Schüttelgurken – schnell und einfach gemacht

Kennst du das auch? Immer Sommer wachsen die Gurken im Garten wie verrückt und auch auf dem Markt bekommt man sie regelrecht hinterher geworfen. Was also anfangen mit den ganzen Gurken? Besonders schnell gemacht sind Schüttelgurken. Die müssen nicht tagelang durchziehen, sondern sind in wenigen Stunden bereit, verputzt zu werden. Dabei kommen sie sogar ganz ohne das Kochen vom Essigsud aus, nach dem immer die ganze Küche penetrant nach Essig riecht. Wenn du diese knackigen Gurken selbst einmal ausprobieren willst, brauchst du nur wenige Zutaten.

Bild - Zutaten für Schüttelgurken
Die Zutaten für unsere Schüttelgurken.

Wenn du dir alle Zutaten bereit gestellt hast, kann es auch schon losgehen. Die reine Arbeitszeit beträgt nur rund 20 Minuten für ein großes Glas mit Schüttelgurken. Nach nur 4 Stunden kannst du dann reinhauen, denn die Gurken sind schon fertig. Natürlich halten sie sich nicht so lange, wie herkömmliche Essig- oder Gewürzgurken. Aber das ist gar kein Problem: diese Gurken schmecken so gut, dass sie sowieso innerhalb kürzester Zeit aufgefuttert sind.

Bild - Leckere Schüttelgurken fertig zum Verzehr
Nach nur 4 Stunden können die Schüttelgurken gegessen werden.
Rezeptfoto - Schnelle Schüttelgurken
0 von 0 Bewertungen
Drucken

Schüttelgurken

Gang Beilage, Salat
Zubereitungsart ohne Kochen
Keyword Gurken
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Wartezeit 4 Stunden
Gesamtzeit 4 Stunden 20 Minuten
Portionen 1 großes Glas

Zutaten

  • 1 kg Freilandgurken
  • 2 Zwiebeln
  • 6 EL Essig 10%
  • 3 EL Zucker
  • 3 TL Senfkörner
  • 1 TL Salz
  • 2 Lorbeerblätter
  • Pfefferkörner nach Geschmack
  • frischer Dill nach Geschmack

Zubereitung

  1. Die Gurken werden geschält, in ca. 0,5 cm dicke Scheiben geschnitten und in eine große Schüssel gegeben. Anschließend die Zwiebeln vierteln, in Scheiben schneiden und zu den Gurken in die Schüssel geben.
  2. Der Dill wird nun fein gehackt und zu den Gurken und Zwiebeln gegeben. Im Anschluss werden Salz, Zucker, Pfefferkörner, Lorbeerblätter, Senfkörner und Essig dazugegeben und das Ganze wird gut vermengt.
  3. Das Ganze kommt nun in ein großes Glas mit gut schließendem Deckel und wird für mindestens 4 Stunden in den Kühlschrank zum Durchziehen gestellt. Dabei jede Stunde alles kräftig durchschütteln. Daher stammt auch der Name "Schüttelgurken".
  4. Nachdem die Gurken gut durchgezogen sind, können sie als Salat oder Beilage serviert werden. Im Kühlschrank halten die Gurken rund 1 Woche.

Bilder der Zubereitung

Hinweise

  • Statt Freilandgurken kannst du auch Salatgurken verwenden. Bei diesen solltest du die Scheiben noch halbieren.
  • Je länger du die Schüttelgurken ziehen lässt, umso weicher werden sie. Wenn du sie schön knackig magst, solltest du sie schnell verzehren.
  • Die Zwiebeln kannst du auch gern in halbe Ringe schneiden.
  • Wenn du die Pfefferkörner und Lorbeerblätter nicht heraussuchen willst, kannst du diese auch in ein Gewürzsieb füllen und zu den Gurken geben. In diesem Fall solltest du die Pfefferkörner in einem Mörser leicht andrücken.

Werbung

1%
Weis 14408 Gewürzsieb, Edelstahl
  • ovale Form zum Aufklappen mit seitlichem Verschluss
  • mit Kette, 24 cm lang
  • Edelstahl, leicht zu reinigen, spülmaschinengeeignet
  • 11 x 4 x 4 cm, Gewicht 43 g
  • von WEIS: seit 1903 Produkte für die professionelle Hotel- und Restaurantküche sowie die private Haushaltküche

Hast du selbst auch schon einmal Schüttelgurken probiert? Schreibe uns doch mal deine Erfahrungen! Wir freuen uns über jede konstruktive Kritik! Natürlich darfst du dieses Rezept auch gern mit deinen Freunden in den sozialen Netzwerken teilen!

Gut Glut!
Du willst nichts mehr verpassen?
Dann trage dich jetzt in unsere VIP-Liste ein! Du erhältst dann bei jeden neuen Beitrag eine kurze E-Mail von uns. Natürlich kannst du dich auch jederzeit wieder abmelden!
Ich stimme zu, dass meine Daten an MailChimp übertragen werden. ( Mehr Informationen )
Wir respektieren Ihre Privatsphäre

Letzte Aktualisierung am 21.07.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API



Schreibe einen Kommentar