Spareribs mit Erdbeer-Balsamico-Glace

Obwohl es am vergangenen Wochenende fast ununterbrochen geregnet hat, konnten wir doch nicht darauf verzichten, den Smoker anzuheizen. Es sollte endlich wieder einmal Spareribs geben. Für uns die ideale Gelegenheit, gleich unser neues Erbeer-Balsamico-Gelee mit Chili als Glasur für die Ribs auszuprobieren. Gleich nach dem Mittagessen wurde der Water Smoker im Dauerregen aufgestellt.

Bild - ProQ Frontier im Regen

Unser Frontier im Regen

Nach rund 5½ Stunden war es dann so weit: wir waren durchgeweicht, aber die Spareribs waren fertig. Der Aufwand hat sich aber gelohnt, denn die Ribs waren traumhaft lecker, rauchig und saftig. Die Glasur hat uns ebenfalls voll überzeugt.

Bild - Tellerbild Spareribs mit Erdbeer-Balsamico-Glace

Die Erdbeer-Spareribs mit etwas Grillgemüse

Auch unsere Gäste waren von diesen Spareribs vollauf begeistert. Obwohl diese Ribs nicht nach der bekannten 3-2-1 Methode zubereitet wurden, blieben sie sehr saftig und waren sehr zart. Das Rezept wollen wir euch daher an dieser Stelle einmal vorstellen.

Rezept für Spareribs mit Erdbeer-Balsamico-Glace

  • Ergibt: 8 bis 10 Portionen
  • Vorbereitungszeit: 45 Minuten
  • Marinierzeit: 12 Stunden
  • Garzeit: 5½ Stunden

Zutaten

  • 4,5 kg Spareribs

Dry-Rub

  • 4 EL brauner Zucker
  • 4 EL grobes Meersalz
  • 4 EL Paprikapulver
  • 2 EL Kreuzkümmel
  • 2 EL Knoblauchgranulat
  • 4 TL Senfpulver
  • 1 TL Chilipulver (Hot Mix)
  • 1 TL frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Mopsauce

  • 500 ml lieblicher Weißwein
  • 4 Knoblauchzehen
  • 3 EL Tapatío Hot Sauce
  • 4 EL Weißweinessig
  • 4 EL Worcestersauce
  • ¼ TL Chilipulver (Hot Mix)

Glace

außerdem

  • Woodchunks Kirsche + Pflaume

Zubereitung

  1. Zunächst mit einem scharfen Messer die Silberhaut von den Spareribs abziehen. Die Ribs von beiden Seiten mit dem Dry-Rub kräftig einreiben und stramm mit Frischhaltefolie einwickeln. Über Nacht in den Kühlschrank legen.
  2. Am nächsten Tag den Water Smoker auf 110 °C vorheizen. Die Waterpan ca. ¾ voll füllen und einhängen. Die Ribs in Ribracks platzieren und ca. 5½ Stunden bei 110 °C smoken. Während der ersten Stunden reichlich Rauch dazu geben. Nach 2:45 Stunden die Ribs zum ersten Mal moppen. Alle 30 Minuten wiederholen.
  3. Nach ca. 5 Stunden die Ribs von beiden Seiten mit der Glace einstreichen und weitere 30 Minuten garen. Sie sind gar, wenn die Knochen ca. 6 mm aus dem Fleisch heraus schauen. Die Ribs heraus nehmen und im Cadillac-Cut zerschneiden. Mit Barbecuesauce servieren.
  • Zubereitungsart: Smoken
  • Gang: Hauptgericht
  • Schwierigkeitsgrad: einfach

 

Bilderstrecke

Die Bilder der Zubereitung findet ihr in der nachfolgenden Bilderstrecke.

(Klick auf´s Bild zum Vergrößern)

Hinweise

Natürlich könnt ihr bei der Zubereitung dieser Spareribs auch mit den Räucherhölzern experimentieren. Wir haben hier eine Mischung aus Kirsch- und Pflaumenholz im Verhältnis 2:1 verwendet, da wir der Meinung sind, dass dieses süßliche Raucharoma perfekt zur verwendeten Glace passt. Achtet aber darauf, möglichst kein reines Pflaumenholz zu verwenden, da dieses Holz einen sehr schweren Rauch produziert, der den Geschmack der Gewürze und der Glace regelrecht erschlagen würde. Eine Liste möglicher Räucherhölzer findet ihr hier: Wissenswertes – Räuchermehle und -hölzer.

Wie gewohnt findet ihr auch dieses Rezept auch als druckerfreundliche Version in unserer Rezeptdatenbank und natürlich auch in unserem Forum.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Nachmachen und Experimentieren und guten Appetit! Natürlich freuen wir uns wieder auf eure Fragen, Anregungen und Kommentare.

Gut Glut!
Du willst nichts mehr verpassen?
Dann trage dich jetzt in unsere VIP-Liste ein! Du erhältst dann bei jeden neuen Beitrag eine kurze E-Mail von uns. Natürlich kannst du dich auch jederzeit wieder abmelden!
Ich stimme zu, dass meine Daten an MailChimp übertragen werden. ( Mehr Informationen )
Wir respektieren Ihre Privatsphäre


Schreibe einen Kommentar