Rollbraten mit Porchetta-Füllung

Für das vergangene Wochenende wollten wir mal wieder einen leckeren Rollbraten zubereiten. Auch wenn wir schon sehr viele verschiedene Rollbraten zubereitet haben, fiel die Entscheidung nicht schwer. Es gibt ja zum Glück jede Menge Variationsmöglichkeiten. Nach kurzem Überlegen haben wir uns dieses Mal für einen Rollbraten mit Porchetta-Füllung entschieden.

Tellerbild - Rollbraten mit Porchetta-Füllung

Eine Portion Rollbraten mit Porchetta-Füllung angerichtet mit gefüllten Champignons und Knoblauchbutter

Die Zubereitung von so einem leckeren Rollbraten ist nicht wirklich schwer. Für alle, die sich selbst einmal daran versuchen möchten, haben wir das Rezept hier aufgeschrieben.

Rezept "Rollbraten mit Porchetta-Füllung"Rollbraten mit Porchetta-Füllung

  • Ergibt: 6 bis 8 Portionen
  • Vorbereitungszeit: 30 Minuten
  • Wartezeit: 30 Minuten
  • Zubereitungszeit: ca. 4 bis 4½ Stunden

Zutaten

  • ca. 2,5 kg Schweinenacken mit Knochen (oder 2 kg ohne Knochen)
  • 1 EL Olivenöl
  • grobes Meersalz
  • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • etwas scharfes Chilipulver

Füllung

  • 125 ml Olivenöl
  • 3 Zweige Rosmarin
  • 16 große Salbeiblätter
  • 1 EL fein abgeriebene Zitronenschale
  • 6 Knoblauchzehen
  • 1 TL grobes Meersalz
  • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • scharfes Chilipulver
     

Zubereitung

  1. Das Fleisch waschen, trocken tupfen, auslösen und überschüssiges Fett entfernen. Dabei die Fleischreste vom Knochen schaben und aufheben. Die Rosmarinnadeln abzupfen, Salbeiblätter abbrausen und trocken schütteln. Den Knoblauch abziehen und hacken. In einer Schüssel 125 ml Olivenöl mit den Rosmarinnadeln, Salbeiblättern, Knoblauch und der Zitronenschale vermengen und mit dem Pürierstab fein pürieren. Mit Salz, Pfeffer und Chilipulver abschmecken. Das abgeschabte Fleisch und überschüssiges Fett dazugeben und nochmals pürieren, sodass eine mettartige Masse entsteht.
  2. Den Nacken zu einem Rollbraten aufschneiden, die Innenseite salzen und pfeffern und die Füllung gleichmäßig auf dem Fleisch verteilen. Dabei die Ränder freilassen. Den Rollbraten aufrollen und mittels eines Rollbratenknotens mit Küchengarn verschnüren. Das Fleisch anschließend von außen mit Öl, Salz, Pfeffer und Chilipulver einreiben und abgedeckt bei Zimmertemperatur ca. 30 Minuten stehen lassen.
  3. In der Zwischenzeit den Smoker auf 110 – 130 °C vorbereiten und einige handvoll Pecannuss-Woodchips einweichen. Den Braten bis zu einer Kerntemperatur von 73 °C smoken. Anschließend mit Folie abgedeckt 20 – 30 Minuten ruhen lassen. Dann das Küchengarn entfernen und den Rollbraten in dünne Scheiben schneiden. Warm servieren.

 

Bilderstrecke

Die Bilder der Zubereitung von diesem leckeren Rollbraten haben wir in einer kleinen Bilderstrecke für euch zusammengefasst.

(Klick auf´s Bild zum Vergrößern!)

Hinweise

  • Wer das Fleisch nicht selbst aufschneiden möchte oder nicht aufschneiden kann, der kann natürlich auch seinen Metzger darum bitten. Ein Netz ist für Rollbraten nicht notwendig, denn ein Rollbratenknoten ist ganz einfach. Mit ein wenig Übung gelingt er garantiert.
  • Wer kein Chilipulver besitzt oder es nicht so mag, kann dafür auch einfach etwas mehr frisch gemahlenen Pfeffer verwenden.
  • Diesen Rollbraten kann man natürlich auch im Backofen in der heimischen Küche zubereiten.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Nachgrillen und guten Appetit. Wir freuen uns auf eure Kommentare, Fragen und Anregungen.

Gut Glut!
Du willst nichts mehr verpassen?
Dann trage dich jetzt in unsere VIP-Liste ein! Du erhältst dann bei jeden neuen Beitrag eine kurze E-Mail von uns. Natürlich kannst du dich auch jederzeit wieder abmelden!
Ich stimme zu, dass meine Daten an MailChimp übertragen werden. ( Mehr Informationen )
Wir respektieren Ihre Privatsphäre


Schreibe einen Kommentar