Hot Sambal Oelek mit Knoblauch
#1
Hot Sambal Oelek mit Knoblauch


Durch einen Artikel des Bloggers Sweetchili (ebenfalls Mitglied hier im Forum) kamen wir auf die Idee, uns selbst einmal an einem Sambal Oelek zu versuchen. Frische Chilis hatten wir ja reichlich und die paar anderen Zutaten waren auch im Haus. Original Sambal Oelek beinhaltet nur Chilis, Salz und Essig. Ein wenig mehr Geschmack sollte doch noch ran, also kam eine ordentlich Ladung Knoblauch mit hinein. Das Ergebnis war sehr lecker, aber auch verdammt scharf. Vielleicht lag es ja an den verwendeten Bhuts... LOL

Zutaten für ca. 180 ml

2 groߟe Bhut Jolokias
1 Jalapeß±o Conchos
7 groߟe milde Chilis (wir verwenden Big Jamaican)
4 groߟe Knoblauchzehen
1 EL Reisessig (6% Säure)
1½ TL Salz


Zubereitung

Die Chilis waschen, Stielansätze und Kerne sowie die Plazenta entfernen und fein würfeln. Den Knoblauch abziehen und ebenfalls fein würfeln. Dann den Knoblauch in einem Mörser zerdrücken, die Chilis hinzugeben und weiter mörsern, bis ein schöner Chili-Knoblauch Brei mit Stückchen entstanden ist. Anschlieߟend den Essig und das Salz dazugeben und alles gut miteinander vermengen.
Das fertige Sambal Oelek in ein sauberes Schraubglas füllen und verschlieߟen. Im Kühlschrank hält es sich rund einen Monat. Vorsicht bei der Verwendung! Dieses Sambal Oelek ist wirklich teuflisch scharf!

[Bild: HotSambal0911_01.JPG]

Diese Chilis und der Knoblauch sollten im Sambal Oelek landen.

[Bild: HotSambal0911_02.JPG]

Erst einmal alles kleinschneiden, damit man es im Mörser zerstoߟen kann.

[Bild: HotSambal0911_03.JPG]

Den Knoblauch im Mörser zerquetschen.

[Bild: HotSambal0911_04.JPG]

Die Chilis dazugeben und so lange mörsern, bis ein Brei mit vielen kleinen Stückchen entsteht.

[Bild: HotSambal0911_05.JPG]

Essig und Salz dazugeben, gut vermengen und abschmecken. Vorsicht! Sehr scharf!

[Bild: HotSambal0911_06.JPG]

Das fertige Sambal Oelek in ein sauberes Glas füllen und im Kühlschrank aufbewahren.


Beim ersten Probieren hat es schon ordentlich gezwickt, aber der zweite Versuch war dann Schmerz pur. :fire:
Allerdings soll dieses Sambal Oelek auch nicht pur verwendet werden, sondern als Grundlage z.B. für Marinaden dienen. Lecker ist es aber auf jeden Fall. Vorausgesetzt, man verträgt diese Schärfe.
Der Mensch hat nicht die Spitze der Nahrungskette erklettert, um Gemüse zu essen...!

[Bild: Signatur.png]
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste