Goldener Oktober und viele Chilis

Nachdem die letzten Tage ordentlich verregnet waren, schien heute wieder die Sonne. So konnten wir endlich wieder ein paar Fotos in unseren Gewächshäusern machen.

Auch Mitte Oktober fühlen sich Chilis wohl

Obwohl es nachts im Freien schon empfindlich kühl wird, herrschen in unseren Gewächshäusern noch zweistellige Temperaturen. Dabei fühlen sich unsere Chilis natürlich pudelwohl und bilden ständig neue reife Beeren.

Ein Gewächshaus voller Chilipflanzen

Der Chili-Dschungel im Oktober

Natürlich haben wir auch gleich kontrolliert, wie viele Chilis noch an den Pflanzen hängen. Noch immer hängt jede Menge dran und in der nächsten Woche können wir wieder ernten.

Früchte an einer Devil's Tongue Chilipflanze

Die Devil's Tongue trägt, wie alle anderen Sorten, noch jede Menge Beeren.

Ganz besonders erfreut sind wir über die Bhut Jolokia Improved Strain II. Obwohl wir schon jede Menge Beeren von dieser Sorte geerntet haben, scheint kein Ende in Sicht zu sein. Noch immer hängen zahlreiche, der hocharomatische und extrem scharfen Früchte an den Pflanzen. Im Gewächshaus reifen sie auch jetzt noch sehr gut ab.

Unreife Bhut Jolokia an der Pflanze

Jede Menge unreife Bhut Jolokia

Extrem ertragreich sind in diesem Jahr auch unsere Aji Pineapple, die zu wahren Produktionsmonstern geworden sind. Diese Sorte hört einfach nicht auf, immer mehr Beeren zu produzieren. Selbst jetzt, Mitte Oktober, blüht sie noch und bildet neue Früchte.

Die Blüte einer Aji Pineapple Chilipflanze

Blüte einer Aji Pineapple

Wir sind recht optimistisch, noch ein paar Kilogramm Chilis ernten zu können, bevor es auch in den Gewächshäusern zu kalt wird. Die Saison geht ja noch ein paar Wochen.

Die Paprika fühlen sich auch noch wohl

Nicht nur unseren Chilis, auch unseren Paprikapflanzen geht es noch sehr gut. Nicht nur, dass sie weiter fleißig abreifen – sie blühen ebenfalls noch und bilden neue Beeren. Ganz besonders die Hatvani erös hat sich in diesem Jahr hervorgetan. Diese Sorte hat Unmengen an Früchten mit einem tollen Aroma hervorgebracht.

Abreifende Beeren einer Gewürzpaprika der Sorte Hatvani erös

Abreifende Hatvani erös

Auch bei unseren Paprika werden wohl noch ein paar kleine Ernten einbringen können.

Chiliernte am Montag

Bereits am Montag konnten wir wieder eine kleine Chiliernte mit 2303 g verbuchen. Dazu kamen noch einmal 857 g Paprika.

Eine Ernte von reifen Chilis verschiedener Sorten.

Unsere Chiliernte vom Montag

Die Gesamtmenge aller größeren und kleineren Ernten beläuft sich mittlerweile auf 28229 g Chilis, 19647 g Paprika und 66718 g Tomaten. Das ist natürlich noch nicht das Endergebnis, auch wenn die Zeit der Tomaten langsam zu Ende geht.

Tomaten und was sonst noch so im Garten los ist

Langsam, aber sicher wird es im Freien für die Tomaten zu kalt. Aber noch hängen einige Früchte an den Pflanzen, die auch allmählich abreifen.

Reifende Scatolone-Tomaten.

Selbst im Oktober haben wir noch reife Tomaten

Neben den Tomaten stehen noch Kohl, Sellerie und einige andere Saisongemüse im Garten. Langsam geht das Gartenjahr dem Ende entgegen. Darum wollten wir heute noch einmal unseren Garten in voller Länge fotografieren, was uns aber nicht ganz gelungen ist.

Ein Bild von einem Garten für den Gemüse- und Obstanbau.

Unser Garten – hinter den Gewächshäusern geht es noch ein wenig weiter…

Bilderstrecke

Natürlich haben wir noch viel mehr Bilder gemacht, die hier keinen Platz finden. Darum haben wir sie für euch in der folgenden Bilderstrecke zusammengefasst.

(Klick auf´s Bild zum Vergrößern!)

Natürlich werden wir auch weiter berichten, wie es mit unseren Pflanzen weitergeht. Demnächst stellen wir euch auch die überarbeitete Planung für die Saison 2012 vor. Wir wollen im nächsten Jahr unter anderem 34 Chilisorten und 8 Paprikasorten anbauen. Dazu kommen auch wieder jede Menge Tomaten und natürlich andere Gemüse.

Gut Glut!
Du willst nichts mehr verpassen?
Dann trage dich jetzt in unsere VIP-Liste ein! Du erhältst dann bei jeden neuen Beitrag eine kurze E-Mail von uns. Natürlich kannst du dich auch jederzeit wieder abmelden!
Ich stimme zu, dass meine Daten an MailChimp übertragen werden. ( Mehr Informationen )
Wir respektieren Ihre Privatsphäre


Kommentare

  • sweetchili 13 / 10 / 2011 Antworten

    Wow, was für Bilder bzw was für eine Ernte!!
    Aber was zum Geier will man mit 66 Kg Tomaten bzw mit 28 Kg Chilis? Die Menge würde bei mir mindestens 20 Jahre reichen.

    gruß
    sweetchili

  • Alyx Pain 15 / 10 / 2011 Antworten

    Die Tomaten wurden zu einem dicken Saft verarbeitet. Von dem brauchen wir immer reichlich. Die Chilis wurden zu Pulver gemahlen, um es einfacher zu dosieren, da wir fast bei jedem Essen Chili zum Würzen nehmen. Natürlich wurden auch etliche Chilis frisch verzehrt und auch in Vodka eingelegt. Das Schöne ist: wir sind auch noch lange nicht fertig mit dem Ernten. 😀

Schreibe einen Kommentar