Gebackener Blumenkohl mit Honig-Knoblauch Sauce

Jetzt mal ehrlich: kannst du einem frischen Blumenkohl aus dem Garten oder vom Markt widerstehen? Wir jedenfalls können das nicht. Besonders, weil es für Blumenkohl so viele Zubereitungsarten gibt, verliert er für uns nie seinen Reiz.

Bild - ein frischer Blumenkohl
So ein frischer Blumenkohl macht einfach Appetit.

Dieses Mal haben wir uns dazu entschieden, den Blumenkohl zu panieren und dann zu backen. Für die Panade kam für uns nur Panko in Frage. Dieses japanische Paniermehl wird aus einem Weißbrot ohne Kruste hergestellt und ist daher lockerer, als herkömmliches Paniermehl. Eine Panade aus Panko wird zudem beim Braten, Frittieren oder Backen besonders knusprig.

Nachdem die Frage nach der Panade geklärt war, musste noch eine leckere Sauce her. Wir verwenden sehr gerne Saucen aus Honig und Knoblauch, darum wollten wir das auch hier einmal probieren. In die Sauce war uns ein wenig viel Knoblauch geraten. Zumindest dachten wir das am Anfang, denn mit der Sauce kann man buchstäblich “Vampire ausrotten”. In Kombination mit dem goldbraun gebackenen Blumenkohl allerdings war sie einfach perfekt!

Bild - Gebackener Blumenkohl mit Honig-Knoblauch Sauce
Panierte Blumenkohlröschen mit einer leckeren Honig-Knoblauch Sauce.

Selbstverständlich haben wir beim Herumprobieren fleißig mit geschrieben. Darum wollen wir dir an dieser Stelle nun unser Rezept für den Gebackenen Blumenkohl mit Honig-Knoblauch Sauce vorstellen.

Gebackener Blumenkohl mit Honig-Knoblauch Sauce

Gang Hauptgericht
Zubereitungsart Backen
Keyword Blumenkohl
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 30 Minuten
Gesamtzeit 45 Minuten
Portionen 2 Portionen

Zutaten

  • 1 Blumenkohl mittelgroß
  • 120 g Panko
  • 2 große Eier
  • Salz
  • Pfeffer frisch gemahlen
  • 12 EL Honig
  • 8 Knoblauchzehen
  • 2 TL Zwiebelpulver
  • 12 EL Wasser
  • 4 TL Maisstärke
  • 3 EL Sojasauce
  • 1 EL Sriracha
  • einige Frühlingszwiebeln zur Dekoration

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze (180 °C Umluft) vorheizen. In der Zwischenzeit den Blumenkohl in kleine Röschen zerteilen. Die Eier aufschlagen und in einer mittelgroßen Schüssel miteinander verquirlen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Das Panko in eine weitere Schüssel geben.
  2. Die Blumenkohlröschen einzeln zuerst ins Ei tauchen und anschließend im Panke wälzen, bis sie rundum bedeckt sind. Anschließend auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.
  3. Den Blumenkohl 20 bis 25 Minuten backen, bis die Röschen goldbraun und knusprig sind. Die Röschen sollten noch ein wenig bissfest sein.
  4. Währenddessen den Honig mit der Sojasauce, der Sriracha und dem Zwiebelpulver in einen Topf geben. Den Knoblauch abziehen, fein hacken und zur Sauce geben. Die Sauce zum Kochen bringen. Dann die Maisstärke mit Wasser glatt rühren und die Sauce damit binden. Das Ganze unter Rühren aufkochen und etwas einreduzieren lassen.

  5. Die Blumenkohlröschen in die Sauce geben und damit komplett überziehen. Mit frisch gehackten Frühlingszwiebeln warm servieren.

Hinweise

  • Du kannst das Ganze auch problemlos im geschlossenen Grill zubereiten! Grille die Blumenkohlröschen dann mit indirekter Hitze bei ca. 180 °C.
  • Statt der Honig-Knoblauch Sauce kannst du auch gern eine Barbecue-Sauce deiner Wahl verwenden.
  • Für mehr Feuer in der Sauce kannst du natürlich die Menge an Sriracha erhöhen oder zusätzlich Chilipulver dazugeben.

Werbung

Samlip - Breadcrumbs Panko Paniermehl - 1kg
  • Paniermehl aus Brotkrümeln
  • Frittierte Speisen wie in Asien
  • Genießen Sie fernöstliche Spezialitäten
  • Koreanische Leckereien in knuspriger Panade
  • Kreyenhop & Kluge GmbH & Co. KG, 28876 Oyten

Liebst du Blumenkohl auch so sehr? Dann würden wir uns freuen, wenn du dieses Rezept einmal ausprobieren würdest und uns deine Meinung dazu schreibst! Natürlich wäre es auch toll, wenn du diesen Beitrag in den sozialen Netzwerken mit deinen Freunden teilen würdest.

Gut Glut!
Du willst nichts mehr verpassen?
Dann trage dich jetzt in unsere VIP-Liste ein! Du erhältst dann bei jeden neuen Beitrag eine kurze E-Mail von uns. Natürlich kannst du dich auch jederzeit wieder abmelden!
Ich stimme zu, dass meine Daten an MailChimp übertragen werden. ( Mehr Informationen )
Wir respektieren Ihre Privatsphäre

Letzte Aktualisierung am 20.06.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API



Kommentare

  • Basler Dybli 10 / 06 / 2018 Antworten

    Ein interessantes Rezept! Danke.

    P.S. Wird das Ganze mit 12 (zwölf) EL Honig nicht etwas süss …?

  • Oliver 10 / 06 / 2018 Antworten

    Hallo Basler Dybli,

    da die Sauce nur als Glasur dient, geht das mit der Süße noch. Natürlich kannst du auch gern weniger Honig verwenden und stattdessen z.B. mehr Sriracha (oder andere Hot Sauce) verwenden.

Schreibe einen Kommentar