Pulled Pork (PP)
#1
Pulled Pork (PP)


Wie schon beim letzten Mal angekündigt, gab es dieses Mal bei uns PP. Der Wettergott und der MdV (Metzger des Vertrauens) haben mitgespielt und so konnten wir eine kulinarische Offenbarung aus dem Grill zaubern. Damit ihr das ebenfalls könnt, folgen nun die Bilder und die Anleitung.


[Bild: PP2.JPG]

Nach dem ersten Moppen

[Bild: PP3.JPG]

Nach dem letzten Moppen

[Bild: PP4.JPG]

Das fertige Stück nach dem Ruhen

[Bild: PP5.JPG]

Anschnitt

[Bild: PP.JPG]

Die fertigen PP-Burger


Zutaten

3,5kg Schweinenacken mit Knochen

für den Rub

3 EL schwarzer Pfeffer (gemahlen)
5 EL edelsüߟer Paprika
4 EL brauner Zucker
3 EL Selleriesalz
1,5 EL Salz
3 EL Senfkörner (gemörsert)
2 TL Knoblauchpulver
2 TL Zwiebelpulver
1 TL Cayennepfeffer
1 TL Knoblauchsalz

für die Mop-Sauce

500ml Apfelessig
6 EL Ketchup
4 EL brauner Zucker
1 EL Salz
1/2 EL Cayennepfeffer
1/2 EL schwarzer Pfeffer (gemahlen)
2 - 3 Spritzer Fuego Hot Pepper Sauce

für die BBQ-Sauce

1 Tasse Heinz Barbecue Sauce
1/2 Tasse Ketchup
1 TL mittelscharfer Senf
50ml Worcestersauce
1 TL Salz
1 EL brauner Zucker
1 EL Cayennepfeffer
1 TL Knoblauchpulver
etwas edelsüߟer Paprika

auߟerdem

Kugelgrill/BBQ-Smoker mit Thermometer
Fleischthermometer
reichlich Holzkohlebriketts
Woodchips (z.B. Weber Räucherholz Hickory)
Anzündkamin (wichtig, da immer glühende Briketts nachgelegt werden müssen!)
Alu-Tropfschalen
hitzebeständiger Silikonpinsel zum Moppen
Burgerbrötchen


Zubereitung

Den Schweinenacken auslösen. In einer kleinen Schüssel die Zutaten für den Rub mischen und den Nacken kräftig damit einreiben. Mit Frischhaltefolie straff einwickeln und für 12 Stunden in den Kühlschrank legen.
Am Morgen den Grill entzünden und eine Kugeltemperatur von 120°C einregeln. Dann den gerubbten Nacken hineinlegen und das Fleischthermometer einstechen. Dann wird die Kugel geschlossen und nur zum Moppen und Woodchips und Briketts nachlegen geöffnet. Die Temperatur sollte immer zwischen 110°C und 120°C gehalten werden. Während der Wartezeit kann man in einem geeigneten Gefäߟ die BBQ-Sauce anrühren.
Sobald die Kerntemperatur 70°C erreicht hat, wird stündlich gemoppt, d.h. mit einem Silikonpinsel die Mopsauce aufgestrichen. Nach Erreichen der endgültigen Kerntemperatur von 95°C wird das Fleisch herausgenommen, für eine Stunde in Alufolie gewickelt und ruhen gelassen. Anschliessend wird es mit 2 Gabeln zerrupft und auf Burgerbrötchen mit BBQ-Sauce und Cole Slaw serviert.
Achtung! PP dauert sehr lange (mindestens 10 Stunden)!


Cole Slaw


Zutaten

8 Tassen fein gehobeltes Weiߟkraut
3/4 Tasse Mayonaise
3 Esslöffel Essig
3 Esslöffel Zucker
2 Teelöffel Wasabi-Pulver
1 Teelöffel mittelscharfer Senf
1 Knoblauchzehe gepreߟt
1/2 Tasse fein geschnittene Zwiebel
1/2 Teelöffel Selleriesalz
Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer
1 Möhre


Zubereitung

Das Kraut wird fein geraspelt, nicht gehobelt. Dazu kommt eine in kleine Stifte geschnittene Möhre.
In einer Schüssel wird das Dressing angerührt und nach dem Abschmecken mit dem Kohl, der Möhre und den Zwiebeln gut vermengt. Mit Frischhaltefolie abdecken und in den Kühlschrank stellen.
Früh vorbereiten, schmeckt erst richtig gut, wenn durchgezogen. Hält sich auch hervorragend einige Tage im Kühlschrank.
Ve|ga|ner: indianisch für "Zu dumm zum Jagen."

[Bild: Signatur.png]

Im Namen des Smokers, der Kugel und des heiligen Habanero
Zitieren
#2
Schönes PP!!!

Vor allem nich so schwarz, wie die meisten.

Auf meiner Seite habe ich eine genaue PP-Anleitung mit vielen Bildern gebastelt:

<!-- m --><a class="postlink" href="http://www.bbq-county.de/shop/index.php?controller=information&information_id=105">http://www.bbq-county.de/shop/index.php ... ion_id=105</a><!-- m -->


Gruߟ,

BBQ-County :buddy:
Grill - Fly - Heavy Metal

<!-- w --><a class="postlink" href="http://www.bbq-county.de">www.bbq-county.de</a><!-- w -->
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste