Rinderrouladen aus dem Dutch Oven

Wer einmal Rouladen aus dem Dutch Oven gegessen hat, möchte danach keine “normalen” Rouladen mehr. Grund genug für uns, am vergangenen Samstag wieder einmal den DO anzuheizen. Rinderrouladen sollten es werden. Da wir Gäste zum Mittagessen erwarteten, wurden gleich Rouladen für 10 Personen im 12 Zoll Dutch Oven geschmort. Idealerweise muss man sich dabei um die Rouladen nicht viel kümmern, denn wir hatten ja auch noch den Smoker angeheizt.

Bild - Rinderrouladen aus dem Dutch Oven angerichtet mit Spätzle und Rotkohl

Rinderrouladen aus dem DO mit Spätzle und Rotkohl

Durch den Dutch Oven bekommen die Rouladen eine ganz besondere Geschmacksnote. Einer der großen Vorteile eine Dutch Ovens ist die Tatsache, dass man mit ihm sogar ohne richtigen Herd beim Camping ein tolles Mittagessen zaubern kann. Für uns ein Grund mehr, jedem ans Herz zu legen, sich einen (oder gleich mehrere) Dutch Oven zu kaufen. Zum Ausprobieren gibt es natürlich auch gleich das Rezept für diese einfachen, aber leckeren Rouladen.

Rezept “Rinderrouladen aus dem Dutch Oven”

  • Ergibt: 10 Portionen (12” Dutch Oven)
  • Vorbereitungszeit: 30 Minuten
  • Zubereitungszeit: 2¼ Stunden

Zutaten

  • 10 Rinderrouladen á ca. 200 g
  • 300 g Bacon, in dünnen Scheiben
  • 8 Zwiebeln
  • 10 kleine Gewürzgurken
  • scharfer Senf nach Belieben
  • 200 g Pfifferlinge
  • 1 l Rinderbrühe
  • 250 g fetter Speck
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen
  • Chilipulver nach Belieben
  • 4 EL Stärke
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • 100 g Tomatenmark

Zubereitung

  1. Die Zwiebeln abziehen und 3 Zwiebeln für die Füllung der Rouladen vierteln, die restlichen Zwiebeln in Scheiben schneiden. Die Rouladen waschen, trockentupfen und von beiden Seiten kräftig mit Salz und Pfeffer würzen. Auf einer Seite die Rouladen mit scharfem Senf bestreichen, jeweils mit 2 Baconscheiben belegen und je 1 Zwiebelviertel und eine Gurke darauf legen. Anschließend die Rouladen aufrollen und mit Rouladennadeln oder -klammern fixieren. Die Pfifferlinge putzen, den Speck in ca. 1 cm große Würfel schneiden.
  2. Unter den Dutch Oven vorgeglühte Holzkohlebriketts geben und das Öl im Dutch Oven erhitzen. Darin den Speck auslassen, bis er glasig wird. Dann sofort herausnehmen und beiseite stellen. Im Bratfett jetzt die Rouladen nach und nach anbraten, die Zwiebelscheiben dazugeben und die Rinderbrühe angießen. Die Speckwürfel wieder dazugeben, den Dutch Oven schließen und weitere Holzkohlebriketts auf dem Deckel verteilen.
  3. Nach einer Stunde die Pfifferlinge mit in den Dutch Oven geben und eine weitere Stunde mitgaren lassen. Anschließend die Rouladen aus dem Fond nehmen und warm halten. In den Fond das Tomatenmark einrühren und kurz aufkochen lassen. Die Stärke mit etwas kaltem Wasser glatt rühren und den Fond damit binden. Anschließend die Sauce mit Salz und Chilipulver abschmecken. Die Rouladen wieder in die fertige Sauce geben, noch einmal kurz aufkochen lassen und heiß servieren. Dazu passen z.B. Spätzle und Rotkohl.
  • Zubereitungsart: Dutch Oven / Schmoren
  • Gang: Hauptgericht
  • Schwierigkeitsgrad: einfach

 

Bilderstrecke

Die Bilder zur Zubereitung haben wir in der folgenden Bilderstrecke für euch zusammengefasst.

(Klick auf´s Bild zum Vergrößern!)

Hinweise

Es handelt sich hierbei um ein Grundrezept, welches wir sehr einfach gehalten haben. In der Outdoorküche fehlt ja bekanntlich der Luxus aus den heimischen Küchen, wie z.B. elektrische Küchengeräte. Daher sollten Gerichte, die man im Freien zubereiten will, möglichst einfach sein. Natürlich kann man dennoch nach Lust und Laune experimentieren.

Auch dieses Rezept findet ihr wieder als druckerfreundliche Version in unserer Rezeptdatenbank.

Werbung

Wir wünschen euch viel Spaß beim Nachkochen und freuen uns schon auf eure Kommentare, Fragen und Anregungen.

Gut Glut!
Du willst nichts mehr verpassen?
Dann trage dich jetzt in unsere VIP-Liste ein! Du erhältst dann bei jeden neuen Beitrag eine kurze E-Mail von uns. Natürlich kannst du dich auch jederzeit wieder abmelden!
Ich stimme zu, dass meine Daten an MailChimp übertragen werden. ( Mehr Informationen )
Wir respektieren Ihre Privatsphäre

Letzte Aktualisierung am 19.06.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API



Kommentare

  • Airportibo 18 / 07 / 2011 Antworten

    Das sieht ja mal wieder richtig lecker aus und mich würde die Geschichte mit dem Dutch Oven schon sehr interessieren, wenn ich noch Platz in meiner Küche hätte 🙂
    Bis dahin, bleibe ich wohl noch bei diesem Rezept für Rouladen
    Viele Grüße
    Airportibo

    • Col Pain 18 / 07 / 2011 Antworten

      Auch ein tolles Rezept! 😀

      Aber ein DO gehört doch nicht in die Küche! So ein Teil wird mit Holzkohle beheizt und ist ideal für jedes Grillfest, Gartenpartys oder auch einfach beim Camping. Die Vielfalt an Gerichten, die man im DO zubereiten kann, ist einfach überwältigend.

Schreibe einen Kommentar