Schaumburger Rolle
#1
Schaumburger Rolle


Am Freitag musste es bei uns ganz schnell gehen, da wir erst sehr spät zum Abendessen kamen. Einfach eine Wurst auf den Grill werfen? Klar, aber ein wenig gepimpt kann sie ruhig sein. Warum also nicht mal eine Schaumburger Rolle machen. Damit haben Smokey & The Char-Grillers im Jahr 2007 bei der Schaumburger Grillmeisterschaft den ersten Platz in der Kategorie Bratwurst belegt. Also schnell mal den Grill angeheizt und in stockdunkler Nacht losgelegt.

Zutaten für 6 Personen

12 Bratwürste, gebrüht mit Darm
12 Tortillafladen
100 g Rucola
1 Dose Ananas in Ringen
200 ml Honig-Senf-Sauce
250 ml Apfelsaft, naturtrüb
250 ml Ahornsirup, Grade A
4 EL Puderzucker
1½ TL Zimt
Chilipulver nach Wahl


Zubereitung

In einer Schüssel den Apfelsaft mit dem Ahornsirup vermischen. Den Puderzucker mit Zimt und etwas Chili gut vermischen. Die Mischung darf ruhig ein wenig Feuer haben, aber bitte nicht übertreiben.

Die Bratwurst wird mit einem sehr scharfen Messer leicht eingeritzt, dabei aufpassen, dass man nicht zu tief einschneidet. So entsteht eine sogenannte Schnitzwurst.

Den Grill zum indirekten Grillen vorbereiten und auf 200 °C vorheizen. Ein Gussrost ist von Vorteil, aber keine Pflicht. Die Bratwürste indirekt grillen, bis sie schön gleichmäߟig braun sind. Kurz vor Ende der Grillzeit mit der Apfelsaft-Ahornsirup-Mischung bepinseln und kurz karamellisieren lassen.
Die Ananasscheiben mit dem Chili-Zimt-Zucker bestäuben und direkt über der Glut kurz angrillen, so dass die Ananas karamellisiert. Anschlieߟend die Scheiben in Würfel schneiden.

Den Grillrost gut einfetten. Die Tortillas von einer Seite mit Wasser und von der anderen Seite mit der Apfelsaft-Ahornsirup-Mischung bestreichen und von jeder Seite direkt 10 bis 12 Sekunden grillen.

Auf jeden gegrillten Fladen einige Rucolablätter legen. Darauf dann einige Ananasstücke, etwas Honig-Senf-Sauce und dann die Bratwurst geben. Dann den Tortillafladen um die Wurst fest zusammenrollen.

Wer möchte, kann auch Zahnstocher in die fertige Rolle stecken und kleine Fingerfoodstücke daraus schneiden. Natürlich kann man die Rolle auch halbiert servieren. Evtl. ein paar Rucolablätter, Ananasstücke und etwas Sauce dazu auf dem Teller anrichten.

[Bild: SchaumburgerRolle0811_01.JPG]

Zunächst Apfelsaft mit Ahornsirup verrühren und den Chili-Zimt-Zucker vorbereiten

[Bild: SchaumburgerRolle0811_02.JPG]

Die Bratwürste wurden mit einem scharfen Messer eingeritzt und wurde so zu Schnitzwurst

[Bild: SchaumburgerRolle0811_03.JPG]

Die Würste wurden indirekt gegrillt, bis sie gleichmäߟig braun waren. Dann wurden sie mit dem Saft-Sirup Gemisch eingepinselt.

[Bild: SchaumburgerRolle0811_04.JPG]

Die Ananasringe wurden mit Chili-Zimt-Zucker bestäubt und kurz direkt gegrillt, bis sie karamellisiert waren.

[Bild: SchaumburgerRolle0811_05.JPG]

Die Tortillas wurden ebenfalls eingepinselt und kurz direkt gegrillt.

[Bild: SchaumburgerRolle0811_06.JPG]

Zusammenbau: etwas Rucola auf den Fladen, dann ein paar Ananasstücke, Honig-Senf-Sauce und zum Schluss die Bratwurst.

[Bild: SchaumburgerRolle0811_07.JPG]

Fertig aufgerollt: eine Schaumburger Rolle mit Rucola, Ananas und etwas Sauce.


So eine Schaumburger Rolle ist eine richtig tolle Alternative zur normalen Bratwurst. Kein Wunder, dass Smokey und sein Team damit damals gewonnen haben.
Ve|ga|ner: indianisch für "Zu dumm zum Jagen."

[Bild: Signatur.png]

Im Namen des Smokers, der Kugel und des heiligen Habanero
Zitieren
#2
Oh das sieht auch wirklich sehr, sehr lecker aus Confusedchleck:
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste