Pasta Jambalaya

Am heutigen Tag sollte es wieder einmal bei uns Pasta zum Mittagessen geben. Da wir ja gern ein wenig experimentieren, fiel unsere Wahl dieses Mal auf ein Gericht im “Surf ‘n’ Turf”-Stil. Surf ‘n’ Turf ist eine Kombination aus Fleisch und Meeresfrüchten. Wir entschieden und für Hähnchenbrust und Krabben auf karibische Art. Heraus kam dabei Pasta Jambalaya.

Pasta Jambalaya

Pasta Jambalaya

Dieses Gericht ist wieder sehr schnell zubereitet und recht kalorienarm. Genau richtig also für unsere Leser, die sich zur Zeit wieder ein wenig figurbewusst ernähren wollen. Dagegen ist ja auch nichts einzuwenden, denn die kommende BBQ-Saison wird wieder sehr gehaltvoll.

Natürlich haben wir für euch dieses Rezept wieder aufgeschrieben, so dass ihr es auch einmal versuchen könnt.

Rezept für Pasta Jambalaya

  • Ergibt: 4 Portionen
  • Vorbereitungszeit: 15 Minuten
  • Zubereitungszeit: 20 Minuten

Zutaten

  • je 100 g weiße und grüne Bandnudeln (schmal)
  • 2 Zwiebeln
  • 5 Knoblauchzehen
  • 1 rote Paprika
  • 2 Tomaten
  • Saft einer Limette
  • 1 Bund Petersilie
  • 250 g Hähnchenbrustfilet
  • 250 g Krabben (Eismeergarnelen oder ähnliche)
  • 2 Rostbratwürste (á ca. 90 g)
  • 2 bis 3 EL Chiliöl
  • 400 ml Gemüsebrühe
  • 40 g Butter
  • Salz
  • Chilipulver nach Wahl (wir verwenden Guadalupe Black)
  • ca. 3 TL brauner Zucker
  • 1 EL Speisestärke

Zubereitung

  1. Die Zwiebeln und den Knoblauch schälen und fein würfeln. Paprika putzen, waschen und fein würfeln. Das Fleisch waschen, trockentupfen und in Würfel schneiden, die Bratwürste in Scheiben schneiden. Die Tomaten waschen, vierteln, die Kerngehäuse entfernen und die Tomaten in Spalten schneiden.
  2. In einer großen Pfanne das Chiliöl erhitzen. Darin unter Wenden das Fleisch, die Würstchen, Krabben, Zwiebeln, Paprika und Knoblauch ca. 3 bis 4 Minuten anbraten. Die Petersilie in der Zwischenzeit waschen, trocken schleudern und fein hacken. Die Tomatenspalten und die Petersilie mit in die Pfanne geben und alles mit Limettensaft und der Brühe ablöschen. Bei mittlerer Hitze ca. 10 Minuten köcheln lassen. Mit Salz, Chilipulver und Zucker abschmecken, die Butter unterrühren. Die Stärke mit etwas Wasser glattrühren und die Sauce damit binden.
  3. Währenddessen die Nudeln in Salzwasser nach Packungsanweisung garen. Mit der Sauce auf Tellern anrichten und nach Belieben mit Petersilie und Limettenscheiben garnieren.
  • Zubereitungsart: Kochen
  • Gang: Hauptgericht
  • Schwierigkeitsgrad: einfach

 

Natürlich könnt ihr die verwendete Chilisorte auch durch mildere Sorten ersetzen. Ungeübte Scharfesser sollten sich auf handelsüblichen Cayenne-Pfeffer oder Chipotle-Pulver beschränken.

Dieses Rezept findet ihr natürlich wieder in unserer Rezeptdatenbank archiviert und zum Ausdrucken, sowie als bebilderte Schritt-für-Schritt Anleitung in unserem Forum.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit!

Gut Glut!
Du willst nichts mehr verpassen?
Dann trage dich jetzt in unsere VIP-Liste ein! Du erhältst dann bei jeden neuen Beitrag eine kurze E-Mail von uns. Natürlich kannst du dich auch jederzeit wieder abmelden!
Ich stimme zu, dass meine Daten an MailChimp übertragen werden. ( Mehr Informationen )
Wir respektieren Ihre Privatsphäre


Schreibe einen Kommentar