Schweinenacken mit Kräuterkruste an Tomaten-Sellerie-Risotto

Ein deftiger Schweinebraten steht immer hoch im Kurs. Da traf es sich gut, dass unser MdV wieder einmal Schweinenacken im Angebot hatte. Wir konnten natürlich nicht wiederstehen uns haben zugegriffen. Mit ein paar Kräutern wollten wir ihm eine schöne Kruste verleihen und so entstand unser Schweinenacken mit Kräuterkruste an Tomaten-Sellerie-Risotto.

Bild - Schweinenacken mit Kräuterkruste an Tomaten-Sellerie-Risotto

Schweinenacken mit Kräuterkruste an Tomaten-Sellerie-Risotto

Die Zubereitung ist recht einfach und die verwendeten Zutaten sind in jedem Supermarkt erhältlich. Natürlich haben wir auch dieses Mal das Rezept für euch aufgeschrieben.

Rezept für Schweinenacken mit Kräuterkruste an Tomaten-Sellerie-Risotto

  • Ergibt: 6 Portionen
  • Vorbereitungszeit: 20 Minuten
  • Zubereitungszeit: 1½ Stunden

Zutaten

  • 1,5 kg Schweinenacken, ohne Knochen
  • 2 Zwiebeln
  • 1 EL Majoran, fein gehackt
  • 1 EL Petersilie, gehackt
  • 2 EL Kräuter der Provence
  • 75 g weiche Butter
  • ½ TL Kümmel
  • 2 EL mittelscharfer Senf
  • Salz
  • Chilipulver nach Wahl
  • 250 g Staudensellerie
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 EL Habanero-Chiliöl
  • 200 g Risotto-Reis
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 200 ml milder Weißwein
  • 400 ml Tomatensaft
  • 50 g Parmesan, gerieben

Zubereitung

  1. Für die Kräuterkruste eine Zwiebel schälen und fein hacken. Die Kräuter, die Zwiebel, den Senf und den Kümmel mit der Butter verkneten und alles mit Salz und Chilipulver würzen.
  2. Den Schweinenacken waschen, trocken tupfen und mit Salz und etwas Chilipulver würzen. Dann den gewürzten Braten in einen ofenfesten Bräter legen und mit der Kräuter-Butter-Masse gleichmäßig bestreichen und im vorgeheizten Backofen bei 175 °C (Umluft) ca. 1 ½  Stunden garen bis eine Kerntemperatur von 70 bis 72 °C erreicht ist.
  3. Für das Risotto den Staudensellerie putzen, waschen und in ca. 1 cm große Stücke schneiden. Die zweite Zwiebel und den die Knoblauchzehen abziehen und fein hacken. Das Chiliöl in einem Topf erhitzen, die Zwiebel und den Knoblauch darin andünsten. Dann den Reis dazu geben und kurz mit anschwitzen. Nun nach und nach Brühe, Wein und den Tomatensaft dazu geben, so dass die Flüssigkeit komplett aufgesogen wird. Das Risotto mit Salz und Chilipulver abschmecken und den Parmesan unterrühren. Die Garzeit beträgt ca. 35 Minuten.
  4. Den fertigen Braten herausnehmen und in Alufolie gewickelt mindestens 10 Minuten ruhen lassen. Anschließend den Braten in Scheiben schneiden und mit dem Risotto servieren.
  • Zubereitungsart: Braten
  • Gang: Hauptgericht
  • Schwierigkeitsgrad: mittel

 

Anregungen

Diesen Braten kann man auch sehr gut im Kugelgrill oder Smoker zubereiten. Natürlich sollte man bei dieser Zubereitungsart eine große Tropfschale darunter stellen und den Nacken indirekt grillen. Das Risotto kann in diesem Fall in einem Dutch Oven zubereitet werden.

Ihr findet dieses Rezept auch wieder archiviert als druckerfreundliche Version in unserer Rezeptdatenbank. Eure Fragen und Anregungen könnt ihr neben dem Kommentaren auch im Thread mit der bebilderten Schritt-für-Schritt Anleitung in unserem Forum stellen. Wir freuen uns auf eure Ideen! Viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit!

Gut Glut!
Du willst nichts mehr verpassen?
Dann trage dich jetzt in unsere VIP-Liste ein! Du erhältst dann bei jeden neuen Beitrag eine kurze E-Mail von uns. Natürlich kannst du dich auch jederzeit wieder abmelden!
Ich stimme zu, dass meine Daten an MailChimp übertragen werden. ( Mehr Informationen )
Wir respektieren Ihre Privatsphäre


Schreibe einen Kommentar