Tex-Mex Burger – ein Hamburger mit Bohnenpaste und Rindfleisch

Die Tex-Mex-Küche ist zurecht sehr beliebt. Ob Chili con carne oder Tacos – die kräftig würzige Zubereitung mit ordentlich Chili, Fleisch und Bohnen findet mehr und mehr Anhänger. Warum also nicht einfach einen Hamburger nach Tex-Mex Art zubereiten? Eine kräftige Bohnenpaste ersetzt dabei Ketchup oder Barbecue-Sauce und Rindfleisch ist für einen richtigen Burger sowieso Pflicht.

Ein Tex-Mex BurgerEin Tex-Mex Burger

Rezeptfoto - Tex-Mex Burger
Drucken
0 von 0 Bewertungen

Rezept “Tex-Mex Burger”

Gang Partygericht
Zubereitungsart Grillen
Vorbereitung 30 Minuten
Zubereitung 30 Minuten
Arbeitszeit 1 Stunde
Portionen 12 Stück

Zutaten

  • 1500 g Rinderhackfleisch
  • 4 Zwiebeln
  • 4 Knoblauchzehen
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer frisch gemahlen
  • 2 TL Hot Sauce nach Wahl
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • 1 kleine Dose Kidneybohnen 285g Abtropfgewicht
  • 4 EL Tomatenmark
  • etwas Wasser
  • 2 TL Gemüsebrühe
  • 60 g Tortilla-Chips naturell
  • 200 g mittelalter Gouda gerieben
  • 12 Burgerbuns
  • 3 Tomaten
  • 12 Salatblätter

Zubereitung

  • Die Zwiebeln pellen und fein würfeln, den Knoblauch abziehen und ebenfalls fein würfeln. In einer Schüssel das Hackfleisch mit 3 Zwiebeln, einigen Spritzern Hot Sauce, Salz und Pfeffer gut vermengen. Aus der Hackfleischmasse 12 gleichgroße Pattys formen und in die Mitte mit dem Daumen oder einem Teelöffel jeweils eine Mulde drücken.
  • In einem kleinen Topf das Sonnenblumenöl erhitzen. Die restlichen Zwiebelwürfel und den Knoblauch darin anbraten. Die abgetropften Kidneybohnen, Hot Sauce, Tomatenmark und Gemüsebrühe hinzugeben und das Ganze unter Rühren 3 Minuten dünsten. Bei Bedarf etwas Wasser angießen. Anschließend die Bohnenmischung pürieren und mit Salz und Hot Sauce abschmecken.
  • Den Grill zum Grillen mit einer Zweizonenglut vorbereiten und auf mittlere Hitze vorheizen. Die Pattys von beiden Seiten über direkter Hitze angrillen und anschließend indirekt fertig grillen.
  • Die Tortilla-Chips zerbröseln, die Burgerbuns aufschneiden und die Schnittflächen über direkter Hitze antoasten. Auf die unteren Hälften etwas Bohnenpüree, einige Chipsbrösel und jeweils 1 EL Käse geben. Die Pattys darauf legen, mit Bohnenpüree. Mit Salat und Tomatenscheiben belegen, die oberen Hälften der Burgerbuns auflegen und die Burger sofort servieren.
Hast du dieses Rezept probiert?Erwähne @fire_eaters_bbq oder nutze den Hashtag #fire_eaters_bbq!

Bilderstrecke

Wie gewohnt, haben wir die Bilder der Zubereitung der Tex-Mex Burger für euch wieder in einer kleinen Bilderstrecke zusammengefasst.

Hinweise

  •  Durch die Zwiebeln können die Pattys beim Angrillen leicht zerfallen. Darum den Grillrost unbedingt gut fetten, bevor die Pattys aufgelegt werden. Zum Wenden einen Burgerwender oder eine Palette verwenden.
  • Statt Gouda passt auch Cheddar ganz hervorragend zu diesem Tex-Mex Burger.
  • Mit der Hot Sauce sollte man nicht übertreiben. Die Burger sollen nicht brennend scharf werden!

Wir wünschen euch viel Erfolg beim Nachgrillen und guten Appetit! Verratet uns doch einmal euer liebstes Burgerrezept in den Kommentaren!

Gut Glut!

Werbung

BBQ-Profi CIG 57 Vierteiliger Grillrost für 57 cm Grills aus Gusseisen 2015
  • Vierteiliger Grillrost für 57 cm Grills aus Gusseisen NEUE Version 2015
  • Aktionspreis solange Vorrat reicht!
Du willst nichts mehr verpassen?
Dann trage dich jetzt in unsere VIP-Liste ein! Du erhältst dann bei jeden neuen Beitrag eine kurze E-Mail von uns. Natürlich kannst du dich auch jederzeit wieder abmelden!
Ich stimme zu, dass meine Daten an MailChimp übertragen werden. ( Mehr Informationen )
Wir respektieren Ihre Privatsphäre

Letzte Aktualisierung am 14.11.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API



Ein Kommentar

  • Tom 09 / 12 / 2013 Antworten

    Sehr lecker! Probiert das Ganze mal mit schwarzen Bohnen bzw. einem Chili con carne und Guacamole bzw. Avocado. Ist auch sehr sehr lecker,

Schreibe einen Kommentar