Nachgebacken: Advents Biskuitrolle

Vor ein paar Tagen haben wir überlegt, welchen Kuchen wir denn zum 4. Advent backen könnten. Also haben wir ein wenig im Internet gestöbert und sind dabei auf eine Advents Biskuitrolle gestoßen. Das Rezept hat uns auf Anhieb gefallen und musste natürlich ausprobiert werden. Also haben wir uns heute daran gemacht, diese Rolle nachzubacken. Das Ganze ist zwar ein wenig aufwändig, aber der Aufwand hat sich voll und ganz gelohnt. Diese Biskuitrolle ist wirklich lecker und schmeckt mit Sicherheit nicht nur zur Adventszeit.

Advents Biskuitrolle

Advents Biskuitrolle

Die Advents Biskuitrolle im Anschnitt

Die Advents Biskuitrolle im Anschnitt

Ein wenig müssen wir noch an der richtigen Aufrolltechnik feilen, was ein Grund mehr darstellt, diese Rolle öfter zu backen.

Natürlich können wir euch das Rezept für diese leckere Biskuitrolle nicht vorenthalten.

Rezept für die Advents-Biskuitrolle

  • Ergibt: 10 bis 12 Stücke
  • Zubereitungszeit: 45 Minuten
  • Backzeit: 10 Minuten
  • Wartezeit: 3 Stunden

Zutaten

  • 50 g gemahlene Mandeln
  • 100 g Mandelblättchen
  • 4 Eier
  • 175 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Päckchen Puddingpulver “Mandel-Geschmack”
  • 1 TL Backpulver
  • 3 Blatt Gelatine
  • 100 g Marzipan-Rohmasse
  • 200 g Quark
  • 200 g Schmand
  • 1 Päckchen Vanillin-Zucker
  • 250 g Schlagsahne
  • 125 g gelierte Preiselbeeren
  • Backpapier
  • Zucker für das Tuch

Zubereitung

  1. Die gemahlenen Mandeln und die Mandelblättchen werden getrennt in einer Pfanne ohne Fett leicht angeröstet, bis sie beginnen, Farbe anzunehmen. Dann aus der Pfanne nehmen und abkühlen lassen.
  2. Die Eier trennen. Eiweiß sehr steif schlagen, dabei 100 g Zucker und eine Prise Salz einrieseln lassen. Die Eigelbe nacheinander unterrühren. Die gemahlenen Mandeln, das Puddingpulver und das Backpulver gut miteinander vermischen und unter die Eimasse ziehen. Diese Masse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech gießen und gleichmäßig verstreichen. Darüber die Mandelblättchen streuen. Das Ganze im vorgeheizten Backofen bei 200°C (Umluft: 175 °C) ca. 10 Minuten backen. Währenddessen auf einer Arbeitsfläche ein sauberes Geschirrtuch auslegen und mit Zucker bestreuen. Die fertig gebackene Biskuitplatte darauf stürzen und das Backpapier abziehen. Die Biskuitplatte mit dem Geschirrtuch von der kurzen Seite her aufrollen und auskühlen lassen.
  3. Unterdessen die Gelantine in kaltem Wasser einweichen. Die Marzipan-Rohmasse reiben und mit Quark, Schmand, Vanillezucker und 75 g Zucker mit einem Handrührgerät gut verrühren. Die Gelantine ausdrücken und in einem kleinen Topf auflösen. Ein wenig von der Marzipancreme einrühren und dann alles unter die restliche Creme rühren. Dann die Sahne steif schlagen. Sobald die Creme beginnt, zu gelieren, die Sahne unter die Creme heben und die Preiselbeeren schlierig unterrühren. Die Biskuitplatte entrollen, die Creme daraufstreichen. Dabei an den Seiten einen ca. 2 cm breiten Rand lassen. Die Biskuitrolle aufrollen und ca. 3 Stunden kalt stellen. Die Biskuitrolle anschließend auf eine Platte setzen und in Scheiben aufschneiden.
  • Zubereitungsart: Backen
  • Gang: Gebäck / Kaffeetafel
  • Schwierigkeitsgrad: mittel

 

Auch dieses Rezept findet ihr wieder archiviert und zum Ausdrucken in unserer Rezeptdatenbank. Die Schritt-für-Schritt Anleitung findet ihr wie immer in unserem Forum. Dort könnt ihr natürlich auch Fragen und Anregungen posten. Selbstverständlich steht euch dafür auch die Kommentarfunktion zur Verfügung.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Nachbacken und guten Appetit!

Gut Glut!
Du willst nichts mehr verpassen?
Dann trage dich jetzt in unsere VIP-Liste ein! Du erhältst dann bei jeden neuen Beitrag eine kurze E-Mail von uns. Natürlich kannst du dich auch jederzeit wieder abmelden!
Ich stimme zu, dass meine Daten an MailChimp übertragen werden. ( Mehr Informationen )
Wir respektieren Ihre Privatsphäre


Schreibe einen Kommentar