Gyrosschichtbraten
#1
Gyrosschichtbraten

Auch im neuen Jahr geht es bei uns natürlich mit den Rezepten weiter. Für den Anfang haben wir uns ein Rezept vorgenommen, welches gleichsam für Kugelgrill und Backofen geeignet ist, einen Gyrosschichtbraten. Aufgrund des Wetters haben wir den im BO zubereitet, wobei er sich eigentlich in der Kugel mit einem Türmchenhalter besser machen würde. Aber das werden wir auf jeden Fall in diesem Jahr auch noch machen, denn dieser Schichtbraten schmeckt einfach Klasse. Das Rezept haben wir natürlich wieder für euch aufgeschrieben.

Zutaten für 6 bis 8 Personen

1,5 kg Schweinefleisch (Hals oder Nacken)
500 g Zwiebeln
250 g Rotkohl
50 g Gyros-Gewürzmischung
ca. 50 ml Olivenöl


Zubereitung

Das Fleisch der Länge nach wie Rouladen aufschneiden und wieder aufeinander legen. Die Zwiebeln schälen und in feine Ringe schneiden. Den Rotkohl putzen und fein schneiden. In einer Schüssel das Gyrosgewürz mit dem ߖlivenöl verrühren, so dass eine schöne flüssige Marinade entsteht.

Die erste Scheibe Fleisch auf die Arbeitsfläche legen und mit der Marinade bestreichen. Dann eine Schicht Zwiebeln und Rotkohl darauflegen. Die nächste Scheibe nehmen, mit der Marinade bestreichen und die bestrichene Seite auf die untere Schicht legen. Dann die Oberseite ebenfalls bestreichen und wieder mit Zwiebeln und Rotkohl belegen. So fortfahren, bis die letzte Fleischscheibe verarbeitet ist. Das Ganze wird dann mit Küchengarn gut verschnürt (Rollbratenknoten). Dabei auch die Unterseite des Bratens mit der Marinade bestreichen.

Den verschnürten Braten auf einen Rost setzen und in den auf 180 °C vorgeheizten Kugelgrill oder Backofen (Umluft!) schieben. Unter dem Braten eine Tropfschale positionieren. In diese ein wenig Wasser gieߟen und evtl. übriggebliebene Zwiebeln legen. Ab und an mit dem Bratensaft bestreichen und ca. 1½ - 2 Stunden bis zu einer Kerntemperatur von 71 bis 75°C garen.

Vor dem Servieren das Fleisch für ca. 10 bis 15 Minuten in Alufolie gewickelt ruhen lassen. Anschlieߟend das Fleisch von oben nach unten relativ dünn schneiden. Dazu passen Reis, Fladenbrot, Tzatziki und Salat.

[Bild: Gyrosbraten0111_01.JPG]

Das Fleisch zurecht schneiden

[Bild: Gyrosbraten0111_02.JPG]

Aus der Gewürzmischung und dem ߖl die Marinade anrühren

[Bild: Gyrosbraten0111_03.JPG]

Rotkohl in Streifen schneiden

[Bild: Gyrosbraten0111_04.JPG]

Das Fleisch mit der Marinade bestreichen

[Bild: Gyrosbraten0111_05.JPG]

Rotkohl und Zwiebeln darauflegen

[Bild: Gyrosbraten0111_06.JPG]

Das fertige Paket mit einem Rollbratenknoten verschnüren

[Bild: Gyrosbraten0111_07.JPG]

Nach 2 Stunden wurde der Braten zum Ruhen in Jehova gepackt

[Bild: Gyrosbraten0111_08.JPG]

Anschnitt

[Bild: Gyrosbraten0111_09.JPG]

Serviert mit ein wenig Reis in einer schnell aus dem Fond gemachten Sauce


Wir werden auch bei Gelegenheit mal versuchen, den Braten im Smoker Low&Slow zu garen und nur kurz mit etwas mehr Hitze am Schluss zu bräunen. Hier lohnen sich definitiv Experimente. [Bild: smi5.gif]
Ve|ga|ner: indianisch für "Zu dumm zum Jagen."

[Bild: Signatur.png]

Im Namen des Smokers, der Kugel und des heiligen Habanero
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste