Unser neuer Räucherschrank

Vor kurzem bot sich uns die Gelegenheit, preiswert einen neuen Räucherschrank zu bekommen. Da haben wir nicht lange überlegt und zugegriffen, da wir sowieso mehr Kapazitäten zum Räuchern benötigten. Heute wurde nun das gute Stück geliefert. Er ist zwar noch nicht perfekt, aber eine hervorragende Basis zum Tunen.

Der geschlossene Räucherschrank

Im geöffneten Zustand

Weitere Bilder gibt es, wenn der Schrank fertig getuned ist. Ein vernünftiger Schornstein und ein Sparbrand müssen auf jeden Fall sein.

Gut Glut!
Du willst nichts mehr verpassen?
Dann trage dich jetzt in unsere VIP-Liste ein! Du erhältst dann bei jeden neuen Beitrag eine kurze E-Mail von uns. Natürlich kannst du dich auch jederzeit wieder abmelden!
Ich stimme zu, dass meine Daten an MailChimp übertragen werden. ( Mehr Informationen )
Wir respektieren Ihre Privatsphäre


Kommentare

  • Hans Zogg 09 / 12 / 2015 Antworten

    Hallo
    Kann man so einen Schrank irgendwo kaufen?
    Was würde das kosten?

    Gruss Hans

    • Oliver 09 / 12 / 2015 Antworten

      Wir haben 2 solcher Schränke in Betrieb, die aus der Gefangenenwerkstatt einer JVA stammen. Dadurch waren sie sehr günstig. Industriell gefertigte Kalträucheröfen gibt es fast gar nicht, Hobbyschlachter sind einfach zu selten. Praktisch alle käuflichen Räucherschränke sind für das Heißräuchern von Fisch ausgelegt und kosten in dieser Größe meist 150€ und mehr. Vielleicht einfach mal in einer Schlosserei nachfragen, ob die so etwas anfertigen können. Die sind oft günstiger und können dann direkt nach eigenen Wünschen bauen.

Schreibe einen Kommentar