Sauce Hollandaise – Grundrezept

Sauce Hollandaise ist eine klassische Sauce, die meistens zu Spargel oder Blumenkohl serviert wird.  Da die Spargelsaison in vielen Regionen Deutschlands bereits begonnen hat, wollen wir euch unser Grundrezept für Sauce Hollandaise einmal vorstellen. Viele Leute scheuen sich davor, eine Hollandaise selber zuzubereiten. Sie denken, die Zubereitung einer Sauce Hollandaise wäre kompliziert und würde sicher misslingen. Wenn man sich ein wenig Zeit nimmt, gelingt die Zubereitung aber kinderleicht und man rührt keine fertige Hollandaise aus dem Supermarkt mehr an.

Selbst zubereitete Sauce Hollandaise

Sauce Hollandaise einmal selbst zubereitet

Rezept für Sauce HollandaiseZubereitung einer Sauce Hollandais

  • Ergibt: 4 Portionen
  • Zubereitungszeit: 30 Minuten

Zutaten

  • 1 Schalotte
  • 10 weiße Pfefferkörner
  • 3 EL Weißweinessig
  • 6 EL Wasser
  • 200 g Butter
  • 3 Eigelb
  • Chilipulver nach Wahl
  • Zitronensaft

Zubereitung

  1. Die Schalotte pellen und fein würfeln. In einem Mörser die Pfefferkörner zerstoßen und mit den Schalottenwürfeln in einen Topf geben. Weißweinessig und Wasser dazugeben und alles zusammen aufkochen. Das Ganze anschließend einreduzieren, bis ca. 3 EL übrig sind. Die Reduktion durch ein Sieb gießen und abkühlen lassen.
  2. In der Zwischenzeit die Butter klären. Dazu die Butter in einem ausreichend großen Topf langsam aufkochen, sodass sie sich in drei Schichten trennt. Den Schaum (Eiweiß), der sich auf der Butter bildet, vorsichtig abschöpfen. Anschließend das Butterfett vorsichtig in eine Schüssel gießen, sodass die Molkeschicht im Topf zurück bleibt.
  3. Die Eigelbe nun in eine Edelstahlschüssel geben und mit der Reduktion über einem Wasserbad mit einem Schneebesen unter ständigem Rühren zu einer dickcremigen Masse aufschlagen. Hinweis: Die Schüssel darf nicht in das Wasser, da die Schüssel sonst zu heiß werden kann. Das gleichmäßige Rühren ist sehr wichtig, da ansonsten das Ei stockt.
  4. Anschließend das noch warme (nicht heiße) Butterfett erst tropfenweise und dann schneller unter die Eimasse schlagen, sodass eine sämige Sauce entsteht. Die Sauce nun mit Salz, Chilipulver und Zitronensaft abschmecken.

 

Bilderstrecke

Die Bilder der Zubereitung von der Sauce Hollandaise haben wir für euch in der folgenden Bilderstrecke zusammengefasst.

(Klick auf´s Bild zum Vergrößern!)

Hinweise

  • Wer sich die Arbeit mit der Reduktion nicht machen möchte, kann dafür auch 3 EL Weißwein nehmen. Das erspart etwas Zeit bei der Zubereitung, schlägt sich aber auch negativ auf den Geschmack nieder.
  • Geklärte Butter wird für Sauce Hollandaise verwendet, da sie geschmacksneutral ist. Man kann aber auch mit einfacher zerlassener Butter eine gute Hollandaise herstellen. In dem Fall wird man aber das Butteraroma in der Regel deutlich heraus schmecken. Wer die Zeit hat, sollte die Butter auf jeden Fall klären.
  • Erste Hilfe-Tipp: Sollte die Sauce gerinnen, sofort vom Wasserbad nehmen und nicht weiter zerrühren. Besser ein ½ bis 1 TL kaltes Wasser am Rand auf die Sauce geben. Dann von dort aus in kleinen Kreisen vorsichtig rühren, bis wieder eine Bindung entsteht.

Das Rezept für die Sauce Hollandaise findet ihr archiviert in unserer Rezeptdatenbank . Wir wünschen euch viel Spaß beim Nachkochen und freuen uns wie immer auf eure Fragen, Anregungen und Kommentare.

Gut Glut!
Du willst nichts mehr verpassen?
Dann trage dich jetzt in unsere VIP-Liste ein! Du erhältst dann bei jeden neuen Beitrag eine kurze E-Mail von uns. Natürlich kannst du dich auch jederzeit wieder abmelden!
Ich stimme zu, dass meine Daten an MailChimp übertragen werden. ( Mehr Informationen )
Wir respektieren Ihre Privatsphäre


Schreibe einen Kommentar