Folienkartoffeln mit Cheddar und Zwiebeln

Folienkartoffeln kennt jeder und fast jeder mag sie. Meist werden sie im Ganzen in Folie gewickelt gegart und mit Quark oder Sourcream serviert. Wir haben uns gedacht, warum sollen wir die Folienkartoffeln nicht einmal ein klein wenig anders zubereiten? Oft sind die einfachsten Ideen ja die besten Ideen. Also haben wie die Kartoffeln in Spalten geschnitten, kräftig gewürzt und mit Cheddar und Zwiebeln in Alufolie gegart. Heraus kam dabei ein einfaches, aber leckeres Grillrezept für Folienkartoffeln, das wir euch nicht vorenthalten wollen.

Foto - Folienkartoffeln mit Cheddar und roten Zwiebeln

Folienkartoffeln mit Cheddar und roten Zwiebeln

Alufolie hat auf dem Grill bekanntlich nur in Ausnahmefällen etwas zu suchen. Diese Kartoffeln sind aber mit Sicherheit eine dieser wenigen Ausnahmen, für die wir gern Alufolie auf den Rost legen. Diese Beilage passt zu vielen Fleischgerichten vom Grill und ist schnell zubereitet.

Rezept "Folienkartoffeln mit Cheddar und Zwiebeln"Rezeptbild - Folienkartoffeln mit Cheddar

  • Ergibt: 4 Portionen
  • Vorbereitungszeit: 10 bis 15 Minuten
  • Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten

Zutaten

  • 4 große festkochende Kartoffeln (Ofenkartoffeln)
  • 2 Knoblauchzehen
  • 6 EL Olivenöl
  • 2 rote Zwiebeln
  • ½ TL Paprikapulver, edelsüß
  • etwas scharfes Chilipulver
  • Salz
  • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • 100 g Cheddar

außerdem

  • 4 Stücke Alufolie (30 x 20 cm)

Zubereitung

  1. Die Knoblauchzehen pellen und in eine große Schüssel pressen. Das Öl dazugeben und mit dem Knoblauch, Paprika und Chilipulver verrühren. Den Cheddar reiben.
  2. Die Kartoffeln unter fließendem Wasser abbürsten und gut abtropfen lassen. Wer mag, kann die Kartoffeln auch schälen. Dann die Kartoffeln längs achteln, zum Würzöl geben und gut vermengen. Die Zwiebeln pellen und in Ringe schneiden.
  3. Je acht Kartoffelspalten nebeneinander auf ein Stück Alufolie legen, mit Salz und Pfeffer würzen und mit dem restlichen Würzöl beträufeln. Die Zwiebelringe darüber verteilen und mit dem Cheddar bestreuen. Die Folienpäckchen gut verschließen.
  4. Einen Kugelgrill zum indirekten Grillen vorbereiten und auf 200 °C vorheizen. Die Folienpäckchen über indirekter Hitze ca. 30 Minuten grillen, bis die Kartoffeln gar sind. Kurz abkühlen lassen und in den geöffneten Folienpäckchen servieren.

 

Bilderstrecke

Wie gewohnt haben wir die Bilder der Zubereitung dieser leckeren Folienkartoffeln für euch in einer Bilderstrecke zusammengefasst.

(Klick auf´s Bild zum Vergrößern!)

Hinweise

  • Ein wenig Chipotle-Pulver im Würzöl verleiht den Folienkartoffeln ein schönes, rauchiges Aroma.
  • Statt Cheddar kann man auch z.B. Gouda, Emmentaler oder Provolone verwenden.

Schreibt uns doch einmal, welche Ideen ihr für tolle Grillgerichte mit Kartoffeln ihr habt! Wir freuen uns auf eure Kommentare!

Gut Glut!
Du willst nichts mehr verpassen?
Dann trage dich jetzt in unsere VIP-Liste ein! Du erhältst dann bei jeden neuen Beitrag eine kurze E-Mail von uns. Natürlich kannst du dich auch jederzeit wieder abmelden!
Ich stimme zu, dass meine Daten an MailChimp übertragen werden. ( Mehr Informationen )
Wir respektieren Ihre Privatsphäre


Kommentare

  • Tom 13 / 07 / 2012 Antworten

    Puh, da noch ein paar Jalapeno-Ringe rein und ich wäre sofort Feuer und Flamme 😉 Aber auch so hört sich das extrem lecker an 🙂

    Gruß Tom

    • Oliver 13 / 07 / 2012 Antworten

      Ein paar Jalas wären mit Sicherheit nicht schlecht gewesen. Aber ganz so weit sind unsere Pflanzen noch nicht. Die Biker Bill’s Jalapeños würden da mit Sicherheit super passen.

  • Köstliche Rezepte 10 / 08 / 2012 Antworten

    Vielen Dank für dieses tolle Folienkartoffel Rezept. Vor allem finde ich die Idee mit dem Cheddar super, denn ich liebe diesen Käse. Bisher habe ich meine Folienkartoffeln immer "klassisch" zubereitet, aber die Variante bekommt bei mir eine 1+. Danke und Viele Grüße Ilona

Schreibe einen Kommentar