Kräuterquark-Dip mit Knoblauch und Chili
#1
Kräuterquark-Dip mit Knoblauch und Chili


Vor einigen Tagen stand bei uns ein DVD-Abend mit Freunden an. Natürlich gehören Chips und Dips dazu. So kamen wir auf die Idee, einfach mal wieder einen Dip aus Quark, Kräutern, Knoblauch und natürlich Chili selber zu machen. Dabei haben wir ein wenig experimentiert und heraus kam das folgende leckere Rezept.

Zutaten

500 g Magerquark
50 g Creme fra߮che
2 Basilikumblätter
½ Bund Schnittlauch
8 kleine Knoblauchzehen
5 kleine Thymianzweige
1 Zweig Rosmarin
1 EL Sonnenblumenöl
1 TL Chipotlepulver
1½ TL Salz
½ TL Bockshornklee, gemahlen
1/8 TL Habaneropulver
2 bis 3 rote Thai-Chilis


Zubereitung

Den Knoblauch abziehen und die Zehen halbieren. Thymian und Rosmarin auf ein Stück Alufolie legen. Die Knoblauchzehen dazugeben und alles mit dem ߖl besprenkeln. Dann die Alufolie zu einem Säckchen verschlieߟen, dabei ein wenig Luft lassen. Auf dem Grill bei 225 °C indirekt 20 Minuten grillen oder für 20 Minuten bei 225 °C in den Backofen legen, bis der Knoblauch richtig weich geworden ist. Die Knoblauchzehen aus der Folie nehmen und mit einer Gabel zu Brei zerdrücken.

Schnittlauch und Basilikum abbrausen und trockenschütteln. Den Schnittlauch in feine Röllchen schneiden, den Basilikum fein hacken. Die Thai-Chilis längs halbieren, die Kerne entfernen und die Chilis fein hacken.

In einer Schüssel den Quark mit der Creme fraß®che verrühren. Den Knoblauch, Schnittlauch, Basilikum und Chili dazugeben und gut vermengen. Mit Salz, Bockshornklee, Chipotle- und Habaneropulver abschmecken. Zum Durchziehen einige Stunden in den Kühlschrank stellen.

[Bild: Quarkdip1011_01.JPG]

Knoblauch, Thymian, Rosmarin und ein wenig ߖl in Alufolie packen.

[Bild: Quarkdip1011_02.JPG]

Das Paket kommt für ca. 20 Minuten bei 225 °C in den Grill. Ein Backofen funktioniert natürlich auch.

[Bild: Quarkdip1011_03.JPG]

Der Knoblauch ist schön weich und durch die Kräuter sehr aromatisch geworden.

[Bild: Quarkdip1011_04.JPG]

Mit einer Gabel wird der Knoblauch zu Brei zerdrückt.

[Bild: Quarkdip1011_05.JPG]

Alle Zutaten in eine Schüssel geben und gut vermischen.

[Bild: Quarkdip1011_06.JPG]

Der fertige Dip.


Dieser Dip war wirklich lecker. Er passt hervorragend zu Nachos oder Tortilla-Chips. Wenn man ihn über Nacht ziehen lässt, entwickeln sich die Aromen erst so richtig und die Schärfe der Chilis kommt dann auch erst richtig durch.
Ve|ga|ner: indianisch für "Zu dumm zum Jagen."

[Bild: Signatur.png]

Im Namen des Smokers, der Kugel und des heiligen Habanero
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste