Kartoffelgulasch mit Wiener Würstchen

Du kennst das sicher: du hast keine Zeit zum Kochen aber etwas Leckeres soll dennoch auf den Tisch. Da kommt ein Kartoffelgulasch gerade recht. Das schmeckt super, macht richtig satt und ist schnell gemacht. Wenn du dann noch ein paar Würstchen klein schneidest, wird sich deine Familie garantiert nicht beschweren, dass du mal wieder keine Zeit zum Kochen hattest. Im Gegenteil: sie werden dieses Kartoffelgulasch einfach lieben!

Foto - Kartoffelgulasch mit Wiener Würstchen
Herzhaftes Kartoffelgulasch mit Wiener Würstchen

Besonders, wenn das Wetter mal nicht so mitspielt, kannst du deiner Familie ein solches Kartoffelgulasch servieren. Es wärmt nicht nur im Magen, sondern auch die Seele. Bei uns gibt es dieses Gulasch recht oft. Probiere es ruhig einmal aus!

Foto - Kartoffelgulasch auf einem Teller
Ein Teller Kartoffelgulasch mit Wiener Würstchen und Paprika

Kartoffelgulasch mit Wiener Würstchen

Gang Hauptgericht
Zubereitungsart Kochen
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 30 Minuten
Gesamtzeit 40 Minuten
Portionen 6 Portionen

Zutaten

  • 1200 g Kartoffeln vorwiegend festkochend
  • 500 ml Rinderbrühe
  • 8 Wiener Würstchen
  • 200 g Sahne
  • 1 Paprika rot
  • 1 große Zwiebel
  • 2 EL Tomatenmark
  • 2 EL Rapsöl
  • Paprikapulver edelsüß
  • Kümmel gemahlen
  • schwarzer Pfeffer frisch gemahlen
  • Chili-Pulver nach Wahl
  • Salz

Zubereitung

  1. Die Kartoffeln schälen, waschen und in Würfel von ca. 1 x 1 cm Größe schneiden. Zwiebel pellen und fein würfeln.
  2. Das Öl in einem großen Topf erhitzen, die Zwiebel- und Kartoffelwürfel bei mittlerer Hitze anbraten. Anschließend das Tomatenmark hinzugeben und kurz anrösten. Mit der Brühe ablöschen und mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Kümmel und Chili würzen. Die Temperatur reduzieren und das Ganze 15 Minuten garen.
  3. In der Zwischenzeit die Paprika halbieren, entkernen, waschen und in ca. 1,5 cm große Stücke schneiden. Dann die Paprikawürfel zu den Kartoffeln geben, alles gut durchrühren und für 10 Minuten weiterköcheln lassen. Währenddessen die Wiener Würstchen in Scheiben schneiden.
  4. Die Sahne und die Würstchen zu den Kartoffeln geben und gut durchrühren. Kartoffelgulasch noch einmal 5 Minuten aufkochen lassen, abschmecken, auf vorgewärmten Tellern anrichten und servieren.

Hinweise

  • Statt Wiener Würstchen kannst du z.B. auch Fleischwurst in Würfeln, Knacker oder andere Würste ganz nach deinem Geschmack verwenden.
  • Natürlich kannst du auch statt einer roten Paprika auch einen Mix aus roter, gelber und grüner Paprika verwenden.
  • Wenn du magst, kannst du beim Servieren auch einen Klecks Sour Cream auf das Gulasch geben.
  • Dieses Gulasch gelingt auch wunderbar im Dutch Oven! Probiere es einmal aus!

Werbung

Paprika Edelsüß Pulver in Premium Bio Qualität, 450g im Profi-Streuer
  • Paprika Edelsüß im XL Profistreuer. Gewürz für Fleischgerichte oder traditionellem Gulasch
  • Das milde edelsüße Paprikapulver ist luftgetrocknet und schonend fein gemahlen
  • Dabei wurde nur das rote Fruchtfleisch verarbeitet, die Kerne und der Strunk werden aufwändig ausgelesen
  • Wir liefern immer nur die frischste Jahresernte. Jede Charge wird von einem akkreditierten Labor auf Schadstoffe untersucht
  • Die XL-Dosen haben ein großes Fassungsvermögen, liegen ideal in der Hand und nehmen im Schrank aufgrund der schlanken Bauart wenig Platz ein und bieten eine hohe Übersichtlichkeit im Regal

Hat dir unser Rezept gefallen? Dann hinterlasse uns doch einen Kommentar! Du kannst uns natürlich auch schreiben, was du anders machen würdest! Natürlich würden wir uns sehr freuen, wenn du dieses Rezept mit deinen Freunden in den sozialen Netzwerken teilen würdest!

Gut Glut!

Werbung

Du willst nichts mehr verpassen?
Dann trage dich jetzt in unseren Newsletter ein! Du erhältst dann bei jeden neuen Beitrag eine kurze E-Mail von uns. Natürlich kannst du dich auch jederzeit wieder vom Newsletter abmelden!
Wir respektieren Ihre Privatsphäre

Letzte Aktualisierung am 25.04.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API



Schreibe einen Kommentar