Makkaroni-Salat mit Ricotta-Sauce

Bei vielen Grillpartys und Gartenfesten stehen Nudelsalate hoch im Kurs. Meist werden diese mit viel Mayonnaise zubereitet, wodurch sie doch recht schwer werden. Wir wollten eine etwas leichtere Salatvariante ausprobieren und entschieden uns, Ricotta für die Sauce zu verwenden. Natürlich bilden Nudeln und Ricotta allein noch keinen Salat. So kamen neben Tomaten, Rucola und Zwiebel unter anderem auch noch Hackfleischbällchen mit hinein, die standesgemäß direkt über der Glut des Grills in einer gusseisernen Pfanne gebraten wurden.

Bild - Zutaten für einen Nudelsalat mit Hackbällchen und Ricotta

Die Zutaten für den Makkaroni-Salat werden vermengt

Natürlich kann man diesen Salat auch bereits am Vortag zubereiten und dann zur Party mitnehmen. Besonders gut schmeckt dieser Salat, wenn er mindestens eine Stunde im Kühlschrank durchziehen konnte.

Bild - Makkaroni-Salat mit Ricotta-Sauce

Der fertige Makkaroni-Salat

Rezept für Makkaroni-Salat mit Ricotta-Sauce

  • Ergibt: 6 Portionen
  • Vorbereitungszeit: 30 Minuten
  • Wartezeit: 20 Minuten

Zutaten

  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 200 g gemischtes Hackfleisch
  • Salz
  • Pfeffer
  • Chilipulver
  • 1 EL Rapsöl
  • 50 g Rucola
  • 2 Tomaten
  • 400 g kleine Makkaroni oder Hörnchennudeln
  • 100 g Ricotta
  • 2 EL Weißweinessig
  • 4 EL Olivenöl
  • 3 Knoblauchzehen

Zubereitung

  1. Die Zwiebel abziehen, fein würfeln und mit dem Hackfleisch verkneten. Mit Salz, Pfeffer und Chilipulver würzen und kleine Bällchen formen. In einer Gusspfanne Rapsöl erhitzen und die Hackfleischbällchen rundherum anbraten.
  2. Den Rucola waschen, putzen, trocken schütteln und klein schneiden. Die Tomaten waschen, Stielansätze ausschneiden und die Tomaten in Spalten schneiden. In der Zwischenzeit die Nudeln in Salzwasser bissfest kochen.
  3. Den Ricotta mit Essig, Olivenöl und 4 EL von Nudelkochwasser vermengen und mit Salz, Pfeffer und ein wenig Chilipulver würzen. Den Knoblauch abziehen, fein hacken und unterrühren.
  4. Die Nudel abgießen, abschrecken und abtropfen lassen. Anschließend mit der Ricotta-Sauce vermengen. Die übrigen Zutaten vorsichtig unterheben und alles ca. 20 Minuten ziehen lassen.
  • Zubereitungsart: Salat
  • Gang: Beilage, Buffet
  • Schwierigkeitsgrad: einfach

 

Bilderstrecke

Einige Bilder der Zubereitung des Salates haben wir für euch in der folgenden Bilderstrecke zusammengefasst.

(Klick auf´s Bild zum Vergrößern!)

Hinweise

Wer keinen Ricotta bekommt, kann alternativ auch Frischkäse verwenden. Chilipulver ist natürlich keine Pflicht. Alternativ kann auch Cayennepfeffer aus dem Supermarkt verwendet werden.

Auch dieses Rezept findet ihr wieder als druckerfreundliche Version in unserer Rezeptdatenbank und auch in unserem Forum.

Wir wünschen euch viel Spaß bei der Zubereitung und freuen uns natürlich auf eure Fragen, Anregungen und Kommentare!

Gut Glut!
Du willst nichts mehr verpassen?
Dann trage dich jetzt in unsere VIP-Liste ein! Du erhältst dann bei jeden neuen Beitrag eine kurze E-Mail von uns. Natürlich kannst du dich auch jederzeit wieder abmelden!
Ich stimme zu, dass meine Daten an MailChimp übertragen werden. ( Mehr Informationen )
Wir respektieren Ihre Privatsphäre


Schreibe einen Kommentar