Selbst gebackenes Zwiebel-Speck-Brot

Vor einiger Zeit haben wir euch von unserem “Herzhaften Tomatenbrot” berichtet. Da uns dieses sehr gut geschmeckt hat, haben wir uns entschlossen mit diesem Rezept weiter zu experimentieren. Dieses Mal sollte es ein Zwiebel-Speck-Brot werden. Also haben wir die Tomaten einfach durch Speck und Röstzwiebeln ersetzt.

Bild - Das aufgegangene Brot im Gärkorb

Das aufgegangene Brot im Gärkorb

Da wir uns entschlossen haben, jetzt regelmäßig Brot zu backen, haben wir uns einen Gärkorb mit passendem Überzug zugelegt. Durch den Gärkorb bekommt das Brot eine gleichmäßige Form, die dafür sorgt das das Brot gleichmäßig durchgebacken wird.

Bild - Das fertige Zwiebel-Speck-Brot im Anschnitt

Das fertige Zwiebel-Speck-Brot im Anschnitt

Das fertige Brot sieht nicht nur gut aus, sondern schmeckt auch so. Die Anschaffung des Gärkorbes hat sich für uns auf jeden Fall gelohnt. Wir planen auch die Anschaffung eines runden Gärkobes, damit wir auch so schöne Brote im Dutch Oven backen können.

Für Alle, die die jetzt auch auf den Geschmack gekommen sind, ihr Brot selber zu backen, haben wir das Rezept natürlich auch wieder aufgeschrieben.

Rezept für Zwiebel-Speck-Brot

  • Ergibt: ein Brot mit ca. 1100 g
  • Vorbereitungszeit: 15 Minuten zuzüglich 1 Stunde Ruhezeit
  • Backzeit: 60 Minuten

Zutaten

  • 300 g Roggenmehl Type 1150
  • 300 g Weizen-Vollkornmehl
  • 200 g Roggen-Vollkornschrot
  • 1½ Würfel frische Hefe
  • 200 ml lauwarmes Wasser
  • 1 TL Zucker
  • 200 ml lauwarmer Kefir
  • 150 g Natursauerteig
  • ½ EL Kümmel, gemahlen
  • ½ EL Kardamom, gemahlen
  • Chilipulver nach Wahl
  • 2 TL Salz
  • 100 g geräucherter, durchwachsener Speck
  • 50 g Röstzwiebeln

Zubereitung

  1. Die Mehle und das Schrot abwiegen und in einer Schüssel gut vermischen. In der Mitte eine Mulde formen, die Hefe hineinbröckeln und mit 5 EL Wasser, dem Zucker und ein wenig Mehl vom Rand verkneten. Die Schüssel abdecken und an einen warmen Ort stellen, bis sich der Vorteig verdoppelt hat (ca. 15 Minuten).
  2. In der Zwischenzeit den Speck in einer Pfanne auslassen und auf Küchenpapier legen. Die Gewürze miteinander vermischen. Dann alle Zutaten mit dem Vorteig und dem Mehl gut vermengen, dabei nach und nach das Wasser und den Kefir hinzugeben. Alles zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche oval formen. Anschließend auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen und mehrmals über Kreuz einschneiden. Mit Mehl bestäuben und angedeckt weitere 45 Minuten gehen lassen.
  3. Den Backofen auf 220 °C (Umluft: 200 °C) vorheizen. Das Brot auf der zweiten Schiene von unten ca. 60 Minuten backen. Damit die Kruste nicht zu hart wird, kann man ein kleines Schälchen mit kochendem Wasser mit in den Backofen stellen.
  • Zubereitungsart: Backen
  • Schwierigkeitsgrad: mittel

 

Dieses Rezept findet ihr auch wieder in unserer Rezeptdatenbank und als bebilderte Schritt-für-Schritt Anleitung in unserem Forum. Dort könnt ihr auch eure Fragen und Anregungen posten. Natürlich freuen wir uns auch über eure Rezeptideen und Bilder.

Wie wünschen euch viel Spaß beim Nachbacken und guten Appetit.

Gut Glut!

 

Du willst nichts mehr verpassen?
Dann trage dich jetzt in unsere VIP-Liste ein! Du erhältst dann bei jeden neuen Beitrag eine kurze E-Mail von uns. Natürlich kannst du dich auch jederzeit wieder abmelden!
Ich stimme zu, dass meine Daten an MailChimp übertragen werden. ( Mehr Informationen )
Wir respektieren Ihre Privatsphäre


Schreibe einen Kommentar