Neue Chiliernte und Planung für 2012

Obwohl wir in den letzten Nächten die ersten Fröste hatten, gedeihen unsere Chilis immer noch sehr gut. Lediglich die Thai-Chilis im Freiland haben ein wenig gelitten. Aber die sind hart im Nehmen und produzieren weiter fleißig reife Beeren. Nur ein paar Blätter haben sie eingebüßt.

Chili- und Paprikaernte

In den Gewächshäusern herrschen immer noch angenehme Temperaturen, sodass wir heute wieder eine Ernte von 2980 Gramm Chilis und 544 Gramm Paprika verbuchen können. Zusammen mit den anderen Ernten kommen wir so auf eine Gesamtmenge von 31229 Gramm Chili und 20856 Gramm Paprika. Heute war aber noch lange nicht die letzte Ernte. Daher ist dies auch noch nicht unser Endergebnis.

Eine Chiliernte von knapp 3 Kilogramm.

Die heutige Chiliernte von fast 3 kg

Auch ein paar Tomaten konnten wir noch ernten. In den letzten Tagen kamen dabei noch einmal 13221 Gramm zusammen, sodass wir bei den Tomaten auf eine Gesamtmenge von 79939 Gramm kommen. Viel mehr wird da leider nicht mehr kommen, denn die Tomaten sind vom Frost ziemlich stark angeschlagen. Die Menge von fast 80 Kilogramm ist aber recht ordentlich und liegt deutlich über den Erwartungen, die wir am Anfang des Jahres hatten. Gehofft hatten wir “nur” auf rund 50 Kilogramm.

Die Planung für 2012 wird konkreter

Vor einer Weile berichteten wir ja bereits über unsere erste Planung für die Chilisaison 2012. Unsere Pläne haben wir noch einmal ein wenig überarbeitet, sodass der Plan für die Chilis nun endgültig feststeht. Es sollen 34 Sorten verteilt auf 74 Pflanzen werden.

Am Samstag sind auch die nachbestellten Samen von Semillas La Palma eingetroffen, sodass wir uns sicher sein können, auch alle Sorten vorrätig zu haben.

Ein Lieferung Chilisamen von Semillas La Palma

Unsere Chili- und Paprikasamen für 2012

Leider hatte Semillas keine Samen für Edes Füszerpaprika bei unserer Bestellung vorrätig. Was lag also näher, als die Samen direkt im Herkunftsland dieser Sorte zu bestellen? Gesagt, getan und so orderten wir bei Ihr UngarnSpezialist die Samen, die ebenso schnell, wie bei Semillas geliefert wurden.

Da wir nun alle Samen beisammen haben, konnten wir auch die Planung für das Chiligewächshaus noch einmal überarbeiten. Folgende Sorten werden im kommenden Jahr von uns angebaut.

SorteAnzahlBemerkung
7pot SR Strain2
Aji Norteno2
Aji Omnicolor2
Aji Pineapple2
Ancho Poblano2
Bhut Jolokia Improved Strain I2
Bhut Jolokia Improved Strain II2
Biker Bill's Jalapeño2
Canario2davon 1 im Freiland
Capsicum lanceolatum
5Zierchilis für Freiland
CAP 1035 Typ II2
CGN 215002
Devil's Tongue Yellow
2
Fatalii2
Foodorama Scotch Bonnet2
Guadalupe Black2
Habanero Golden2
Habanero Hot Lemon2
Habanero Surinam Red2
Hot Paper Lantern2
Jalapeño Conchos2
Jalapeño M2
Joe's Long Cayenne2
Kitchen Pepper2
Large Cayenne2
Large Cherry2
Limòn2
Madame Jeanette2
Royal Gold2
Snow White2
Super Datil2
Tennessee Tear Drops2
Thai red hot5alle im Freiland
Trinidad Perfume2
Trinidad Scorpion2
Gesamt74davon 11 Pflanzen im Freiland

Die meisten Pflanzen, bis auf die Thai Red Hot, die Capsicum lanceolatum und eine Canario kommen in unser größtes Gewächshaus.

Ein Pflanzplan für Chilis im Gewächshaus

Die geplante Bepflanzung im Chiligewächshaus

In den nächsten Tagen werden wir auch die Planung für unseren Paprikaanbau und die Tomaten in den übrigen Gewächshäusern fertigstellen. Auch hier sind mehr Sorten und auch mehr Pflanzen, als in diesem Jahr geplant.

Wir halten euch natürlich über die diesjährige und die kommende Chilisaison auf dem Laufenden.

Gut Glut!
Du willst nichts mehr verpassen?
Dann trage dich jetzt in unsere VIP-Liste ein! Du erhältst dann bei jeden neuen Beitrag eine kurze E-Mail von uns. Natürlich kannst du dich auch jederzeit wieder abmelden!
Ich stimme zu, dass meine Daten an MailChimp übertragen werden. ( Mehr Informationen )
Wir respektieren Ihre Privatsphäre


Kommentare

  • Marina 23 / 10 / 2011 Antworten

    Ein Gewächshaus ist schon was nettes. Da ich keins habe, beschränkt sich meine Ernte zu dieser Jahreszeit auf die Blumenkästen in meiner Küche 🙁

    • Oliver 23 / 10 / 2011 Antworten

      Für den Hausgebrauch können Blumenkästen oder -töpfe durchaus ausreichen. Zumindest, bis einen die Sucht packt und man immer mehr Chili verwendet. Wir haben ja auch mal ganz klein, mit wenigen Pflanzen, angefangen. 😉

Schreibe einen Kommentar