Schweinebraten mit Zwiebelsauce

Schweinebraten ist der Deutschen liebster Braten. Besonders Sonntags gehört für viele Leute ein deftiger Braten auf den Mittagstisch. Leider sind die meisten Rezepte kompliziert und man verbringt oftmals den gesamten Vormittag in der Küche. Wir haben uns daher auf die Suche nach einem Rezept für einen unkomplizierten Schweinebraten gemacht, der richtig gut schmecken sollte, bei dem man aber nicht viel Zeit bei der Zubereitung benötigt. Ein paar Anregungen waren schnell gefunden und wir haben uns daran gemacht, daraus ein leckeres Gericht zu entwickeln. Heraus kam dabei ein Kochrezept, das mit wenigen Zutaten auskommt: unser Schweinebraten mit Zwiebelsauce.

Ein einfacher Schweinebraten serviert mit Kartoffeltalern und Rotkohl

Schweinebraten mit Zwiebelsauce, Kartoffeltaler und Rotkohl

Die Garzeit dieses Braten beträgt zwar 1½ bis 2 Stunden, aber während der Sonntagsbraten im Ofen ist, muss man sich praktisch nicht um ihn kümmern. Die Vorbereitungen sind in wenigen Minuten abgeschlossen und man kann sich anderen Dingen widmen.

Rezept für den Schweinebraten mit Zwiebelsauce

  • Ergibt: 6 Portionen
  • Vorbereitungszeit: 20 Minuten
  • Garzeit: ca. 90 Minuten

Zutaten

  • 500 g Gemüsezwiebeln
  • 1200 g Schinkenbraten
  • 1 EL Butterschmalz
  • 500 ml klare Brühe
  • ½ Bund Petersilie
  • 2 TL Stärke
  • ¼ TL Chilipulver nach Wahl (wir verwenden unseren Hot-Mix)
  • Salz

Zubereitung

  1. Die Zwiebeln pellen, halbieren und in feine Scheiben schneiden. Das Fleisch waschen, trockentupfen und mit Salz und Chilipulver würzen. In einem Bräter das Butterschmalz erhitzen, den Braten darin rundum scharf anbraten und wieder herausnehmen.
  2. Die Zwiebeln im Bratenfett anbraten. Sobald sie etwas Farbe angenommen haben mit der Brühe ablöschen. Den Braten jetzt wieder in den Bräter geben und im vorgeheiztem Backofen bei 175 °C (Umluft: 150 °C) 90 Minuten (je nach Größe etwas länger) schmoren.
  3. Im Anschluß den Schweinebraten aus den Bräter nehmen und warmstellen. Den Fond auf dem Herd einige Minuten einreduzieren lassen. Währenddessen die Petersilie hacken. Die Stärke mit etwas Wasser glattrühren und den Saucenfond damit binden. Den Braten aufschneiden und auf einer Servierplatte legen und mit Zwiebelsauce und Petersilie garniert servieren.
  4. Als Beilagen passen Apfelrotkohl, Kartoffeltaler, Klöße oder Kroketten sehr gut dazu.
  • Zubereitungsart: Schmoren
  • Gang: Hauptgericht
  • Schwierigkeitsgrad: einfach

 

Hinweise und Tipps

  • Dieser Schweinebraten gelingt auch im Dutch Oven sehr gut. Dabei sollte man etwas mehr Ober- als Unterhitze verwenden.
  • Statt Gemüsezwiebeln können natürlich auch Schalotten oder normale Zwiebeln verwendet werden. Gemüsezwiebeln sind allerdings etwas süßlicher, sodass normale Zwiebeln beim Andünsten eventuell mit ein wenig Zucker karamellisiert werden können.
  • Wer den Schweinebraten etwas schärfer mag, kann beim Anbraten auch ein wenig scharfes Chiliöl mit dazugeben. Statt Chilipulver kann natürlich auch ersatzweise Cayennepfeffer oder frisch gemahlener schwarzer Pfeffer verwendet werden.

Auch dieses Rezept für den leckeren Schweinebraten mit Zwiebelsauce haben wir wieder zum Ausdrucken für euch in unserer Rezeptdatenbank abgelegt.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Nachkochen und freuen uns auf eure Fragen, Anregungen und Kommentare!

Gut Glut!

 

Du willst nichts mehr verpassen?
Dann trage dich jetzt in unsere VIP-Liste ein! Du erhältst dann bei jeden neuen Beitrag eine kurze E-Mail von uns. Natürlich kannst du dich auch jederzeit wieder abmelden!
Ich stimme zu, dass meine Daten an MailChimp übertragen werden. ( Mehr Informationen )
Wir respektieren Ihre Privatsphäre


Schreibe einen Kommentar