere VIP-Liste ein! Du erhältst dann bei jeden neuen Beitrag eine kurze E-Mail von uns. Natürlich kannst du dich auch jederzeit wieder abmelden!
Ich stimme zu, dass meine Daten an MailChimp übertragen werden. ( Mehr Informationen )
Wir respektieren Ihre Privatsphäre


Schreibe einen Kommentar