Enten-Pilz-Geschnetzeltes
#1
Enten-Pilz-Geschnetzeltes

Heute gab es bei uns seit längerer Zeit wieder einmal Geschnetzeltes. Dieses Mal haben wir aber nicht wie gewohnt Schweine- oder Hühnerfleisch genommen. Da heute Sonntag ist haben wir es mal mit Ente versucht. Und was soll man sagen, der Versuch ist geglückt und es hat einfach fantastisch geschmeckt.

Zutaten für 4 Personen

2 Entenbrüste mit Haut (ß  ca. 350 g)
500 g gemischte Pilze (z.B. Champignons, Pfifferlingen, Shiitake, Steinpilze und Austernseitling)
5 Frühlingszwiebeln
200 g Sahne
150 ml Entenfond (aus dem Glas)
100 ml Madeira
50 ml Sherry
2 EL Butterschmalz
2 EL Mehl
Salz
Chilipulver nach Belieben (wir verwenden Devil's Tongue)


Zubereitung

Entenbrüste waschen, trockentupfen und häuten. Abgetrennte Haut nicht wegwerfen, sie wird noch gebraucht! Die gehäuteten Entenbrüste quer zur Faser in dünne Scheiben schneiden. In einer Schüssel Madeira und Sherry vermischen und die Entenbruststreifen darin ca. 30 Minuten marinieren.

In der Zwischenzeit die Frühlingszwiebeln waschen und in feine Ringe schneiden. Die Pilze putzen und klein schneiden. Die Haut der Entenbrüste in einer Pfanne zunächst auf der Hautseite anbraten, bis sie leicht gebräunt ist, dann wenden und die Fettseite ebenfalls anbraten. Die Haut aus der Pfanne nehmen, überschüssiges Fett abgieߟen und die Haut in dünne Streifen schneiden. Hautstreifen wieder in die Pfanne geben, knusprig braten, herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen .

Das Fett aus der Pfanne gieߟen und 1 EL Butterschmalz darin erhitzen. Die Entenbruststreifen aus der Marinade nehmen und rundum scharf anbraten. Die Marinade aber nicht wegschütten. Dabei das Fleisch salzen und mit Chilipulver bestäuben. Herausnehmen und in eine Schüssel geben. Ausgetretenen Fleischsaft ebenfalls in eine Schüssel geben.

Nun das restliche Butterschmalz in der Pfanne erhitzen und 4 Frühlingszwiebeln darin anbraten. Die Pilze dazugeben und rund 5 Minuten mitbraten. Anschlieߟend alles mit dem Mehl bestäuben und mit der Fleischmarinade ablöschen. Dann den Entenfond, die Sahne und den aufgefangenen Fleischsaft angieߟen und bei mittlerer Hitze alles cremig einkochen lassen. Das Entenfleisch unter die Pilze mischen und alles mit Salz und Chilipulver abschmecken.

Das Geschnetzelte mit Klöߟen oder Spätzle servieren, mit den übrigen Frühlingszwiebeln bestreuen und die knusprig gebratenen Hautstreifen darüber verteilen.

[Bild: Entengesch1011_01.JPG]

Als erstes werden die Entenbrüste von der Haut befreit.

[Bild: Entengesch1011_02.JPG]

Danach werden sie in dünne Scheiben geschnitten.

[Bild: Entengesch1011_03.JPG]

Jetzt wird das Fleisch für 30 Minuten mariniert.

[Bild: Entengesch1011_04.JPG]

Die vorbereiteten Frühlingszwiebeln.

[Bild: Entengesch1011_05.JPG]

Nun die Entenhaut anbraten...

[Bild: Entengesch1011_06.JPG]

... und dann in Streifen schneiden.

[Bild: Entengesch1011_07.JPG]

Und noch einmal in die Pfanne damit, bis die Haut knusprig braun ist.

[Bild: Entengesch1011_08.JPG]

Das Entenfleisch wird in Butterschmalz angebraten und mit Salz und Chilipulver gewürzt.

[Bild: Entengesch1011_09.JPG]

Die Frühlingszwiebeln anbraten...

[Bild: Entengesch1011_10.JPG]

... die Pilze dazugeben und mitbraten.

[Bild: Entengesch1011_11.JPG]

Dann mit Mehl bestäuben...

[Bild: Entengesch1011_12.JPG]

... und mit der Marinade ablöschen.

[Bild: Entengesch1011_13.JPG]

Entenfond, Sahne und den aufgefangenen Fleischsaft dazu geben und alles cremig einkochen.

[Bild: Entengesch1011_14.JPG]

Eine Portion Enten-Pilz-Geschnetzeltes mit selbst gemachten Spätzle.


Dieses Gericht sieht nicht nur gut aus, nein es hat auch wirklich lecker geschmeckt. Fazit: Es muss nicht immer nur Huhn oder Schwein zu Geschnetzeltem verarbeitet werden. Auch eine etwas edlere Variante ist nicht schwierig zuzubereiten und schmeckt einfach toll.
Der Mensch hat nicht die Spitze der Nahrungskette erklettert, um Gemüse zu essen...!

[Bild: Signatur.png]
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste