Schweinenacken mit Semmel-Speck-Füllung

Rezepte für Schweinenacken vom Grill oder aus dem Smoker gibt es, wie Sand am Meer. Die meisten Varianten beschränken sich dabei aber auf einen anderen Rub oder eine andere Marinade. Mit ein wenig Fantasie kann man aber auch aus einem Schweinenacken ein Gericht zaubern, das auf jedem Buffet einen hervorragenden Eindruck hinterlässt. Dieses Mal haben wir uns dazu entschieden, einen Nacken zu füllen. Als Anregung diente uns ein Rezept aus der letzten Ausgabe der Fire & Food von den aktuellen Grillweltmeistern “Goli & Chef Partie“, in dem es um eine gefüllte Schweinebrust ging, die indirekt gegrillt wurde. Wir haben dieses Rezept auf einen Schweinenacken übertragen, es ein wenig verändert und uns entschieden, dieses Gericht langsam im Smoker mit einer ordentlichen Portion Rauch zu garen.

Bild - Schweinenacken mit Semmel-Speck-Füllung

Der Schweinenacken mit Semmel-Speck-Füllung im Anschnitt

Der Nacken hat insgesamt ca. 4½ Stunden bei 130 °C im Smoker zugebracht, was für ein 4 kg schweren Braten durchaus vertretbar ist. Während der ersten Stunde haben wir ordentlich Rauch durch Mesquite-Woodchips erzeugt, so dass ein angenehmes, nicht zu starkes Raucharoma und einer schöner Smoke Ring entstanden.

Rezept für Schweinebraten mit Semmel-Speck-Füllung

  • Ergibt: 10 Personen
  • Vorbereitungszeit: 45 Minuten
  • Garzeit: 4½ Stunden

Zutaten

  • 3 kg Schweinenacken ohne Knochen
  • Salz
  • Chilipulver nach Wahl (wir verwenden unseren Hot Mix)

Füllung

  • 6 altbackene Brötchen, gewürfelt
  • ca. 75 ml Öl zum Anbraten
  • 100 g Speckwürfel
  • 2 mittlere Zwiebeln, gewürfelt
  • 150 g Champignons, in Scheiben
  • 1 kleines Sträußchen Petersilie, gehackt
  • 3 frische, milde Chilis, fein gewürfelt
  • 4 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • Salz
  • Chilipulver (Hot Mix)
  • ¼ l Milch
  • 4 Eier

Zubereitung

  1. Das Fleisch waschen, trocken tupfen und eventuell parieren. Dann von oben tief einschneiden, dabei aber nicht ganz durch schneiden. Danach das Fleisch so vom Schnitt ausgehend nach links und rechts einschneiden, dass eine große Tasche zum Füllen entsteht.
  2. In einer Gusseisenpfanne das Öl erhitzen und darin die Speck- und die Zwiebelwürfel anbraten. Die Champignons dazu geben und kurz mit anbraten. Anschließend das Ganze heraus nehmen und abkühlen lassen. Währenddessen in einer Schüssel die Eier und die Milch verrühren und die Brötchenwürfel darin einweichen. Die Speck- und Zwiebelwürfel, die Champignons, die Chilis und die gehackte Petersilie  dazugeben und unterrühren. Mit etwas Salz und Chilipulver abschmecken.
  3. Die Füllung nun in die vorbereitete Tasche füllen. Die Tasche mit Holzspießen zustecken und mit Küchengarn verschnüren. Anschließend den Nacken von außen mit Salz und Chili kräftig würzen.
  4. In der Zwischenzeit den Smoker auf 130 °C vorheizen und Mesquite-Woodchips wässern. Eine hitzefeste Schale mit Wasser in den Smoker stellen und den Nacken auf den Rost legen und ca. 4½ Stunden garen, bis eine Kerntemperatur von 71 °C erreicht ist. In der ersten Stunde die Woodchips in die Glut geben, so dass kontinuierlich Rauch entsteht. Immer darauf achten, dass genug Wasser in der Schale vorhanden ist.
  5. Vor dem Anschnitt den Nacken 15 bis 20 Minuten in Alufolie gewickelt ruhen lassen. Anschließend das Küchengarn und die Spieße entfernen und den Nacken in Scheiben aufschneiden.
  • Zubereitungsart: Smoken
  • Gang: Hauptgericht
  • Schwierigkeitsgrad: mittel

 

Hinweise und Tipps

  • Natürlich kann man dieses Rezept auch im Kugelgrill nachgrillen. Dann sollte der Nacken aber nicht mehr, als 2 kg auf die Waage bringen. An den angegebenen Temperaturen ändert sich in dem Fall jedoch nichts.
  • Wichtig ist, dass man einen gut durchwachsenen Schweinenacken verwendet. Das überschüssige Fett schmilzt beim Smoken aus und durchdringt das gesamte Fleisch, wodurch dieser Braten sehr saftig wird.

Bilderstrecke

Weitere Bilder der Zubereitung findet ihr in der folgenden Bilderstrecke.

(Klick auf´s Bild zum Vergrößern)

Dieses Rezept findet ihr, wie gewohnt, auch als druckerfreundliche Version in unserer Rezeptdatenbank und natürlich auch in unserem Forum.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Nachmachen und guten Appetit!

Gut Glut!
Du willst nichts mehr verpassen?
Dann trage dich jetzt in unsere VIP-Liste ein! Du erhältst dann bei jeden neuen Beitrag eine kurze E-Mail von uns. Natürlich kannst du dich auch jederzeit wieder abmelden!
Ich stimme zu, dass meine Daten an MailChimp übertragen werden. ( Mehr Informationen )
Wir respektieren Ihre Privatsphäre


Schreibe einen Kommentar