Putenbraten mit Frischkäsefüllung

Viele Menschen scheuen sich davor, einen Putenbraten auf den Tisch zu bringen, aus Angst, er könnte trocken werden. Mit den richtigen Zutaten und der richtigen Zubereitung besteht diese Gefahr aber nicht und man kann seinen Gästen einen schönen Braten servieren, der unkompliziert zuzubereiten und auch noch fettarm ist.

Bild - Putenbraten mit Frischkäsefüllung

Putenbraten mit Frischkäsefüllung serviert mit Rosenkohl und Salzkartoffeln

Vor einiger Zeit haben wir das Original-Rezept von diesem Gericht in einer Zeitschrift entdeckt. Um es aber an unseren Geschmack anzupassen, wurden einige Zutaten ersetzt, andere fielen ganz weg. Wir sind der Meinung, man sollte das Fleisch noch erkennen, das man zu sich nimmt. In vielen Rezepten wird der Eigengeschmack leider durch Gewürze, Geschmacksverstärker und Ähnliches regelrecht erschlagen. Daher haben wir das Rezept etwas verschlankt und das Ergebnis kann sich sehen lassen. Selbstverständlich haben wir das Rezept für unseren Putenbraten mit Frischkäsefüllung wieder für euch aufgeschrieben.

Rezept für Putenbraten mit Frischkäsefüllung

  • Ergibt: 6 Portionen
  • Vorbereitungszeit: 30 Minuten
  • Zubereitungszeit: 1¾ Stunden

Zutaten

  • 1200 g Putenbrust
  • 200 g Frischkäse
  • 200 g Creme fraîche
  • Salz
  • Chilipulver nach Wahl
  • 1 TL Paprikapulver, edelsüß
  • 1 Prise brauner Zucker
  • 1 Bund Petersilie
  • 1 Zwiebel
  • 2½ EL Semmelbrösel
  • 1 Eigelb
  • 150 ml Geflügelbrühe
  • 250 ml Weißwein, trocken
  • 250 ml Wasser
  • 1 EL Weißweinessig
  • 1 EL Milch
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 EL Habanero-Chiliöl
  • 1 TL Speisestärke

Zubereitung

  1. Das Fleisch waschen, trockentupfen und zu einen Rollbraten aufschneiden. In einer kleinen Schüssel das Olivenöl mit Salz, Chilipulver, Zucker und dem Paprikapulver gut verrühren und das Fleisch damit rundum einstreichen. Die Petersilie waschen, trocken schleudern und die Blätter fein hacken, die Zwiebel abziehen und fein würfeln.
  2. Den Frischkäse mit der Milch glatt rühren und gehackte Petersilie, Zwiebelwürfel, Semmelbrösel und das Eigelb untermengen. Mit Salz und Chilipulver würzen. Das Fleisch auf eine Arbeitsfläche legen und mit der Käsemasse dick bestreichen. Aufrollen und mit Küchengarn mit einem Rollbratenknoten verschnüren.
  3. In einem Bräter das Chiliöl erhitzen und das Fleisch darin von allen Seiten hellbraun anbraten. Brühe und Wein angießen und im vorgeheizten Backofen bei 180 °C (Umluft: 160 °C) ca. 90 Minuten, bis eine Kerntemperatur von 80 °C erreicht ist.
  4. Anschließend den Braten herausnehmen und in Alufolie gewickelt mindestens 10 Minuten ruhen lassen. In der Zwischenzeit Creme fraîche mit dem Bratenfond verrühren, das Wasser nach Bedarf angießen und kurz aufkochen lassen. Die Speisestärke mit ein wenig Wasser glatt rühren und die Sauce damit binden. Mit Salz und Chilipulver abschmecken.
  5. Den Braten aufschneiden und mit der Sauce, Salzkartoffeln und Gemüse servieren.
  • Zubereitungsart: Schmoren
  • Gang: Hauptgericht
  • Schwierigkeitsgrad: mittel

 

Wie immer findet ihr dieses Rezept auch in unserer Rezeptdatenbank und als bebilderte Schritt-für-Schritt Anleitung in unserem Forum. Dort könnt ihr auch eure Fragen stellen und eure Anregungen posten. Natürlich freuen wir uns auch über eure eigenen Rezepte und eure Fotos.

Wir wünschen viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit!

Gut Glut!
Du willst nichts mehr verpassen?
Dann trage dich jetzt in unsere VIP-Liste ein! Du erhältst dann bei jeden neuen Beitrag eine kurze E-Mail von uns. Natürlich kannst du dich auch jederzeit wieder abmelden!
Ich stimme zu, dass meine Daten an MailChimp übertragen werden. ( Mehr Informationen )
Wir respektieren Ihre Privatsphäre


Schreibe einen Kommentar