Gebackene Eier vom Grill
#1
Ihr sucht nach einer auߟergewöhnlichen Beilage, lasst euch von Fummelarbeit nicht abschrecken und möchtet alle Zutaten schon zuhause haben? Dann versucht euch doch mal an gebackenen Eiern vom Grill.

Man nehme pro Person 1 hartgekochtes Ei, aber möglichst nur Gröߟe L, sollte zufällig ein Strauߟ des Weges kommen der ein Ei zu verschenken hat - noch besser :-)

Ferner werden noch Senf, Paniermehl und Gewürze (nach Geschmack) benötigt.

Zubereitung:

Hartgekochte Eier schälen und wenn sie kalt sind quer in Scheiben schneiden. Die Scheiben sollten so ca. 8 mm dick sein. Man kann auch einen Eierschneider nehmen; das empfehle ich aber nur den Leuten die über eine gut funktionierende Feinmotorik verfügen. Je dünner die Scheiben sind, um so mehr läuft man Gefahr dass später das Eigelb rausfällt und das ist nicht Sinn der Sache.

Dann eine dicke Marinade aus Senf, Salz, Pfeffer, Paprika und gehackter Petersilie anrühren. Man benötigt pro Ei ca. 1 1/2 Teelöffel Senf. Den Senf kräftig würzen, der Geschmack geht teilweise wieder verloren. Ich nehm der Einfachheit halber nur MD und Petersilie.

Die Eischeiben jeweils einzeln in der Marinade wenden, so dass sie beidseitig gut damit bedeckt sind. Anschlieߟend gleich in Paniermehl wenden. Lasst euch vom Eigelb nicht ärgern, das hat immer Fluchtgedanken :diablo: Wenn's rausfällt - einfach wieder reinkleben, der Senf funktioniert wie Leim.

Die Eier entweder in eine Randzone auf den Grill legen oder in einer Pfanne o.ä. mit etwas ߖl direkt in den heiߟen Bereich. Ich tu mich mit Themperaturangaben immer etwas schwer weil ich kein Thermometer hab. Es sollten aber so 180-200° C sein. Die Scheiben wenden wenn sie unten schön braun sind und warten bis auch hier die gewünschte Farbe erreicht ist. Anschlieߟend auf einen Teller stapeln und auf den Tisch stellen. Fertig.
Zitieren
#2
Das hört sich lecker an. Ich glaube, dass wir diese Eier einmal ausprobieren werden.

Gruߟ Jessica
Der Mensch hat nicht die Spitze der Nahrungskette erklettert, um Gemüse zu essen...!

[Bild: Signatur.png]
Zitieren
#3
Danke für das Rezept! :thx:

Wird am nächsten Wochenende ausprobiert. Da gibt es zum Frühstück sowieso Eier im Baconnest zum Frühstück, dann können auch gleich solche Eierscheiben mit auf den Grill wandern. Irgendwie hab ich jetzt Hunger...
Ve|ga|ner: indianisch für "Zu dumm zum Jagen."

[Bild: Signatur.png]

Im Namen des Smokers, der Kugel und des heiligen Habanero
Zitieren
#4
Hört sich superlecker an! Und auf die Idee, gekochte Eier wieder stilgerecht wieder zu grillen ist kreativ. Versuch ich mal am Weekend!
Zitieren
#5
Ich schlage die Eier immer gern auf und rühre sie um. Da gibt’s natürlich auch Mixer wie diese Modelle hier Bosch, wo sämtliche Zutaten wie Gemüse noch zerkleinert werden. Das Fleisch würde ich in die Flüssigkeit eintauchen und dann grillen. Vielleicht wäre es nciht schlecht, Gewürze wie Salz, Pfeffer, Ziwiebeln oder einie Schreiben von Tomaten in die Flüssigkeit zu packen.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste