Krustenbraten mit Rahmwirsing

Am Wochenende steht bei den meisten Leuten ein Braten auf dem Tisch, so auch bei uns. Rein vegetarische oder gar vegane Ernährung ist schließlich erwiesenermaßen ungesund. Ein wenig Gemüse muss aber sein, schließlich kommt es auf eine ausgewogene Ernährung an. Daher haben wir uns für einen leckeren Krustenbraten mit Rahmwirsing entschieden.

Krustenbraten mit Rahmwirsing

Krustenbraten mit Rahmwirsing

Da der Braten und der Kohl wirklich sehr lecker sind, wollen wir euch das Rezept nicht vorenthalten.

Rezept für Krustenbraten mit Rahmwirsing

  • Ergibt: 6 Portionen
  • Vorbereitungszeit: 20 Minuten
  • Garzeit: 2½ Stunden

Zutaten

  • 1,5 kg Schweinekrustenbraten aus der Unterschale
  • Salz
  • Chilipulver
  • 1 TL getrockneter Majoran
  • 4 mittelgroße Zwiebeln
  • 1 Möhre
  • 750 ml Gemüsebrühe
  • 1 Kopf Wirsingkohl (ca. 1,5 kg)
  • 1 EL Mehl
  • 200 g Schlagsahne
  • 1 Prise Muskat, gerieben
  • 50 g Butterschmalz
  • 4 TL Speisestärke
  • 2 EL Chiliöl

Zubereitung

  1. Das Fleisch waschen, trocken tupfen und die Schwarte mit einem scharfen Messer rautenförmig einschneiden. Die Unterseite des Fleisches kräftig mit Salz, Chilipulver und Majoran würzen. Die Zwiebeln schälen, die Hälfte grob in Stücke schneiden, die Möhre waschen, schälen und ebenfalls in grobe Stücke schneiden.
  2. In einem ofenfesten Bräter das Chiliöl erhitzen und das Fleisch darin anbraten, dabei aber die Schwarte auslassen. 100 ml Wasser angießen und die Möhren- und Zwiebelstücke um das Fleisch verteilen. Den Bräter dann in den auf 175 °C (Umluft: 150 °C) vorgeheizten Backofen schieben. Ca. 2½ Stunden braten. Nach ca. einer Stunde die Brühe nach und nach angießen. Ungefähr nach 2 Stunden den Ofen auf 200 bis 225 °C (Umluft: 175 bis 200 °C) hochschalten, damit die Kruste poppt. Etwas Salz mit kaltem Wasser verrühren und die Kruste ein bis zweimal damit einpinseln. Den Krustenbraten ca. 30 Minuten weiterbraten.
  3. Den Wirsing putzen, vierteln, waschen und gut abtropfen lassen. Dann in feine Streifen schneiden. Die übrigen Zwiebeln fein würfeln. In einem Topf das Butterschmalz erhitzen, die Zwiebelwürfel darin andünsten. Den Kohl zufügen, kurz anbraten und salzen. 250 ml Wasser angießen und den Kohl zugedeckt rund 25 Minuten dünsten. Zwischendurch mehrmals umrühren. Das Mehl mit der Sahne verrühren und unter den Wirsing rühren. Weitere 5 Minuten unter gelegentlichem Rühren weiter köcheln lassen. Den Rahmwirsing mit Salz, Chilipulver und Muskat abschmecken.
  4. Den fertigen Krustenbraten aus dem Ofen nehmen, in Alufolie wickeln und ca. 10 bis 15 Minuten vor dem Anschnitt ruhen lassen. Zwischenzeitlich den Bratenfond durch ein Sieb in einen Topf gießen. Den Bratensatz mit etwas heißem Wasser lösen und dazugießen. Den Fond entfetten und aufkochen lassen. Die Stärke mit ca. 4 EL kaltem Wasser glatt rühren und unter Rühren in den Fond gießen. Die Sauce unter Rühren 1 bis 2 Minuten weiter köcheln lassen und mit etwas Chilipulver und evtl. Salz abschmecken.
  5. Den Krustenbraten in Scheiben schneiden und mit dem Rahmwirsing, der Sauce und Salzkartoffeln servieren.
  • Zubereitungsart: Braten
  • Gang: Hauptgericht
  • Schwierigkeitsgrad: mittel

 

Das Rezept findet ihr wie immer zum Ausdrucken in unserer Rezeptdatenbank und als bebilderte Schritt-für-Schritt Anleitung in unserem Forum.

Wir wünschen euch viel vergnügen beim Nachkochen und Genießen.

Gut Glut!
Du willst nichts mehr verpassen?
Dann trage dich jetzt in unsere VIP-Liste ein! Du erhältst dann bei jeden neuen Beitrag eine kurze E-Mail von uns. Natürlich kannst du dich auch jederzeit wieder abmelden!
Ich stimme zu, dass meine Daten an MailChimp übertragen werden. ( Mehr Informationen )
Wir respektieren Ihre Privatsphäre


Schreibe einen Kommentar