Pulled Pork mit Killer Slaw

Fast jeder, der Barbecue mag, kennt und liebt es: die Rede ist von Pulled Pork. Auch wenn dieses Gericht sehr aufwändig in der Zubereitung ist, nehmen wir dies gerne mehrmals im Jahr auf uns, denn der Aufwand lohnt sich. Dieses Mal wollten wir etwas Abwechslung bei dem üblicherweise dazu servierten Cole Slaw. Daher entschieden wir uns dieses Mal, ein Rezept auszuprobieren, das wir bei Patio Daddio BBQ gefunden haben: einen sogenanten Killer Slaw.

Bild - Ein Pulled Pork Wrap

Ein mit Pulled Pork und Killer Slaw gefüllter Wrap

Unseren Gästen hat es auch dieses Mal sehr gut geschmeckt, so dass auch das letzte Stück von ihnen verputzt wurde. Natürlich wollen wir euch diese Rezepte nicht vorenthalten.

Rezept für Pulled Pork mit Killer Slaw

  • Ergibt: 10 bis 12 Portionen
  • Vorbereitungszeit: 1 Stunde
  • Marinierzeit: 12 Stunden
  • Garzeit: 10 bis 24 Stunden

Zutaten

  • 3,5kg Schweinenacken mit Knochen

Rub

  • 3 EL schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen
  • 5 EL edelsüßer Paprika
  • 4 EL brauner Zucker
  • 3 EL Selleriesalz
  • 1½ EL Salz
  • 3 EL Senfkörner, gemörsert
  • 2 TL Knoblauchpulver
  • 2 TL Zwiebelpulver
  • 1 TL Chilipulver nach Wahl
  • 1 TL Knoblauchsalz

Mop-Sauce

  • 500 ml Apfelessig
  • 6 EL Ketchup
  • 4 EL brauner Zucker
  • 1 EL Salz
  • ½ EL Chilipulver nach Wahl
  • ½ EL schwarzer Pfeffer, gemahlen
  • 2 – 3 Spritzer Hot Sauce nach Wahl

BBQ-Sauce

  • 1 Tasse Heinz Barbecue Sauce
  • ½ Tasse Ketchup
  • 1 TL mittelscharfer Senf
  • 50ml Worcestersauce
  • 1 TL Salz
  • 1 EL brauner Zucker
  • 1 EL Cayennepfeffer
  • 1 TL Knoblauchpulver
  • etwas edelsüßer Paprika

Killer Slaw

  • 400 g Salatmischung mit Möhren, Eisbergsalat, Lollo rosso, Chicoree usw.
  • ¾ Tasse Buttermilch
  • ½ Tasse Zucker
  • ¼ Tasse Mayonnaise
  • 2 EL Rapsöl
  • 2 EL Apfelessig
  • 2½ TL Knoblauchsalz
  • 1 TL cremige Erdnussbutter
  • ½ TL Selleriesalz
  • 1 TL schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen
  • je 1/8 TL Worcestersauce und helle Soyasauce
  • Saft einer halben Zitrone (ca. 1 EL)

Zubereitung

  1. Den Schweinenacken auslösen. In einer kleinen Schüssel die Zutaten für den Rub mischen und den Nacken kräftig damit einreiben. Mit Frischhaltefolie straff einwickeln und für 12 Stunden in den Kühlschrank legen.
  2. Am Morgen den Grill entzünden und eine Kugeltemperatur von 120°C einregeln. Dann den gerubbten Nacken hineinlegen und das Fleischthermometer einstechen. Dann wird die Kugel geschlossen und nur zum Moppen und Woodchips und Briketts nachlegen geöffnet. Die Temperatur sollte immer zwischen 110°C und 120°C gehalten werden. Während der Wartezeit kann man in einem geeigneten Gefäß die BBQ-Sauce anrühren.
  3. Für den Killer Slaw alle Zutaten, außer dem Salat-Mix, in einer extra großen Salatschüssel vermischen und solange mit einem Schneebesen schlagen, bis die Zutaten gut vermischt sind. Die Sauce mit dem Salat-Mix vermengen und die Schüssel abgedeckt für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank stellen und dabei gelegentlich umrühren.
  4. Sobald die Kerntemperatur 70°C erreicht hat, wird stündlich gemoppt, d.h. mit einem Silikonpinsel die Mopsauce aufgestrichen. Nach Erreichen der endgültigen Kerntemperatur von 95°C wird das Fleisch herausgenommen, für eine Stunde in Alufolie gewickelt und ruhen gelassen. Anschliessend wird es mit 2 Gabeln zerrupft und z.B. auf Burgerbrötchen mit BBQ-Sauce und Cole Slaw serviert.
  5. Achtung! PP dauert sehr lange (mindestens 10 Stunden)!
  • Zubereitungsart: Smoken
  • Gang: Hauptgericht
  • Schwierigkeitsgrad: mittel / sehr hoher Zeitaufwand

 

Unsere Gäste waren auch dieses Mal wieder sehr zufrieden und waren einhellig der Meinung, dass sich die 15 Stunden Garzeit gelohnt haben.

Bilderstrecke

Natürlich findet ihr auch diese Rezepte wieder zum Ausdrucken in unserer Rezeptdatenbank.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Nachmachen und würden uns über Kommentare, Fragen und Anregungen freun.

Gut Glut!
Du willst nichts mehr verpassen?
Dann trage dich jetzt in unsere VIP-Liste ein! Du erhältst dann bei jeden neuen Beitrag eine kurze E-Mail von uns. Natürlich kannst du dich auch jederzeit wieder abmelden!
Ich stimme zu, dass meine Daten an MailChimp übertragen werden. ( Mehr Informationen )
Wir respektieren Ihre Privatsphäre


Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar