Gefüllte Himbeer-Chili-Plätzchen
#1
Gefüllte Himbeer-Chili-Plätzchen

Da unsere Weihnachtsplätzchen natürlich wieder einmal nicht annähernd ausgereicht haben, musste Nachschub her. Für uns der ideale Zeitpunkt, gleich noch ein weiteres Rezept auszuprobieren. Warum nicht mal Plätzchen mit Konfitüre versuchen? Natürlich sollte es keine gekaufte Massenware sein und Chili sollte auch mit rein. Also haben wir ein wenig herumgespielt und heraus kam dabei folgendes Rezept:

Zutaten für ca. 10 Stück

250 g tiefgefrorene Himbeeren
225 g Mehl
50 g Puderzucker
1 Prise Salz
1 Ei
125 g Butter
¼ TL Habaneropulver
1 Packung (200 g) Gelierzucker für kaltgerührte Fruchtaufstriche
Puderzucker zum Bestäuben


Zubereitung

Die Himbeeren auftauen lassen. Währenddessen das Mehl mit dem Puderzucker und einer Prise Salz vermischen. Das Ei und die Butter in kleinen Stückchen dazugeben und mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig für 1 Stunde abgedeckt im Kühlschrank ruhen lassen.
Die Himbeeren mit dem Pürierstab fein pürieren und durch ein Sieb in eine Schüssel streichen. Den Gelierzucker und das Habaneropulver dazugeben und mit einem Schneebesen ca. 1 Minute gut durchrühren.
Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 4mm dick ausrollen und mit einem Ausstecher (ca. 9 cm ߘ) ca. 20 Plätzchen ausstechen. Aus der Häfte der Plätzchen mit einem weiteren Ausstecher (3 cm ߘ) in der Mitte ein Loch ausstechen. Die Plätzchen auf mit Backpapier ausgelegte Backbleche legen und im vorgeheizten Backofen bei 200°C (Umluft 175°C) ca. 10 Minuten backen. Dann die Plätzchen auf einem Gitter auskühlen lassen.
Auf die Plätzchen ohne Loch jeweils 1 Teelöffel Himbeer-Chili-Konfitüre geben. Die Plätzchen mit der ausgestochenen Mitte fest daraufdrücken und alles im Kühlschrank fest werden lassen. Die fertigen Plätzchen mit Puderzucker bestäuben.

[Bild: HimChiliKekse1210_01.JPG]

Die Zutaten für den Teig in einer Schüssel vermischen

[Bild: HimChiliKekse1210_02.JPG]

Daraus einen glatten Teig kneten

[Bild: HimChiliKekse1210_03.JPG]

Den Teig ausrollen

[Bild: HimChiliKekse1210_04.JPG]

Daraus die Plätzchen ausstechen - die Hälfte mit Loch in Mitte

[Bild: HimChiliKekse1210_05.JPG]

Pürierte Himbeeren durch ein Sieb streichen, damit die Kerne nicht mit in die Konfitüre gelangen

[Bild: HimChiliKekse1210_06.JPG]

Mit Gelierzucker und Chilipulver verrühren

[Bild: HimChiliKekse1210_07.JPG]

Die Plätzchen zusammensetzen

[Bild: HimChiliKekse1210_08.JPG]

Zum Schluss mit Puderzucker bestäuben, fertig


Bereits nach dem ersten Plätzchen mussten wir feststellen, dass wir mal wieder (wie immer) viel zu wenige davon gebacken haben. Lecker, fruchtig und mit einer leichten Schärfe.
Ve|ga|ner: indianisch für "Zu dumm zum Jagen."

[Bild: Signatur.png]

Im Namen des Smokers, der Kugel und des heiligen Habanero
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste