Apfel-Schweineburger mit Apfel-Estragon-Krautsalat
#1
Apfel-Schweineburger mit Apfel-Estragon-Krautsalat

Auch wenn Burger normalerweise immer aus Rindfleisch bestehen, gibt es doch einige leckere Ausnahmen. In "Weber's Grillbibel" haben wir wieder einmal ein interessantes Rezept von Jamie Purviance gefunden, das wir unbedingt einmal ausprobieren wollten. Natürlich haben wir auch gleich noch ein wenig daran herum gebastelt und heraus kamen diese leckeren Burger.

Zutaten für 12 Stück

Patties

1500 g Schweinehackfleisch
12 EL Apfelmus
3 TL grobes Meersalz
2 TL mittelscharfe Chilisauce
½ TL Chipotle-Pulver

auߟerdem

12 Burgerbuns (Buttermilchbrötchen)
500 g Apfel-Estragon-Krautsalat
Barbecuesauce und Chilisauce zum Bestreichen


Zubereitung

In einer groߟen Schüssel die Zutaten für die Patties gut vermengen und daraus 8 gleich groߟe, ca. 2 cm dicke Patties formen. In die Mitte jedes Patties mit dem Daumen oder einem Teelöffel eine ca. 2,5 cm breite Vertiefung drücken.

Den Grill für mittlere, direkte Hitze vorbereiten. Den Grillrost mit einer Bürste reinigen und gut einölen. Die Patties dann direkt bei geschlossenem Deckel 12 bis 15 Minuten grillen. Zwischenzeitlich einmal wenden, sobald sich die Patties leicht vom Rost lösen lassen.

Während der letzten Minute die Burgerbuns mit den Schnittflächen nach unten mit auf den Rost legen und kurz antoasten. Die Unterseite der Burgerbuns mit Barbecuesauce bestreichen, mit Krautsalat und mit je einem Patty belegen. Die Schnittfläche der Oberseite der Buns mit Chilisauce bestreichen und auf die Patties legen. Warm servieren.

[Bild: ApfelBurger0711_01.JPG]

Die Zutaten für die Patties werden in einer Schüssel gut vermengt

[Bild: ApfelBurger0711_02.JPG]

Patties formen und in jeden Patty eine Vertiefung drücken

[Bild: ApfelBurger0711_03.JPG]

Nach dem Grillen die Buns mit den Saucen bestreichen und etwas Salat auflegen

[Bild: ApfelBurger0711_04.JPG]

Jeweils ein Patty darauf legen und den Burger komplettieren

[Bild: ApfelBurger0711_05.JPG]

Der fertige Apfel-Schweineburger mit Apfel-Estragon-Krautsalat


Vom Grillen gibt es leider keine Bilder, da der Wettergott an diesem Wochenende mal wieder ziemlich übellaunig war und wir leider kein Unterwassergehäuse für unsere Kamera besitzen. Wink

Die Burger sind sehr lecker, auch wenn kein Rindfleisch drin ist. Beim Grillen muss man ein wenig aufpassen, da die Patties sehr locker sind und leicht zerfallen. Ein gut geölter Gussrost ist hier ideal.
Ve|ga|ner: indianisch für "Zu dumm zum Jagen."

[Bild: Signatur.png]

Im Namen des Smokers, der Kugel und des heiligen Habanero
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste