Neue Kamera für bessere Bilder

Da Alyx immer noch nicht von ihrem Kaufrausch geheilt ist, kam auch noch eine neue Digitalkamera ins Haus. Da unsere alte Digicam schon ein paar Jahre auf dem Buckel hat und die Auflösung auch nicht mehr zeitgemäß ist, war eine Neuanschaffung an der Zeit. Nach einigem Suchen und Vergleichen entschieden wir uns für die Olympus SP-800UZ mit einer Auflösung von 14 Megapixeln. Diese Entscheidung hängt nicht zuletzt mit unseren guten Erfahrungen mit Olympus-Kameras zusammen.

Da wir keine Spiegelreflexkamera benötigen (wir sind ja keine Fotografen), gefiel uns diese Bridge-Kamera auf Anhieb. Ein Objektiv mit 30-fachem optischem Weitwinkel-Zoom (28-840 mm), eine Serienbildfunktion, ein interner Speicher von 2GB und die HD-Videofunktion sind nur einige der Ausstattungsmerkmale. Die Bedienung der Kamera ist kinderleicht und sie liegt sehr gut in der Hand.

Leider war die mitbestellte 16GB SDHC-Karte defekt, so dass wir sie zum Umtausch einschicken müssen. Aber auch mit dem internen Speicher können wir bei höchster Auflösung und geringster Bildkompression über 260 Bilder schießen, bevor der Speicher voll ist.

Die Kamera in ihrer Packung

Die Kamera ohne Zubehör

In Zukunft werden wir die Fotos für die Webseite mit der neuen Kamera machen. Den Qualitätsunterschied wird man hoffentlich erkennen.

Gut Glut!
Du willst nichts mehr verpassen?
Dann trage dich jetzt in unsere VIP-Liste ein! Du erhältst dann bei jeden neuen Beitrag eine kurze E-Mail von uns. Natürlich kannst du dich auch jederzeit wieder abmelden!
Ich stimme zu, dass meine Daten an MailChimp übertragen werden. ( Mehr Informationen )
Wir respektieren Ihre Privatsphäre


Schreibe einen Kommentar