Selleriesalz selbst gemacht

Bei vielen Gerichten beim Barbecue benötigt man Selleriesalz. Dies kann man entweder fertig kaufen, oder man stellt es selbst her. Das hat den Vorteil, dass es sehr preiswert ist und keine Konservierungsstoffe und Geschmacksverstärker hinein kommen.

Um selbst Selleriesalz herzustellen, benötigt ihr:

  • 500g Salz ohne Jod
  • 1 Sellerieknolle mit Blättern
  • Dörrgerät
  • elektrische Kaffeemühle
  • ein wenig Zeit
  • ein dicht schließendes Gefäß zum Aufbewahren

Die Schritt für Schritt Anleitung mit vielen Bildern findet ihr hier in unserem Forum: Fire Eaters BBQ Forum – Selleriesalz selbst gemacht 2010.

Das fertige Selleriesalz aus eigener Produktion

Aber Achtung! Das selbst gemachte Salz ist viel kräftiger, als die Supermarktprodukte. Dosiert es also etwas sparsamer. Die hergestellte Menge reicht problemlos für mindestens 1 Jahr.

Wir wünschen viel Spaß beim Nachmachen!

Gut Glut!
Du willst nichts mehr verpassen?
Dann trage dich jetzt in unsere VIP-Liste ein! Du erhältst dann bei jeden neuen Beitrag eine kurze E-Mail von uns. Natürlich kannst du dich auch jederzeit wieder abmelden!
Ich stimme zu, dass meine Daten an MailChimp übertragen werden. ( Mehr Informationen )
Wir respektieren Ihre Privatsphäre


Kommentare

  • Matthias 09 / 10 / 2010 Antworten

    Hallo, wennmein kein Dörrgerät hat, kann man es auch anders Herstellen? Danke und gruß.

  • Col Pain 09 / 10 / 2010 Antworten

    Man kann es natürlich auch im Backofen versuchen. Das kostet allerdings sehr viel Strom und wird mit Sicherheit schnell teurer, als ein preiswertes Dörrgerät. Die bekommt man schon ab ca. 20 Euro z.B. bei Amazon.

    Gruß Col

Schreibe einen Kommentar