Krustenbraten mit Birnenfüllung und Semmelknödeln

Gefüllter Krustenbraten: funktioniert das überhaupt? Wir sagen: “Ja, natürlich klappt das!”. Einen normalen Krustenbraten kennt jeder, aber kaum jemand kommt auf die Idee, ihn einmal zu füllen. Darum haben wir uns am vergangenen Wochenende daran gemacht und einen etwas anderen Krustenbraten zubereitet. Unser Braten bekam eine leckere Füllung, die aus getrockneten Birnen, kräftig geräuchertem Bauchspeck und noch einigen anderen Zutaten bestand. Diese Kombination klingt zwar ungewöhnlich, schmeckt aber richtig gut. Dazu servierten wir noch selbst gemachte Semmelknödel. Natürlich wollen wir euch das Rezept für den Gegrillter Krustenbraten mit Birnenfüllung und Semmelknödeln nicht vorenthalten.

Krustenbraten mit Birnenfüllung und Semmelknödeln

Ein Stück Krustenbraten mit Birnenfüllung vom Grill. Dazu leckere Semmelknödel.

Damit ihr die Semmelknödel auch ausprobieren könnt, haben wir das Rezept gleich mit aufgeschrieben. Dieser Braten ist wirklich einfach in der Zubereitung und schmeckt richtig gut. Unsere Gäste waren restlos begeistert von diesem Gericht.

Krustenbraten_Rezeptfoto
Drucken
0 von 0 Bewertungen

Rezept “Gegrillter Krustenbraten mit Birnenfüllung und Semmelknödeln”

Gang Hauptgericht
Zubereitungsart Grillen
Vorbereitung 30 Minuten
Zubereitung 2 Stunden
Arbeitszeit 2 Stunden 30 Minuten
Portionen 8 Portionen

Zutaten

  • 2,5 kg Krustenbraten (ohne Knochen)
  • 175 g getrocknete Birnen
  • 20 ml Birnenbrand (Williams)
  • 20 ml Balsamicoessig
  • 100 g kräftig geräucherter Bauchspeck
  • 50 g brauner Zucker
  • Salz
  • Pfeffer
  • gemahlener Kümmel
  • 2 TL Knoblauchgranulat
  • 2 Rosmarinzweige
  • 400 ml Rinderfond
  • 2 EL Speisestärke

Semmelknödel

  • 12 Brötchen (vom Vortag)
  • 8 Eier
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung

  • Die getrockneten Birnen und Speck fein würfeln, mit dem Zucker, Balsamico und dem Birnenbrand vermischen und für ca. 90 Minuten im Kühlschrank ziehen lassen. Die Schwarte vom Krustenbraten rautenartig einschneiden (darauf achten, dass nicht ins Fleisch geschnitten wird) und für 30 bis 60 Minuten in Salzwasser legen. Dabei darf das Fleisch selbst nicht mit dem Salzwasser in Kontakt kommen. Einen Zweig vom Rosmarin waschen, trocken schütteln und fein hacken. In der Mitte des Bratens mit einem scharfen Messer von einer Seite ein Loch stechen. Die Füllung in den Braten stopfen (eventuell einen Stiel von einem Kochlöffel zu Hilfe nehmen). Den Braten mit Salz, Pfeffer und Knoblauchgranulat würzen. Die eingeschnittene Schwarte wird zusätzlich noch mit gemahlenen Kümmel und dem Rosmarin gewürzt. Die Gewürze kräftig einreiben.
  • In der Zwischenzeit einen Grill zum indirekten Grillen mit einer Zweizonenglut vorbereiten und auf 180 °C vorheizen. Den restlichen Rosmarin in eine Tropfschale legen und den Braten mit Hilfe eines Gitters darüber platzieren. Den Braten im vorgeheizten Grill (im indirekten Bereich) platzieren und für ca. 2 Stunden grillen.
  • Für die Semmelknödel die Brötchen in Würfel schneiden, mit Salz und Pfeffer würzen. Die Eier dazugeben und alles gut verkneten. Aus dem Teig 20 Knödel formen. Circa 10 Minuten bevor der Braten fertig ist, die Semmelknödel für 20 Minuten in heißes, aber nicht mehr kochendes Wasser geben und gar ziehen lassen. Den fertigen Braten aus den Grill nehmen und abgedeckt ca. 10 Minuten ruhen lassen. In der Zwischenzeit den Rinderfond in die Tropfschale geben, die Schale über die Glut ziehen und den Bratensatz mit dem Fond lösen. Alles aufkochen lassen. Die Speisestärke mit etwas Wasser anrühren. Den Fond mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit der Stärke binden.
  • Den Braten aufschneiden, mit den Semmelknödeln und der Sauce auf Tellern anrichten und servieren.
Hast du dieses Rezept probiert?Erwähne @fire_eaters_bbq oder nutze den Hashtag #fire_eaters_bbq!

Bilderstrecke

Die Bilder der Zubereitung haben wir wieder in einer kleinen Bilderstrecke für euch zusammen gefasst.

Hinweise

  •  Wer es gerne etwas schärfer mag, kann auch Chili statt Pfeffer verwenden.
  • Als Gemüsebeilage passen Sauerkraut, Rotkohl oder auch Bayrisch Kraut.
  • Natürlich kann man auch Kartoffeln anstatt Semmelknödel servieren.
Esst ihr auch gerne Krustenbraten? Schreibt uns doch einmal, wie ihr euren Braten am liebsten zubereitet und welche Beilagen ihr dazu serviert. Wir freuen uns auf eure Kommentare!
Gut Glut!
Du willst nichts mehr verpassen?
Dann trage dich jetzt in unsere VIP-Liste ein! Du erhältst dann bei jeden neuen Beitrag eine kurze E-Mail von uns. Natürlich kannst du dich auch jederzeit wieder abmelden!
Ich stimme zu, dass meine Daten an MailChimp übertragen werden. ( Mehr Informationen )
Wir respektieren Ihre Privatsphäre

Letzte Aktualisierung am 21.02.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API



Schreibe einen Kommentar