Advents-Biskuitrolle
#1
Advents-Biskuitrolle

Auf der Suche nach einem Kuchen für den 4. Advent sind wir auf ein Rezept für eine Biskuitrolle mit Marzipan, Mandeln und Preiselbeeren gestoߟen. Dieses Rezept hat uns sofort gefallen und musste natürlich auch gleich ausprobiert werden. Das Ergebnis hat uns so gut gefallen, dass wir euch das Rezept auf keinen Fall vorenthalten können.

Zutaten

50 g gemahlene Mandeln
100 g Mandelblättchen
4 Eier
175 g Zucker
1 Prise Salz
1 Päckchen Puddingpulver "Mandel-Geschmack"
1 TL Backpulver
3 Blatt Gelatine
100 g Marzipan-Rohmasse
200 g Quark
200 g Schmand
1 Päckchen Vanillin-Zucker
250 g Schlagsahne
125 g gelierte Preiselbeeren
Backpapier
Zucker für das Tuch


Zubereitung

Die gemahlenen Mandeln und die Mandelblättchen werden getrennt in einer Pfanne ohne Fett leicht angeröstet, bis sie beginnen, Farbe anzunehmen. Dann aus der Pfanne nehmen und abkühlen lassen.

Die Eier trennen. Eiweiߟ sehr steif schlagen, dabei 100 g Zucker und eine Prise Salz einrieseln lassen. Die Eigelbe nacheinander unterrühren. Die gemahlenen Mandeln, das Puddingpulver und das Backpulver gut miteinander vermischen und unter die Eimasse ziehen. Diese Masse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech gieߟen und gleichmäߟig verstreichen. Darüber die Mandelblättchen streuen. Das Ganze im vorgeheizten Backofen bei 200°C (Umluft: 175 °C) ca. 10 Minuten backen. Währenddessen auf einer Arbeitsfläche ein sauberes Geschirrtuch auslegen und mit Zucker bestreuen. Die fertig gebackene Biskuitplatte darauf stürzen und das Backpapier abziehen. Die Biskuitplatte mit dem Geschirrtuch von der kurzen Seite her aufrollen und auskühlen lassen.

Unterdessen die Gelantine in kaltem Wasser einweichen. Die Marzipan-Rohmasse reiben und mit Quark, Schmand, Vanillezucker und 75 g Zucker mit einem Handrührgerät gut verrühren. Die Gelantine ausdrücken und in einem kleinen Topf auflösen. Ein wenig von der Marzipancreme einrühren und dann alles unter die restliche Creme rühren. Dann die Sahne steif schlagen. Sobald die Creme beginnt, zu gelieren, die Sahne unter die Creme heben und die Preiselbeeren schlierig unterrühren. Die Biskuitplatte entrollen, die Creme daraufstreichen. Dabei an den Seiten einen ca. 2 cm breiten Rand lassen. Die Biskuitrolle aufrollen und ca. 3 Stunden kalt stellen. Die Biskuitrolle anschlieߟend auf eine Platte setzen und in Scheiben aufschneiden.

[Bild: AdventsBiskuit1210_01.JPG]

Zunächst die Mandeln anrösten

[Bild: AdventsBiskuit1210_02.JPG]

Mandeln, Puddingpulver und Backpulver vermischen

[Bild: AdventsBiskuit1210_03.JPG]

Alles unter die Eimasse ziehen

[Bild: AdventsBiskuit1210_04.JPG]

Die Masse auf ein Backblech gieߟen, verstreichen und mit Mandelblättchen bestreuen

[Bild: AdventsBiskuit1210_05.JPG]

Marzipan mit Quark, Schmand, Vanillezucker und Zucker verrühren

[Bild: AdventsBiskuit1210_06.JPG]

Die fertige Biskuitplatte auf ein sauberes, mit Zucker bestreutes Geschirrtuch stürzen

[Bild: AdventsBiskuit1210_07.JPG]

Die Platte aufrollen und abkühlen lassen

[Bild: AdventsBiskuit1210_08.JPG]

Gelantine auflösen und mit der Marzipancreme verrühren

[Bild: AdventsBiskuit1210_09.JPG]

Steifgeschlagene Sahne unterheben und Preiselbeeren schlierig unterrühren

[Bild: AdventsBiskuit1210_10.JPG]

Die Biskuitplatte ausrollen und mit der Creme bestreichen

[Bild: AdventsBiskuit1210_11.JPG]

Die fertige Biskuitrolle nach dem Kühlen

[Bild: AdventsBiskuit1210_12.JPG]

Anschnitt


Das Ganze ist nicht ganz einfach, aber der Aufwand lohnt sich auf jeden Fall. Wir müssen auch noch ein wenig an der richtigen Aufrolltechnik feilen, aber mit ein wenig ߜbung klappt das schon. Diese Biskuitrolle schmeckt sicher nicht nur in der Vorweihnachtszeit und wird garantiert öfter mal von uns gebacken.
Ve|ga|ner: indianisch für "Zu dumm zum Jagen."

[Bild: Signatur.png]

Im Namen des Smokers, der Kugel und des heiligen Habanero
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste