Schinken-Grilltomaten mit Gremolata-Topping

In diesem Jahr tragen unsere Tomaten im Garten sehr viele Früchte. Daher bot es sich an, auch einige Tomaten als Beilage auf dem Grill zuzubereiten. In der letzten Ausgabe vom Grill-Magazin fanden wir ein Rezept, das wir unbedingt einmal ausprobieren wollten. Mit ein paar kleinen Veränderungen haben wir es an den Geschmack unserer Gästen angepasst. Heraus kamen bei diesem kleinen Experiment “Schinken-Grilltomaten mit Gremolata-Topping“. Diese kamen so gut an, dass wir euch das Rezept natürlich nicht vorenthalten können.

Bild - eine San Marzano Tomate vorbereitet zum Grillen

Eine vorbereitete Grilltomate mit Schinkenmantel

Bild - Tomaten und Spieße im Kugelgrill

Die Tomaten mit Gremolata-Topping und einigen Spießen im Grill

Rezept “Schinken-Grilltomaten mit Gremolata-Topping”Bild - eine San Marzano Tomate zum Grillen vorbereitet

  • Ergibt: 6 Portionen
  • Vorbereitungszeit: 20 Minuten
  • Grillzeit: 20 bis 25 Minuten

Zutaten

  • 6 große Tomaten (San Marzano oder ähnlich aromatische Sorten)
  • 6 Scheiben Parma- oder Serranoschinken (oder anderer, mild geräucherter Schinken)
  • 12 schwarze Oliven ohne Stein
  • Schale einer halben unbehandelten Zitrone
  • eine kleine Handvoll Basilikumblätter
  • 2 Knoblauchzehe
  • 1 bis 2 TL Zitronensaft

Zubereitung

  1. Die Tomaten waschen und den Stielansatz herausschneiden. Ein wenig aushöhlen, sodass ausreichend Platz für einen gehäuften Esslöffel der Gremolata entsteht. Anschließend die Tomaten mit jeweils 1 Scheibe Schinken umwickeln.
  2. Den Grill zum indirekten Grillen vorbereiten und auf 200 °C vorheizen. Aus Alufolie kleine Ringe formen, auf die man die Tomaten platzieren kann, ohne dass sie umfallen. Die Tomaten stehend ca. 20 Minuten indirekt grillen.
  3. In der Zwischenzeit den Knoblauch pellen und fein hacken. Die Basilikumblätter waschen, trockenschleudern und hacken. Die entsteinten Oliven abtropfen lassen und ebenfalls fein hacken. Eine halbe unbehandelte Zitrone waschen und abreiben. Basilikum mit Knoblauch, Oliven etwas Zitronensaft und Zitronenabrieb verrühren und beiseite stellen.
  4. Sobald sich das Innere der Tomaten verflüssigt hat und der Schinken schön braun und kross ist, je Tomate einen gehäuften Esslöffel Gremolata auf die Tomaten verteilen und für eine weitere Minute indirekt grillen.
  • Zubereitungsart: indirektes Grillen
  • Gang: Beilage
  • Schwierigkeitsgrad: mittel

 

Hinweise

Statt den selbstgebastelten Ringen aus Alufolie kann man auch die im Fachhandel erhältlichen Grillringe für Gemüse verwenden. Bei der Verwendung von runden oder flachen Tomatensorten sind diese in der Regel nicht notwendig.

Wie gewohnt, haben wir auch dieses Rezept wieder als druckerfreundliche Version in unserer Rezeptdatenbank archiviert, wo ihr auch noch viele andere Rezepte findet. In unseren kleinen Grill- und Chili-Forum findet ihr auch wieder einen Thread zu diesem Rezept.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Nachgrillen und variieren und freuen uns wie immer auf eure Kommentare, Fragen und Anregungen.

Gut Glut!
Du willst nichts mehr verpassen?
Dann trage dich jetzt in unsere VIP-Liste ein! Du erhältst dann bei jeden neuen Beitrag eine kurze E-Mail von uns. Natürlich kannst du dich auch jederzeit wieder abmelden!
Ich stimme zu, dass meine Daten an MailChimp übertragen werden. ( Mehr Informationen )
Wir respektieren Ihre Privatsphäre


Schreibe einen Kommentar