Kartoffelsalat vom Grill mit Pistazienpesto

Auf Grillpartys gehört Kartoffelsalat zu den häufigsten Beilagen. Bei unseren Vorbereitungen für das letzte Wochenende standen wir wieder einmal vor der schwierigen Frage, was wir als Beilage servieren wollen. Warum also nicht Kartoffelsalat? Da es nicht einfach nur ein einfacher, langweiliger Kartoffelsalat werden sollte, haben wir uns für eine Variante vom Grill entschieden. Diese etwas andere Version wollen wir euch heute einmal vorstellen: Kartoffelsalat vom Grill mit Pistazienpesto.

Kartoffeln für den Kartoffelsalat vom Grill mit Pistazienpesto

Die Kartoffeln für den Salat sind fast fertig

Die Zubereitung von diesem Kartoffelsalat ist nicht schwer und dauert auch nicht viel länger als bei einem normalen Kartoffelsalat. Damit ihr ihn einmal ausprobieren könnt, haben wir hier das Rezept für euch.

Rezept für Kartoffelsalat vom Grill mit PistazienpestoRezeptbild - Kartoffelsalat vom Grill mit Pistazienpesto

  • Ergibt: 4 Portionen
  • Vorbereitungszeit: 20 Minuten
  • Grillzeit: 25 Minuten

Zutaten

Pesto

  • 1 Knoblauchzehe, geschält
  • 1 große Handvoll frische Basilikumblätter
  • 4 EL Pistazienkerne, geröstet und gesalzen
  • 5 EL Mayonnaise
  • 2 TL Weißweinessig
  • ¼ TL frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • Chilipulver, nach Wahl

Salat

  • 1 kg mittelgroße festkochende Kartoffeln, ungeschält, Schalen abgebürstet
  • grobes Meersalz
  • je 1 große Paprika rot und gelb
  • 2 EL Olivenöl
  • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • Chipotle

Zubereitung

  1. Für das Pesto den Knoblauch pellen und durch eine Knoblauchpresse drücken. Die Basilikumblätter von den Stängeln zupfen, waschen und trocken schütteln. Danach die Basilikumblätter mit den Pistazien und dem Knoblauch mit einer Küchenmaschine oder einen Pürierstab fein hacken. Die Mischung in eine Schüssel geben und mit den übrigen Zutaten gut vermischen.
  2. Die Kartoffeln gründlich waschen, achteln und in einen großen Topf geben. Wasser und 2 TL Salz hinzufügen und aufkochen. Bei  mittlerer Hitze die Kartoffeln 5 bis 10 Minuten kochen, bis sie fast gar sind. In der Zwischenzeit die Paprika längs halbieren, entkernen, waschen und in ca. 2 cm große Stücke schneiden. Die Kartoffeln abgießen, die Paprikastücke sowie 2 EL Öl und ½ TL Salz hinzufügen und alles gut vermischen.
  3. Den Kugelgrill für direktes Grillen vorbereiten und auf 175 °C vorheizen. Eine gusseiserne Pfanne mit etwas Olivenöl im Grill vorheizen. Sobald das Öl heiß ist, die Kartoffeln-Paprika-Mischung in die Pfanne geben. Bei geschlossenem Deckel 25 Minuten grillen, dabei nach 10 Minuten nachschauen, die Kartoffeln vorsichtig wenden und mit Salz, Chipotle und Pfeffer würzen. Den Deckel wieder schließen und die Kartoffel-Paprika-Mischung fertig grillen. Wenn die Kartoffeln von allen Seiten knusprig braun und innen weich sind in eine Schüssel geben. Einige Minuten abkühlen lassen und nochmals abschmecken. Das Pesto dazu geben und vorsichtig untermischen, bis die Kartoffeln überall mit Pesto bedeckt sind. Nach Belieben mit einigen Basilikumblättchen garnieren und warm oder auf Zimmertemperatur abgekühlt servieren.

 

Bilderstrecke

Die Bilder von der Zubereitung für den Kartoffelsalat vom Grill mit Pistazienpesto haben wir in einer kleinen Bilderstrecke zusammgefasst.

(Klick auf´s Bild zum Vergrößern!)

Hinweise

  • Wer mag, kann anstatt gelber oder roter Paprika auch grüne Paprika für den Kartoffelsalat verwenden.
  • Die Verwendung von Chilipulver ist natürlich kein Muss. Wenn ihr es nicht so scharf mögt oder Kinder mitessen, könnt ihr es auch einfach weglassen.
  • Für Schärfeliebhaber kann man anstatt dem normalen Olivenöl auch ein selbst gemachtes Chiliöl verwenden.

Natürlich haben wir das Rezept für den Kartoffelsalat in unserer Rezeptdatenbank archiviert. Wir wünschen euch viel Spaß beim Nachgrillen und freuen uns auf eure Kommentare, Fragen und Anregungen freuen!

Gut Glut!
Du willst nichts mehr verpassen?
Dann trage dich jetzt in unsere VIP-Liste ein! Du erhältst dann bei jeden neuen Beitrag eine kurze E-Mail von uns. Natürlich kannst du dich auch jederzeit wieder abmelden!
Ich stimme zu, dass meine Daten an MailChimp übertragen werden. ( Mehr Informationen )
Wir respektieren Ihre Privatsphäre


Schreibe einen Kommentar