Jede Menge Tomaten, Chili und Paprika

Heute gibt es endlich das versprochene Bilderupdate von unseren Chili, Paprika und Tomaten. Die Pflanzen wachsen immer kräftiger und bilden mehr und mehr Früchte. Sowohl bei den Chilis, als auch bei den Tomaten deutet alles auf eine Rekordernte hin.

Unsere Chilis und Paprika

Bild - Chilis in einem Gewächshaus

Blick in unser Chili-Gewächshaus

Unsere Chilis sind inzwischen so dicht und hoch gewachsen, dass man sich nur ganz vorsichtig zwischen den Pflanzen bewegen kann. Einen Korb zum Ernten kann man nicht mehr mit hinein nehmen, ohne Pflanzen zu beschädigen.

Bild - Unreife 7pot SR Strain

Die 7pot SR Strain ist ein wenig zickig

Auch wenn die 7pot sich ein wenig zickig anstellen und am Anfang auch unter den Schnecken zu leiden hatten, bilden sich doch einige Beeren an den Pflanzen. Ob wir diese Sorte im nächsten Jahr wieder anbauen, ist unwahrscheinlich.

Bild - Paprikapflanzen im Gewächshaus

Blick in unser Paprika-Gewächshaus

In unser Paprika-Gewächshaus hatte sich, scheinbar durch ein geöffnetes Fenster, ein Vogel verirrt. Als er in Panik nach dem Ausgang suchte, hat er eine California Wonder und eine Golden Marconi ein wenig in Mitleidenschaft gezogen. Ansonsten geht es den Pflanzen aber gut. Sie tragen reichlich Früchte und blühen auch weiterhin fleißig.

Bild - Blüte einer Füszer Csípös Paprika

Blüte einer Füszer Csípös

Unsere Tomaten

Bei unseren Tomaten deutet wirklich alles auf eine Rekordernte hin. Nachdem wir heute überflüssige Blätter entfernt hatten, die den Pflanzen zuviel Kraft kosten und die Früchte beschattet haben, konnten wir erst richtig feststellen, wie voll die Pflanzen wirklich hängen.

Bild - Tomatenpflanzen unter einem Schutzdach

Ein Blick unter unser Tomatendach

Die Früchte sind in diesem Jahr sehr zahlreich und vor allem auch sehr groß. Einige Tomaten sind faustgroß, obwohl es sich dabei nicht um Fleischtomaten handelt.

Bild - unreife Scatolone Tomaten

Einige Scatolone Tomaten

Besonders die Scatolone produzieren sehr viele Früchte, die wie im Bild zu sehen, auch recht groß werden.

Pulverproduktion

Heute haben wir endlich mit der diesjährigen Pulverproduktion begonnen. Zunächst wurden drei Sorten Paprikapulver hergestellt.

Bild - Paprikapulver aus eigener Herstellung

Ganz frisches Paprikapulver

Alle drei Sorten sind sehr aromatisch geworden. Dadurch wurde unser Entschluss verstärkt, die Edes Füszerpaprika, Hatvani erös und Füszer Csípös auch im nächsten Jahr wieder anzubauen und ihnen sogar noch ein wenig mehr Fläche zur Verfügung zu stellen.

Bilderstrecke

Da wir längst nicht alle Bilder hier im Artikel zeigen können, die wir heute aufgenommen haben, haben wir sie für euch in der folgenden Bilderstrecke zusammengefasst.

(Klick auf´s Bild zum Vergrößern!)

Wir werden natürlich berichten, wie es mit unseren Chilis, Paprika und Tomaten weitergeht.

Gut Glut!
Du willst nichts mehr verpassen?
Dann trage dich jetzt in unsere VIP-Liste ein! Du erhältst dann bei jeden neuen Beitrag eine kurze E-Mail von uns. Natürlich kannst du dich auch jederzeit wieder abmelden!
Ich stimme zu, dass meine Daten an MailChimp übertragen werden. ( Mehr Informationen )
Wir respektieren Ihre Privatsphäre


Kommentare

  • sweetchili 18 / 08 / 2011 Antworten

    Wow……mehr sage ich dazu nicht.

    Aber die Blüte der Füszer Csípös sieht ja richtig Klasse aus, auch wunderbar zu erkennen wie sich schon langsam die Frucht zeigt.
    Habt ihr den Vogel der eure Paprika beschädigt hat wenigstens ordentlich bestraft??

  • Col Pain 18 / 08 / 2011 Antworten

    Der war leider zu schnell und die Pumpgun nicht griffbereit. Wahrscheinlich sollten wir eine 8.8er Flak vor den GWH aufstellen. 😉

  • sweetchili 19 / 08 / 2011 Antworten

    Nächstes mal am besten mit nem Netz einfangen und als Warnung an die anderen an die Wand Nageln 😉

Schreibe einen Kommentar