Rindfleisch-Pörkölt nach Bakony Art aus dem Dutch Oven

In Ungarn wird ein Gulasch, wie wir es in Deutschland im allgemeinen kennen, als Pörkölt (Angeröstetes) bezeichnet. Gulyás ist in der ungarischen Küche vielmehr ein Eintopf, so wie das bekannte Kesselgulasch (Bográcsgulyás). Auch das folgende Rezept für ein “Rindfleisch-Pörkölt nach Bakony Art” haben wir aus unserem letzten Urlaub in Ungarn mitgebracht und haben es ein wenig für die Zubereitung im Dutch Oven angepasst.

Tellerbild von Rindfleisch-Pörkölt mit Tarhonya

Eine Portion Rindfleisch-Pörkölt mit Tarhonya

In den Wäldern des ungarischen Bakony-Gebirges gibt es viele Pilze von besonders hoher Qualität. Diese werden in ganz Ungarn in vielen Gerichten sehr gern verarbeitet. Da auch bei unserem Pörkölt Pilze eine große Rolle spielen, haben wir uns dafür entschieden, es auf Bakony Art zuzubereiten. Das Rezept haben wir natürlich für euch aufgeschrieben.

Rezept für das Rindfleisch-Pörkölt

  • Ergibt: 10 Portionen
  • Vorbereitungszeit: 15 Minuten
  • Garzeit: 2 bis 2½ Stunden

Zutaten

  • 1500 g Rindergulasch
  • 500 g frische Waldpilze oder Champignons
  • 250 g Schweineschmalz
  • 500 ml kräftige Rinderbrühe
  • 450 ml Rotwein
  • 9 kleine Zwiebeln
  • 5 große Knoblauchzehen
  • 1 TL gemahlener Kümmel
  • 2 große orange oder rote Paprika
  • 2 TL frischer Majoran
  • 6 EL Paprika, edelsüß
  • Salz
  • Chilipulver nach Wahl
  • 2 EL Speisestärke (bei Bedarf)

Zubereitung

  1. Das Fleisch waschen, trockentupfen und evtl. kleiner scheiden. Die Zwiebeln und den Knoblauch pellen und fein würfeln. Das Schweineschmalz im Dutch Oven erhitzen. Im heißen Schmalz die Zwiebeln und den Knoblauch glasig dünsten. Dann das Fleisch dazugeben und von allen Seiten anbraten. Alles mit Paprikapulver bestäuben, umrühren und den Rotwein angießen. Kurz aufkochen lassen und dann die Rinderbrühe angießen. Den Dutch Oven schließen und alles bei mittlerer Hitze schmoren lassen.
  2. In der Zwischenzeit die Paprika waschen, putzen und würfeln. Die Pilze putzen und in Scheiben schneiden. Nach einer Stunde die Paprikawürfel, die Pilze, Kümmel und Majoran dazugeben, den Deckel wieder schließen und eine weitere Stunde schmoren lassen.
  3. Anschließend alles mit Salz und Chilipulver abschmecken. Bei Bedarf die Speisestärke mit etwas kaltem Wasser glattrühren und das Pörkölt damit binden. Die Pörköltsauce ist dann richtig, wenn sie am eingetauchten Löffel haften bleibt. Nochmals abschmecken und servieren. Als Beilage passen dazu Tarhonya (Eiergraupen), Nockerln, Salzkartoffeln oder Klöße.
  • Zubereitungsart: Dutch Oven
  • Gang: Hauptgericht
  • Schwierigkeitsgrad: einfach

 

Bilderstrecke

Die Bilder der Zubereitung dieses Gerichtes findet ihr in der folgenden Bilderstrecke.

(Klick auf´s Bild zum Vergrößern!)

Hinweise

Natürlich kann dieses Pörkölt auch in der heimischen Küche in einem Schmortopf zubereitet werden. Wichtig ist dabei aber immer, dass das Pörkölt langsam vor sich hin schmort. So wird das Fleisch besonders zart.

Sobald man das Fleisch mit dem Paprikapulver bestäubt hat, muss man sehr schnell den Rotwein angießen, da der Paprika sonst verbrennt und sehr bitter wird. Man sollte also nicht erst nach einem Korkenzieher suchen, wenn man den Paprika dazugibt, sonder sollte den Wein schon geöffnet und abgemessen haben.

Wie immer haben wir auch dieses Rezept wieder als druckerfreundliche Version in unserer Rezeptdatenbank hinterlegt. Auch in unserem Forum findet ihr wieder einen passenden Thread.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Nachkochen und freuen uns auf eure Kommentare und Anregungen.

Gut Glut!
Du willst nichts mehr verpassen?
Dann trage dich jetzt in unsere VIP-Liste ein! Du erhältst dann bei jeden neuen Beitrag eine kurze E-Mail von uns. Natürlich kannst du dich auch jederzeit wieder abmelden!
Ich stimme zu, dass meine Daten an MailChimp übertragen werden. ( Mehr Informationen )
Wir respektieren Ihre Privatsphäre


Schreibe einen Kommentar