Hähnchenkeulen in Kokossauce mit Erbsenreis
#1
Hähnchenkeulen in Kokossauce mit Erbsenreis

Am Wochenende hatten wir wieder einmal Appetit auf Hähnchenkeulen. Also haben wir etwas überlegt, wie wir sie zubereiten könnten. Es hat auch nicht lange gedauert und wir kamen auf die Idee, sie einmal mit einer Kokossauce zu probieren.

Zutaten für 6 Personen

6 Hähnchenkeulen
2 Zwiebeln
3 EL geröstete Cashewkerne
1 Bio Limette
1 Dose Kokosmilch (400 ml)
2 Knoblauchzehen
1 EL Chiliöl
1 EL ߖl
300 g Reis
300 g Erbsen tiefgefroren
½ Bund Koriander
3 cm groߟes Stück Ingwer
Chilipulver nach Wahl (wir verwenden Habanero)
Salz


Zubereitung

Zwiebeln pellen und fein Würfeln. Die Limette abwaschen, abtrocknen und die Schale abreiben. Dann die Limette halbieren und auspressen. Die Hähnchenkeulen waschen, trocken tupfen und in eine Schüssel legen. Jetzt die Kokosmilch mit den Limettensaft, Zwiebelwürfel und Chilipulver mischen. Die Mischung über die Hähnchenkeulen geben und ca. 1½ Stunden zum Marinieren in den Kühlschrank stellen.

In der Zwischenzeit den Ingwer und den Knoblauch schälen und fein würfeln. Die Hähnchenkeulen aus der Marinade nehmen und abtropfen lassen, die Marinade dabei auffangen. Chiliöl und ߖl in einen Bräter erhitzen und die Hähnchenkeulen darin rundherum anbraten. Die Marinade angieߟen, den Ingwer, die abgeriebene Limettenschale und den Knoblauch dazu geben. Nun abgedeckt ca. 45 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen.

Währenddessen die Erbsen in heiߟem Wasser blanchieren und den Reis nach Packungsanleitung kochen. Währenddessen den Koriander waschen und bis auf ein paar Blättchen zum Garnieren hacken. Die Cashewkerne grob zerkleinern. Den gehackten Koriander zu den Hähnchenkeulen geben und einige Minuten mitkochen. Anschlieߟend die Hähnchenkeulen aus der Sauce nehmen und warmstellen. Die Kokossauce abschmecken. Den Reis mit den Erbsen und Cashewkernen mischen. Die Keulen mit dem Erbsenreis und etwas Kokossauce anrichten und mit Koriander garniert servieren.

[Bild: Kokoshuhn1111_01.JPG]

Die Hähnchenkeulen und die Zutaten für die Marinade vorbereiten.

[Bild: Kokoshuhn1111_02.JPG]

Jetzt werden die Zutaten der Marinade zusammen gerührt...

[Bild: Kokoshuhn1111_03.JPG]

... und über die Hähnchenkeulen gegeben.

[Bild: Kokoshuhn1111_04.JPG]

Nach ca. 1½ Stunden werden die Hähnchenkeulen aus der Marinade genommen...

[Bild: Kokoshuhn1111_05.JPG]

... und rundherum angebraten.

[Bild: Kokoshuhn1111_06.JPG]

Dann werden die Marinade und die restlichen Zutaten dazu gegeben.

[Bild: Kokoshuhn1111_07.JPG]

Jetzt kann der Reis mit den Erbsen und den Cashewkernen gemischt.

[Bild: Kokoshuhn1111_08.JPG]

Der Reis ist fertig...

[Bild: Kokoshuhn1111_09.JPG]

... und auch die Hähnchenkeulen sind fertig zum Servieren.

[Bild: Kokoshuhn1111_10.JPG]

Eine Portion Hähnchenkeulen in Kokossauce mit Erbsenreis.


Diese Hähnchenkeulen sind wirklich super lecker und unglaublich zart. Wir können euch nur empfehlen dieses Gericht einmal selbst zu zubereiten, damit ihr euch selbst von dem leckeren Geschmack überzeugen könnt.
Der Mensch hat nicht die Spitze der Nahrungskette erklettert, um Gemüse zu essen...!

[Bild: Signatur.png]
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste