Gyrosschichtbraten

Auch in diesem Jahr geht es, wie versprochen, mit den Rezepten weiter. Als erstes Gericht haben wir uns “Gyrosschichtbraten” ausgesucht, ein Gericht, das sowohl im Kugelgrill, als auch im Backofen gelingt. Dieses Rezept nach einer Idee von italiamann haben wir bei unseren Recherchen im Internet gefunden und unseren Vorstellungen entsprechend verändert. Aufgrund des Wetters haben wir es heute zunächst einmal im Backofen getestet. Im Kugelgrill wird es aber mit einem Türmchenhalter sicher noch etwas besser gelingen. Doch auch im heimischen Backofen gelingt dieses Gericht mühelos.

Gyrosschichtbraten mit Reis

Gyrosschichtbraten mit Reis

Dieses Gericht bietet auf jeden Fall auch viel Raum für Experimente. So könnte man es z.B. auch im Smoker Low&Slow garen und nur am Schluss die Temperatur zum Bräunen erhöhen. Auch eine Zubereitung im Kipp-Grill wäre eine denkbare Möglichkeit. Vielleicht könnte man sogar mit ein wenig Rauch dem Gericht einen kleinen Extrakick geben. Wir werden auf jeden Fall in diesem Jahr ein wenig damit herum experimentieren. Die Ergebnisse findet ihr dann natürlich hier auf unserer Seite. Doch zunächst einmal das Grundrezept.

Rezept für Gyrosschichtbraten

  • Ergibt: 6 bis 8 Portionen
  • Vorbereitungszeit: 30 bis 45 Minuten
  • Garzeit: 1½ bis 2 Stunden

Zutaten

  • 1,5 kg Schweinefleisch (Hals oder Nacken)
  • 500 g Zwiebeln
  • 250 g Rotkohl
  • 50 g Gyros-Gewürzmischung
  • ca. 50 ml Olivenöl

Gewürzmischung “Gyros “

  • 1 EL Zwiebelpulver
  • 1 EL Salz
  • 1 EL Oregano, getrocknet
  • ½ EL Thymian, getrocknet
  • 1 TL Pfefferkörner
  • 1 TL Rosmarin, getrocknet
  • 1 TL Kreuzkümmel, gemahlen
  • 1 TL Knoblauchgranulat
  • 1 TL Stärke
  • ½ TL Koriandersaat, gemahlen
  • ¼ TL Senfpulver

Zubereitung

  1. Die Zutaten der Gewürzmischung in einem Mörser fein zerreiben und gut vermengen.
  2. Das Fleisch der Länge nach wie Rouladen aufschneiden und wieder aufeinander legen. Die Zwiebeln schälen und in feine Ringe schneiden. Den Rotkohl putzen und fein schneiden. In einer Schüssel das Gyrosgewürz mit dem Ölivenöl verrühren, so dass eine schöne flüssige Marinade entsteht.
  3. Die erste Scheibe Fleisch auf die Arbeitsfläche legen und mit der Marinade bestreichen. Dann eine Schicht Zwiebeln und Rotkohl darauflegen. Die nächste Scheibe nehmen, mit der Marinade bestreichen und die bestrichene Seite auf die untere Schicht legen. Dann die Oberseite ebenfalls bestreichen und wieder mit Zwiebeln und Rotkohl belegen. So fortfahren, bis die letzte Fleischscheibe verarbeitet ist. Das Ganze wird dann mit Küchengarn gut verschnürt (Rollbratenknoten). Dabei auch die Unterseite des Bratens mit der Marinade bestreichen.
  4. Den verschnürten Braten auf einen Rost setzen und in den auf 180 °C vorgeheizten Kugelgrill oder Backofen (Umluft!) schieben. Unter dem Braten eine Tropfschale positionieren. In diese ein wenig Wasser gießen und evtl. übriggebliebene Zwiebeln legen. Ab und an mit dem Bratensaft bestreichen und ca. 1½ – 2 Stunden bis zu einer Kerntemperatur von 71 bis 75°C garen.
  5. Vor dem Servieren das Fleisch für ca. 10 bis 15 Minuten in Alufolie gewickelt ruhen lassen. Anschließend das Fleisch von oben nach unten relativ dünn schneiden. Dazu passen Reis, Fladenbrot, Tzatziki und Salat.
  • Zubereitungsart: Braten
  • Gang: Hauptgericht
  • Schwierigkeitsgrad: einfach

 

Das Rezept haben wir für euch natürlich auch wieder zum Ausdrucken in unserer Rezeptdatenbank archiviert. Die Schritt-für-Schritt Anleitung findet ihr, wie immer, in unserem Forum.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Nachmachen und guten Appetit!

Gut Glut!
Du willst nichts mehr verpassen?
Dann trage dich jetzt in unsere VIP-Liste ein! Du erhältst dann bei jeden neuen Beitrag eine kurze E-Mail von uns. Natürlich kannst du dich auch jederzeit wieder abmelden!
Ich stimme zu, dass meine Daten an MailChimp übertragen werden. ( Mehr Informationen )
Wir respektieren Ihre Privatsphäre


Schreibe einen Kommentar